Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3816
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 735 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Na toll, da freut man sich, das die ganzen Stinkbuden langsam weniger werden und du räucherst im Stau ohne Abgasreinigung die ganze Zeit vor dich hin. Mit heutige Akkugrößen von 40-70kWh ist das "Problem" praktisch nicht mehr existent.
Und zur Not ist ne Decke eh immer im Auto, falls man sich mal mit der Zeit verschätzt hat und auf der Landstraße auf'm Parkplatz kurz ein Nickerchen halten möchte.
Vielleicht muss man auch einfach mal die Maßnahmen im Stau überdenken.
Wenn man mal vom "Stau aus dem Nichts" durch Leute, die es nicht auf die Reihe bekommen, ohne Behinderung anderer zu überholen, absieht, hat jeder Stau eine definierbare Ursache - an Baustellen steht man in der Regel nicht länger als eine Stunde.

Und bei einer Vollsperrung mit LKW-Unfall muss eben die Zufahrt zum "stehenden Teilstück" gesperrt werden, und auf der Gegenfahrbahn kurz der Verkehr gesperrt werden, um die sonst stundenlang stehenden Fahrzeuge wieder ableiten zu lassen. In der Summe sollte es kein Problem sein, kurz die Leitplanke aufzumachen und den Stau abfliessen zu lassen. 3-9 Stunden Stau wegen einer Vollsperrung ist nicht hinnehmbar. Ist ja nicht so, dass die Stausteher kein zu einer bestimmten Uhrzeit zu erreichendes Ziel hätten...
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.
Anzeige

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

USER_AVATAR
read
Außerdem könnten die E-Fahrzeuge für längere Notaufenthalte auch einen Modus bereithalten, der nur die Sitzheizung (70W) betreibt, ohne die sonst üblichen Nebenverbraucher bei Fahrbereitsschaft zu aktivieren. Dann kann man sich auf dem Sitz je nach Batteriegröße des E-Autos (angenommen halbvoll) eine bis sechs Wochen lang gemütlich machen.

Und dann gäbe es dazu natürlich noch ein Zwischending, die Sitzheizung läuft ständig über die 12V-Batterie, die HV-Batterie wird alternierend hinzu geschaltet und lädt während dieser Phasen die 12V-Batterie wieder nach und sorgt für etwas zusätzliche Kabinenwärme (und das kann wegen der ständig laufenden Sitzheizung deutlich unter den unter normalen Bedingungen einstellbaren Mindesttemperatur von 18°C liegen). Dann sollten mit halb voller Batterie 2-10 Tage im Winterstau möglich sein.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

umali
  • Beiträge: 5273
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 271 Mal
  • Danke erhalten: 551 Mal
read
Moin, moin,

mit solchen Leuten, die "E-Extremisten"-Ansichten vertreten, habe ich lange diskutiert. Es will einfach nicht in deren Kopf, dass sich E-Mobilität mit den Komfortmerkmalen aktueller Autos messen muss.

BEV hätten bereits eine viel schnellere und größere Verbreitung gefunden, wenn man die (wenigen) bestehenden Nachteile konservativ angegangen wäre. Dazu zählen besagte Standheizung und serielle Rex.

Dass die beiden Ergänzungen hoffentlich bald überflüssig werden, wünsche ich mir auch, aber ich bin nicht der Entwickler des Feststoffsuperakkus, der sagen kann - "Morgen ist er kaufbar."

zum Verbrauch der SH:
max. ca. 0,5l/h, im Schnitt 0,2l/h

Das Ding wird nur auf Langstrecke eingeschalten. Ähnlich wie ein serieller Rex ist es ein "Notfallgerät". Deshalb nenne ich die SH auch "Mini-Rex".

In der Stadt schaltet man sowas überhaupt nicht ein - da gibt es genug Ladestationen bzw. das zu Hause ist nicht weit weg.

VG U x I
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

Helfried
read
Standheizung mit 16-Stunden-Stau braucht man ähnlich oft wie den Reservereifen, den man nach dem Krieg noch 20 Jahre mitgeschleppt hat (weil noch Splitterteile und Nägel rumgelegen sind), nämlich vielleicht einmal im Leben. Das lohnt nicht, wenn die Autos satte 50-kWh-Akkus haben. Und in kleineren Autos wie dem Ioniq wäre mir so ein Holzofen oder gar ein Dieselbrenner auch ein wenig peinlich.

Im Winter im 16-Stunden-Stau würde ich auf Mitleid machen und mir das Benzinauto mit dem hübschesten Mädchen suchen und dort um wärmendes Asyl bitten. Mädchen deshalb, weil die heizen besser und sind nicht so geizig. :lol:

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

USER_AVATAR
read
Da kennst du unseren Friseur nicht.

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.), <--- den hat ein Mitarbeiter übernommen
+13.12.18 Hyundai Kona Premium 64 kWh

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

marfuh
  • Beiträge: 771
  • Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Gut. Sagen wir mal die Akkuzeiten bei ausreichender Größe reichen aus um die Zeit zu überleben 😂

Aber im Fall Akku geht zur Neige, bleibt nur Abscheppen aus dem Stau und stellt euch vor da sind mehrere e-Autos drin.

Gibt es schon Nachladefahrzeuge?

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

USER_AVATAR
  • Sawok
  • Beiträge: 328
  • Registriert: So 1. Jan 2017, 11:33
  • Wohnort: Zentral
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
marfuh hat geschrieben: Gut. Sagen wir mal die Akkuzeiten bei ausreichender Größe reichen aus um die Zeit zu überleben 😂

Aber im Fall Akku geht zur Neige, bleibt nur Abscheppen aus dem Stau und stellt euch vor da sind mehrere e-Autos drin.

Gibt es schon Nachladefahrzeuge?
Ja in Form eines Ioniq von denen es eine Hand voll in Deutschland gibt.

https://www.hyundai.news/de/modell-news ... destation/

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

Ecano
  • Beiträge: 851
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Diesen Selbstversuch sollte man nochmal nach vorne holen, dann erübrigen sich viele Frage und Bedenken.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

umali
  • Beiträge: 5273
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 271 Mal
  • Danke erhalten: 551 Mal
read
Nun - wenn man heutige große LiIonen-Akkus (>60kWh) unterstellt, sollte man folgende Punkte mit auf dem Schirm haben:

# großer Akku => ökologisch bedenklich (Das ist ein Fakt, den "E-Extremisten" nur zu gern ausblenden.)
# großer Akku => schwer (Chassis muss darauf ausgelegt werde. Nicht umsonst sind viele BEV's SUVs.)
# großer Akku => teuer (Für 1 großes BEV können auch 2 kleine BEV gebaut werden, welche in den geplagten Städten Sinn machen.)
# uvm.

Da der Akku für die meisten Leute mit deren üblichen Arbeitswegen mit bis zu 40kWh Kapazität ausreicht, ist alles darüber die meiste Zeit unnütz. Statt die kWh auf "Monsterakkus" hochzuskalieren - wohlgemerkt mit aktueller noch nicht sonderlich leistungsdichten Akkugeneration - ist der bivalente Ansatz (SH, sRex) einen sinnvolle Alternative.

Warum?
Weil jeder System seine Vorteile ausspielen kann:
1. E => effizienter Antrieb
2. sRex => seltene Langstrecke*
3. SH => Winter*
*...nur im Notfall erforderlich, wenn Ladesäule voll, defekt, nicht erreichbar oder sonstige unschönen "Vorkommnisse"

VG U x I
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

harlem24
  • Beiträge: 7549
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 224 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Und selbst ein 40kWh Akku braucht keine Stinkerunterstützung, weder von Deinem achso tollen Rex noch von einer wie auch immer betriebenen Standheizung...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag