Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

USER_AVATAR
read
Öl fördern müsste man anders auch, aber deutlich weniger davon und auch einen höheren Anteil davon nicht einfach um ihn zu verbrennen sondern langlebige Produkte damit herzustellen.
Anzeige

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

mlcp
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Di 8. Apr 2014, 19:30
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Interessant, aber wenn man genug Geld investiert kann man auch einen Beitrag bringen der beweist das es kein Ozonloch mehr gibt. Und letztlich wird nur angegeben was Benzin und Diesel an zusätzlicher Energie angeblich kosten sollen. Alle Alternativen incl. Strom hat man leider vergessen...

Außerdem frage ich mich was das letztlich bringen soll. Es dürfte doch kaum einen Autofahrer interessieren welche Energie nötig ist das er fahren kann. Da entscheidet doch eher der Preis.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Casamatteo
  • Beiträge: 631
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Der Verursacher kneift, daher rechne ich selber mal zusammen:

1. Erdölförderung: Um eine Energiemenge von 277 GWh aus Erdöl zu gewinnen, werden alleine für das Fördern des Öls 1 GWh an Energie benötigt. Das macht 1/277 gleich 3,6 Promille Verlust.

2. Transport per Hochseetanker, verbrauchen pro Tag etwa 1 Promille der Ladekapazität. Über Pipeline aus Russland ergibt sich ein Energieaufwand von 833 GWh für Diesel und 583 GWh für Benzin für eine Menge von 33.5 Mio. Tonnen, bei 12 MWh/t entsprechend sind das 400 000 GWh, Verlust also 1,5 Promille.

3. Energieaufwand für das Raffinieren von Rohöl. Pro 1 Liter Kraftstoff ein Energiebedarf von 1,6 kWh. Der Löwenanteil, Größenordnung 160 Promille bzw. 16%.

4. Transport zu den Tankstellen. Ein Tankwagen nimmt ca. 40’000 Liter Kraftstoff auf, der Verbrauch beträgt ca. 30 Liter auf 100 km, im Durchschnitt fahren die Tankwagen 300 km. Das macht einen Verlust von 120/40000 gleich drei Promille.

Aus den Punkten 1.+2.+4. ergibt sich über Pipeline aus Russland 4+2+3 gleich 9 Promille Verluste, bei drei Wochen auf dem Tanker 4+21+3 gleich 28 Promille. Es kommen also zu den Verlusten in der Raffinerie in Höhe von 16% je nach Transportweg 1 bis 3 % Verlust dazu. In Summe sind wir bei 20%, also einem Fünftel das verloren geht. Oder eben bei fünf Liter ein zusätzlicher Liter.

Aber nicht 4 Liter bei 6 Liter! Da wird gelogen dass sich die Balken biegen. Pfui.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Na ja, ich kann das leider nicht alles genau nachvollziehen, z.B. steht im Artikel auf springerprofessional.de: "Die größten dieser Schiffe transportieren etwa 300.000 Tonnen Rohöl und verbrauchen pro Tag etwa 1 Promille ihrer Ladekapazität. Konkret: Pro Fahrt von Saudi Arabien nach Amsterdam werden 3 Prozent der transportieren Energiemenge verbraucht".
Aber da fehlen m.E. noch einige entscheidende Punkte in der Rechnung.
Aus dem Bauch raus fallen mir einige ein:
Der Bau von den Pipelines ist nirgendwo aufgetaucht.
Diesel und Benzin werden nicht nur mit Tankwagen von der Raffinerie zu den Tankstellen gebracht, es sind auch noch Schiffe beteiligt.
Dann wird auch vieles zwischengelagert, umgepumpt usw.. Die Lager müssen auch gebaut und betrieben werden.
Tankstellen verbrauchen auch nicht unwesentlich Strom für den Betrieb.
Von den Umweltschäden (z.B.: Raffinerie in der Nähe vom Köln-Bonner Flughafen, verunglückte Tankschiffe, verunglückte Bohrinseln, Ablassen von Kerosin aus Flugzeugen) und deren Beseitigung mal abgesehen kommt da noch einiges an direkten Verlusten hinzu.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Casamatteo
  • Beiträge: 631
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
fiedje hat geschrieben: Aus dem Bauch raus fallen mir einige ein:
Das ist alles Kleinkram im Vergleich zu den bereits aufgeführten Beiträgen. So eine Pipeline transportiert Unmengen an Öl über Jahre oder Jahrzehnte hinweg, da liefern Herstellung und Aufbau keine nennenswerten Summen zum ständigen Aufwand für Heizen und Pumpen.

Es bleibt dabei: der mit Abstand größte Aufwand in Sachen Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen bei der Bereitstellung von fossilen Treibstoffen entfällt auf die Raffinerien. Der Rest ist nur Zubrot.

Und der Betreff "Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!" ist und bleibt wichtigtuerischer Blödsinn. Der Verfasser soll sich mal bei der Bildzeitung bewerben anstatt aus dem Internet abgeschriebene Artikel nochmals abzuschreiben ohne etwas von der Materie zu verstehen.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Misterdublex
  • Beiträge: 3525
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 429 Mal
read
@SRAM:
Was für ein Studium hast du absolviert, ein Ingenieurwissenschaftliches?

Arbeit wird u.a. in kWh angegeben. Da ist es egal, ob diese aus dem Strom kommt oder aus Erdöl. Du kannst auch in einem Geothermiekraftwerk gespeicherte Energie nutzbar machen und die Arbeit in kWh angeben. Arbeit ist nunmal Arbeit, egal woraus sie verrichtet wird.

Du kannst meinetwegen die Arbeit , die du mit Erdöl verrichten kannst auch in Joule angeben, dann darfst du aber auch die Arbeit die der Strom verrichtet in Joule umrechnen - viel Spaß!

Arbeit bleibt Arbeit!
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Casamatteo
  • Beiträge: 631
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben: Arbeit wird u.a. in kWh angegeben. Da ist es egal, ob diese aus dem Strom kommt oder aus Erdöl.
Dummschwätzer.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Misterdublex
  • Beiträge: 3525
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 429 Mal
read
@Casametto:
In welcher Einheit wird denn deine Arbeit der Erdgasheizung zu Hause angegeben? Erdgas ist doch nichts anderes als die Leichtfraktion.

Ich zitiere Wikipedia ungern (da unwissenschaftlich) aber da ist es recht gut formuliert was Arbeit ist:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Arbeit_(Physik)
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

USER_AVATAR
  • Releit
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
  • Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Casamatteo hat geschrieben: Der Verursacher kneift, daher rechne ich selber mal zusammen:

1. Erdölförderung: Um eine Energiemenge von 277 GWh aus Erdöl zu gewinnen, werden alleine für das Fördern des Öls 1 GWh an Energie benötigt. Das macht 1/277 gleich 3,6 Promille Verlust.

2. Transport per Hochseetanker, verbrauchen pro Tag etwa 1 Promille der Ladekapazität. Über Pipeline aus Russland ergibt sich ein Energieaufwand von 833 GWh für Diesel und 583 GWh für Benzin für eine Menge von 33.5 Mio. Tonnen, bei 12 MWh/t entsprechend sind das 400 000 GWh, Verlust also 1,5 Promille.

3. Energieaufwand für das Raffinieren von Rohöl. Pro 1 Liter Kraftstoff ein Energiebedarf von 1,6 kWh. Der Löwenanteil, Größenordnung 160 Promille bzw. 16%.

4. Transport zu den Tankstellen. Ein Tankwagen nimmt ca. 40’000 Liter Kraftstoff auf, der Verbrauch beträgt ca. 30 Liter auf 100 km, im Durchschnitt fahren die Tankwagen 300 km. Das macht einen Verlust von 120/40000 gleich drei Promille.

Aus den Punkten 1.+2.+4. ergibt sich über Pipeline aus Russland 4+2+3 gleich 9 Promille Verluste, bei drei Wochen auf dem Tanker 4+21+3 gleich 28 Promille. Es kommen also zu den Verlusten in der Raffinerie in Höhe von 16% je nach Transportweg 1 bis 3 % Verlust dazu. In Summe sind wir bei 20%, also einem Fünftel das verloren geht. Oder eben bei fünf Liter ein zusätzlicher Liter.

Aber nicht 4 Liter bei 6 Liter! Da wird gelogen dass sich die Balken biegen. Pfui.
Da fehlt der laut Exxon größte Energieaufwand, der für die Bohrungen.
Fahrspass statt Abgas!

Re: Wahnsinn, die Bombe ist geplatzt! Unmengen an Energie für Diesel und Benzin!

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3311
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 424 Mal
read
Der fehlt eben nicht sondern ist in den 1GWh für die Förderung enthalten. Der Fehler in der Betrachtung liegt hier darin, das der Autor so tut, als würden 42kWh aus externen Quellen genutzt um 6Liter Diesel zu produzieren. Fakt ist aber das eine wesentlich geringere Energimenge dem Produkt selbst entnommen wird, Diese also gerade nicht vorhanden währe wenn man das Produkt nicht Herstellt. Somit wird hier also gar nicht wie vom Autor behauptet für die Produktion von seinen 6 Litern Diesel verschwendet sondern es muss etwas mehr Rohöl gefördert werden, als Benzin an der Tankstelle ankommt. Der Tanker fährt auch nicht wie impliziert mit Rohöl sondern mit Raffinerieabfall.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag