Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Cavaron
    Beiträge: 1556
    Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
folder Mi 21. Mai 2014, 09:37
Mit dem Carbon-Akku rechne ich, wenn überhaupt, frühestens ende 2016. Selbst wenn er günstig zu produzieren wäre, wird das geringe Angebot trotzdem den Preis hoch halten. Wenn er kommt, dann wird Tesla so oder so Gewinner sein, denn am Schnellsten lassen sich 18650er Zellen auf neue Technologie umrüsten und da werden auch gerade eine ganze Menge Produktionsstraßen frei, da im Elektrogerätebereich auf die dünnen Taschenakkus umgestellt wird (Tablets, Ultrabooks usw.).

Entweder nutzt Tesla die also selbst, oder andere Autohersteller müssen bei Tesla die Akkutechnik einkaufen, um die 18650er Zellen zu großen Packs zu bündeln. Tesla sind die Einzigen, die in der Richtung überhaupt was haben (fertig entwickelt, getestet und in allen großen Märkten zugelassen), alle Anderen setzen auf große Zellen, für die erst noch Produktionskapazitäten geschaffen werden müssen.

2015 bis 2016 rechne ich mit der nächsten Generation von Leaf, Volt/Ampera und vielleicht sogar i-MiEV mit (optional) 50%-100% mehr Reichweite. i3, eUp, E-Golf, B-Klasse und Zoe werden optional größere Akkupakete anbieten müssen oder ins Hintertreffen geraten.

E-Autos von Heute werden stark an Wert verlieren, bis/wenn es günstige Aufrüst-Akkus gibt und jeder ein E-Auto möchte, dann könnte der Gebrauchtwagenpreis aufgrund des geringen Angebots wieder anziehen. Der Trend wird aber spätestens von den selbstfahrenden Autos ab ca. 2020 neuerlich gebrochen.
Anzeige

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Benutzeravatar
folder Mi 21. Mai 2014, 10:44
Cavaron hat geschrieben:selbstfahrenden Autos ab ca. 2020
Ich bin ein großer Skeptiker, was selbstfahrende Autos betrifft. Der erste Unfall, den ein solches Fahrzeug verursacht, wird in allen Medien DAS Thema sein und die Nachfrage zusammenbrechen lassen. Wer haftet dann eigentlich?

Und Unfälle wird es geben, weil der Aufwand, der betrieben werden müsste, um diese sicher auszuschließen, gegen unendlich geht.

Bin nach wie vor nicht überzeugt, dass dafür ein Markt da ist. Nicht im Individualverkehr jedenfalls.
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
zitic
    Beiträge: 2534
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Mi 21. Mai 2014, 11:27
Natürlich wird es Unfälle geben. Das lässt sich sicherlich nicht vermeiden. Ich gebe dir Recht, dass ein "Roboterunfall" emotional extreme Wellen schlagen wird, insbesondere wenn es dabei zu Todesopfern o.ä. kommt, auch wenn das objektiv evtl. unbegründet ist, weil z.B. trotzdem statistisch wesentlich weniger/weniger schwere Unfälle passieren. 90% der Unfälle gehen heute wohl auf menschliches Versagen zurück. In jedem Fall müssen rechtliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Unter den aktuellen Gegebenheiten ist daran nicht zu denken. Siehe die Automatiken, die es heute schon gibt. Da muss teils rein aus rechtlichen Gründen weiter der Mensch die Hand am Lenker oder den Fuß auf dem Gaspedal haben.

Noch ist der Druck auf den Gesetzgeber auch gering, weil man praktisch noch nicht so weit ist. Das entwickelt sich gerade weiter. Kein größerer Automobilhersteller kann es sich mehr leisten auf eine entsprechende Entwicklungsabteilung zu verzichten. Letztlich geht das auch Hand in Hand mit den ganzen Sicherheitsfunktionen, die immer weitere Handlungen des menschlichen Autofahrers überwachen. Diese Technik wird letztlich auch die KI der autonomen Wagen überwachen müssen und im Zweifelsfall auf Nummer sicher gehen. Genaue Jahreszahlprognoen würde ich auch nicht wagen.

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Cavaron
    Beiträge: 1556
    Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
folder Mi 21. Mai 2014, 11:57
@Elektrolurch:

Klar, bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Aber das es kommen wird, da bin ich mir ganz sicher. Die technische Unterstüzung des Menschen wird ja jetzt schon Schritt für Schritt immer stärker (ABS, Traktionskontrolle, automatisches Einparken, Abstandshalter...). Ich würde z.B. nie auf den Gedanken kommen die Traktionskontrolle an meinem Auto auszuschalten, weil ich der Steuereinheit nicht vertraue und glaube es besser zu können.

An irgend einem Punkt in nicht mehr all zu vielen Jahren wird dann der Mensch als größter Gefahrenfaktor übrig bleiben.

Stell dir mal vor, irgendwann sinkt die Unfallrate um 90% und die restlichen 10% werden von Human gesteuerten KFZ verursacht. Was wäre die Konsequenz daraus? Vermutlich eine Umgehung der Humankontrolle durch die KI im Notfall ;-)

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Hasi16
folder Mi 21. Mai 2014, 13:38
Elektrolurch hat geschrieben:
Cavaron hat geschrieben:selbstfahrenden Autos ab ca. 2020
...
Bin nach wie vor nicht überzeugt, dass dafür ein Markt da ist. Nicht im Individualverkehr jedenfalls.
Ich würde einen kaufen! 500 km fahren und kurz vor Ankunft vom Bordcomputer geweckt werden! Genial!
8-)

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Benutzeravatar
folder Mi 21. Mai 2014, 14:17
Hasi16 hat geschrieben:500 km fahren und kurz vor Ankunft vom Bordcomputer geweckt werden!
Das geht doch schon jetzt: Ruf dir ein Taxi. ;)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: Wie geht es weiter ? 2014 2015 2016

menu
Benutzeravatar
folder Di 27. Mai 2014, 14:21
Interessanter Artikel AMS (Man klammert sich immer noch sehr an den Verbrenner)

http://www.auto-motor-und-sport.de/test ... 98559.html
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag