"scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
Gerade bei heise gefunden...bleibt sachlich

https://www.heise.de/autos/artikel/Bitt ... 83529.html
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Gerade bei heise gefunden...bleibt sachlich
Man sollte sich aber von Pressefritzen nicht gleich für dumm verkaufen lassen, und von der von korrupten Politikern kontrollierten ARD schon gar nicht. Aber auch nicht von Tesla-Fahrern, die sich Fahrradfahren CO2-intensiver rechnen als alleine im Model X.

s.o.

- Gehen/Laufen 50/100 g CO2/km (Laufen/Joggen ca. 3 facher Fahrradverbrauch)
- Fahrrad 36 g CO2/km
- Pedelec: 21 g CO2/km
- Elektrostehroller 13 g CO2/km (aber. man wird fett, wenn auch nicht ganz so fett wie im SUV)
- E-Bike 7 g CO2/km (aber. man wird fett)
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
diese Betrachtungen fand ich auch belustigend.

Als quelle sind mir unsere Medien aber weitaus ausgewogener und damit lieber als in den Usa/china/UK/RUS.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
Gestern im Deutschlandfunk über den Nobelpreis für die Lithium-Batterien.

Irgendwann kam man zu den NACHTEILEN:
Fast das gesamte Kobalt kommt aus Kinderarbeit im Kongo.
Fast alles seien illegale Minen.

Und die Reichweite. Der 100.000€ Tesla kommt auch nur 300km weit. Und das Laden dauert lange.

Aber der Wasserstoff, das sei besser um viele Autos zu Tanken.
Dass es damit gerade in den USA Probleme gibt, etwa der Tankstutzen anfriert, oder der H2 alle ist wurde verschwiegen.

Auch heute (sender unbekannt) H2 als bessere alternative zum Akku.
Listen and repeat.

Kollegin glaubt auch, dass es nicht genug Strom für die ganzen Elektroautos gibt.
Wie soll das von Heute auf morgen klappen wo doch NUR 1% des Stromes durch erneuerbare erzeugt wird.

Die Menschen glauben das fest. Zudem muss man die Atomkraftwerke wieder einschalten, sonst hat die Industrie keinen Storm mehr.
Das ist die Wahrheit (TM)

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
:arrow: Hier im TFF hatte tatsächlich jemand geglaubt, dass in einem zwangsGEZfinanziertem deutschen ARD-Magazin wie Panorama (NDR) neben den ganzen negativen Statements bzgl. Elektromobilität (heute: Anti-Tesla-Demo in Brandenburg) auch die Pro-Demo "Wer mehr sehen will, sollte mal Panorama einschalten. Die waren auf beiden Demos und haben fleißig interviewt." berücksichtigt werden würde.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
read
Auch in der aktuellen Scobel-Sendung wieder eine sehr negative Darstellung von Elektromobiltiät.
https://www.3sat.de/wissen/scobel/scobe ... m-102.html (ab 27:30)

Die kurze Einrede des Batterieprofs von den Zwangsgebührenfinanzierten Volksverblödern abgetan:

- "kein wirklich gute Technologie"
- "einfach nicht nachhaltig"
- "Milchmädchenrechnung"
- "nur bedingt vernünftig, über E-Mobilität zu reden"
- "elektrifizierter Individualverkehr ist einfach Ressourcenveschwendung"
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

murghchanay
  • Beiträge: 439
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Gerade bei heise gefunden...bleibt sachlich

https://www.heise.de/autos/artikel/Bitt ... 83529.html
Verstehe das Beispielim Artikel nicht, ich bin mit dem E Soul jetzt schon öfters 600 km Strecken, was soll daran schwer sein? Bin jetzt auch im Urlaub schon 1600 km völlig problemlos und unaufgeregt gefahren, ohne irgendwas schön zu reden. Meine Frau findet das auch alles völlig unaufgeregt und normal. Das ist sachlich und nichts verschönt.
Ich sehe in der Diskussion ganz viel gezwungenes von Leuten, die nicht so viel Erfahrung haben.da werden so Zwangsszenarien aufgebaut, die einfach nicht vorkommen. Man muss keine Leute um Strom anbetteln. Man muss halt je nach Reichweite Ladestops planen. Wer sich unbedingt gezwungen sieht 600km ohne Stopp zu fahren kauft halt kein E Auto. Und wer sich für die E Mobilität entscheidet muss sich halt vorher informieren - wie kann ich laden, was kostet es, was hat es mit Verbrauch und Reichweite auf sich.

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
700 km mit dem e-Golf. Nahezu am Stück. Vollgeladen losgefahren. Mit 16 km Restreichweite angekommen. Ladehistorie von unten nach oben lesen.
Ich fand es nicht so schlimm, die Mitfahrer auch nicht. 45 Min bei der 4. Ladung ist Rapid Gate geschuldet. Aber auch das wäre zu nicht Corona Zeiten mit Essen an der Raststätte kein Problem gewesen. Im Juni war da nur to go angesagt. So haben wir die Sonne genossen.

Bild
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

Rita
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
wo warst Du losgefahren??
wie schnell gefahren??
von bis wieviel % jeweils geladen

Re: "scobel - Mobilität der Zukunft" - Meinungsmache der ÖR gegen E-Autos

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Nähe Bremen losgefahren. ACC 110 km/h. Aber oft Beschränkungen. Erste Ladung bei noch 45 % Rest. Biologie Pause
Nicht lange geladen.
Zweite Ladung dann ca 20% auf ca 88 bis 90%

Dritte nach Rückfahrt vom Ziel auf ca 90 % von 70 (taktische Ladung - Säule lag günstig auf der Strecke). Vierter Ladevorgang dann von ca 20% auf ca. 85 %. Damit dann nach Hause gefahren.

Prozentwerte aus dem Gedächtnis. Leider nicht aufgeschrieben.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag