Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2252
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
Demnächst einen Ioniq FL
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1461
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Seit ziemlich genau 2 Jahren ist der Ioniq unser Alleinfahrzeug.
Meine Schwiegermutter, die bei uns im Haus wohnt, fährt mittlerweile Zoe (22kWh). Die hat eine AHK bekommen, damit wir unseren Rasenschnitt noch mit einem kleinen Hänger abtransportiert bekommen. Die einzigen Geräte mit Verbrennungsmotor in unserem Haushalt sind eine Garten-Motorhacke (wird 2-3 mal im Jahr genutzt) und eine Motorsäge (Wird meist ca. eine Woche im Jahr genutzt).

Jahresfahrleistung: ca. 20000km
Familie: 2 Erwachsene, 2 Kinder (12 + 15 Jahre)
Zu Hause wird fast nur noch die Zoe geladen, da ich den Ioniq in der Firma aufladen kann. Ich fahre aber auch oft genug mit dem Fahrrad (Pedelec, Rennrad) zur Arbeit (22km ein Weg)

Im Alltag sowieso keine Probleme mit der Elektromobilität.

Bisherige Fahrten/Reisen (Distanz immer einfache Strecke angegeben). Alles meist komplett mit Familie und Gepäck für 1-2 Wochen:
- Abholung aus Landsberg: ca. 540km (Nur Fahrer, Sommerreifen im Kofferraum)
- Hamburg: ca. 310km (Fahrt nur mit Kindern und Gepäck für 3 Tage)
- Berlin: ca. 430km (Komplette Familie für eine Woche incl. Gepäck)
- Sächsische Schweiz: 480km. (Bei Anreise den gleichen Tag noch nach Dresden zum Einkaufen gefahren. Den Tag also ca. 600km) (Komplette Familie für eine Woche incl. Gepäck)
- Eckernförde (Ostsee): 430km (Komplette Familie 17 Tage incl. Gepäck)
- Gersfeld/Rhön: ca. 200km. Die Strecke fahre ich auch mehrmals im Jahr hin und zurück an einem Tag, also dann ca. 400km. Ansonsten mindestens 6 mal im Jahr mit unterschiedlicher Besetzung im Auto. Manchmal sogar mit 5 Personen und Gepäck unters Dach.
- Rügen (Ostsee): ca. 610km (Komplette Familie 17 Tage incl. Gepäck)
- weiterhin mehrere Tagesausflüge bis ca. 200km pro Tag
- Seit Sommer 1-2 mal pro Woche Krankenbesuch: Je nach Strecke 180-240km an dem Tag.

Geplante Reisen für nächstes Jahr:
- Urlaub Ostsee: ca. 450km
- St. Gallen, Schweiz: ca. 610km

Zum Gepäck muss ich sagen, dass wir immer eine große Klappkiste mit Küchenutensilien/Lebensmitteln etc. mit haben auf mehrtägigen Reisen, die sonst wohl keiner mit in den Urlaub nimmt. Falls der Kofferraum zu klein ist für alles -> Backbox.

Probleme bisher auf Reisen an den Ladesäulen:
- Auf der Fahrt nach Rügen war in Rostock der Schnellader belegt, wurde aber nach 10 Minuten frei. Es hätte in Rostock 2 weitere Ausweichladesäulen gegeben.

Ansonsten weder defekte, noch besetzte Ladesäulen vorgefunden.

Nachteile gegenüber vorherigem Verbrenner:
- Auf Reisen benötigen wir pro 400km Strecke ca. 30 Minuten länger.

Sonst gibt es bisher nur Vorteile mit dem Ioniq.

Ich habe den Verbrenner nie vermisst und werde ich wohl auch nicht mehr.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

Kombjuder
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
  • Wohnort: Weil am Rhein
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Hier ein Hyundai Kona 64.
Jahresfahrleistung vsl. 25 tkm
Extrem viel Kurzstrecke unter 20 km, dazu mindestens einmal im Monat eine Langstrecke die mindestens einmal unterwegs laden erfordert, sowie 3 oder 4 mal im Jahr Madrid

Dazu noch der Opel Tigra meiner besseren Hälfte, der eine Anhängekupplung bekommen hat für kleinen Lastanhänger und Schlauchboot, Fahrleistung 5 tkm/Jahr
Hyundai Kona Caramic Blue, PV 5kWp

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 569 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
gibts hier keine Zuwächse?
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
read
Hab noch nichts passendes. Vielleicht um 2025 rum mit VW ID.4 oder Skoda Enyaq. Mangels alternativem BEV Kombi, den ja keiner bauen will.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
read
fiedje hat geschrieben: gibts hier keine Zuwächse?
wir fahren schon seit 2 Jahren nur noch elektrisch - siehe Signatur.

Und jetzt ist noch ein E-Roller ("Scooter", "Tretroller") für die "letzte Meile" von der CCS- bzw. Typ2-Station zum Ziel hinzugekommen.

Ausser einem Fahrwerksproblem (Koppelstangen) bei Zoé keine Probleme, insbesondere keine akkutechnischer Art. Die winterliche Reichweite geht bei beiden Fzg. um ca. 25% zurück, kann man mit umgehen...
Gruß
Hel

2x Renault Zoe weiss - 1x Hyundai Ioniq electric Premium weiss - ich weiss, sehr viel weiss...
lieber BEVegt als beSUVen

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

Ektus
  • Beiträge: 399
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Seit Anfang Januar ein e-Niro mit 64kWh, hat als Alleinfahrzeug einen Volvo 850 abgelöst. Jahresfahrleistung voraussichtlich etwas unter 20k, zwischen 350 und 450 pro Woche. Keine Langstrecken, bisher ausschließlich AC Ladung.
e-Niro Spirit 64kWh seit 03.01.2020

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
  • kukuk-joe
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:42
  • Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Ich fahre seit April 2017 eine ZOE R240 mit Lademöglichkeit zu Hause.
Diese nutze ich aber nur selten, da in 200 Meter Entfernung eine kostenlose öffentliche Ladestation zu Verfügung steht.
Wenn wir länger oder weiter in Urlaub fahren mieten wir ein Auto.
Das ist gar nicht so teuer und die Kosten fahre ich über das Jahr locker wieder mit der Zoe rein.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7645
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 992 Mal
read
Ich hab mir mal alles durchgelesen um sicher zu gehen hier noch nicht geantwortet zu haben, warum eigentlich? muss mir durch gerutscht sein.

In meiner Familie mit damals drei Führerscheinen (Älteste Tochter schon lange aus dem Haus, Sohn ist jetzt 29 und auch ausgezogen und die "kleine" mit 22 Jahren hat keinen Führerschein) hat seit 2013 genau ein Elektrofahrzeug und sonst nichts.

Ich Pendle mit der Bahn nach Wien, sehr selten mit der ZOE. Meist fährt meine Frau, die aber zu 90% zu Fuß zur Arbeit geht.
Mit allen Langstrecken kommen wir auf ca. 15.000km und haben in den sieben Jahren ZOE fast genau 100.000km rein elektrisch geschafft. (na ja fast, einmal mussten wir in Griechenland am Abschleppseil aufladen.. aber das ist eine andere Geschichte)

Die Langstrecken haben 2013 sehr vorsichtig angefangen, mit 4 Personen auf Skiurlaub nach Kitzbühl mit Ski auf dem Dach, damals noch Magnetskiträger.
Danach kahm sehr schnell meine erste Fahrt nach Stuttgart, dann Kroatien bis hinunter nach Dubrovnik, Griechenland, Hamburg, Amsterdam, Genf, Heviz... alles was wir sonst immer mit dem Verbrenner gemacht haben und interessanter Weise auch mehr. (Hamburg, Genf, Amsterdam)

Wegen dem Grünschnitt hat die ZOE eine AHK verpasst bekommen, da war natürlich die Challenge im Zuge der eRuda 2019 mit 700kg Wohnwagen auf den Rettenbachferner Restaurant (Sölden): 2.830 m ü. NHN gesetzt, wenn schon deppert dann ordentlich :)

Dazu muss man sagen: Die ZOE passt jetzt, wie die drei Kinder noch im Teenager Alter zu Hause waren wäre das nicht gegangen. Der e-Berlingo nett aber zu kleine Batterie und schwache Ladeleistung, daher dieser damals als Diesel bis zu dem 23.12.2013 als ich diesen auf das Dach gelegt habe, ist mir so passiert...
(Nach einer Notbremsung mit vier blockierenden Rädern hat eine nicht geöffnet, war wohl wegen nicht Benutzung stark gerostet..)

Auch ist das Thema mit einer Möglichen plötzlichen Fernbeziehung eher vom Tisch, nach 30 Ehejahren. Auch dass wir unerwartet noch einmal Eltern werden ist sehr unwahrscheinlich.

Doch nun klopft etwas neues, wunderschönes an: Enkelkinder :) Mit denen auf Urlaub fahren wird wohl auf kurz oder lang das Ziel sein. Zwei kleine Süße Mädels passen jetzt noch recht gut hinten mit ihren Sitzen in die ZOE, aber für eine echte Reise wäre es dann doch schon sehr eng. Letzten Winter ist die junge Familie mit dem Zug gefahren und ich hatte das ganze Gepäck im Anhänger. Was für eine Tour im Schnee.. aber auch das ist eine (hier beschriebene) andere Geschichte...

Die ZOE ist nun 7. Mehr als drei Jahre möchte ich nicht warten auf den Sion oder den id.buzz oder, oder, oder... ich freue mich auf die elektrische Zukunft, zurück zum Verbrenner? keine Chance.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge genutzt werden

ElectricArtram
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Fr 3. Jul 2015, 20:37
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo,
kein Zuwachs, sondern schon seit August 2018 elektrisch mit E-Golf 300 unterwegs. Zwei Erwachsene, zwei Jugendliche. Eigene Lademöglichkeit am Haus.
Statistik für 2019 (aus We Connect Portal):
17600 km zurückgelegt (zuviel, aber macht mir wenigstens deutlich mehr Spaß als im Verbrenner!)
666 Strecken gefahren,
davon 512 kürzer als 25km, 101 zwischen 25-50km, 23 zwischen 50-100km, 16 zwischen 100-300km, 11 zwischen 300-500km, 3 zwischen 500-821km.
Am meisten vermisse ich die Kombiversion des E-Golfs...
Seit August 2018 E-Golf 300 als einziges Familienauto
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag