Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1364
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Aber um es der E-Mobilität so schwer wie möglich zu machen haben wir uns was neues, anderes, dümmeres Erfunden.

Das ist mit dem vermurksten CCS, wo man nicht mal E-Autos verlässlich dran laden kann, so nicht möglich.

Leaf Moppel
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
Anzeige

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

Naheris
read
Dafür braucht es nicht unbedingt einen Chademo-Anschluss. Das geht bei gewissen Fahrzeugen mit CCS und sogar nur Typ-2 auch, v.A. wenn die schon serienmäßige gut abgesicherte 230 Volt Steckdosen verbaut haben. Das mag zwar ein bisschen umständlicher sein als mit einem coolen Chademo-Steckdosenbehälter im Anhänger-Format, aber günstiger ist es allemal. Wie viel kostet dieses Ungetüm wohl?

Und in der gültigen Norm von CCS ist V2G übrigens auch schon drinnen. Das wird auch schon für einige CCS-Fahrzeuge als zukünftiges Extras für die Heimladestation beworben.

Ob der Chademo-Adapter von Tesla Rückspeisefähig zweifle ich übrigens hier mal an. Bisher hat nämlich noch niemand berichtet, wie geil ein Tesla mit kostenlosem SuC die Stromrechnung zuhause reduziert. :mrgreen:

Ist Chademo übrigens Plug-and-Charge Ready? Ernst gemeinte Frage.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

USER_AVATAR
read
Wenn das mit CCS ginge, hätten wir hier bestimmt schon Beiträge dazu und wären die bestimmt auch gerne mit einer CCS-Kiste hingefahren. Wenn Auftraggeber über Jahre andere Interessen haben als dass sich E-Mobilität zügig durchsetzt haben es halt auch die Dinge wie V2H/V2G in ihrer neuen alternativen Norm schwer. Insofern ist deine Überschrift (noch) richtig. Ich gebe dir recht, bei CCS geht bisher nichts , kann ja sein dass die es irgendwann in der Zukunft mal schaffen, war aber dann ein langer Weg der Norm und vor allem der Geräte bis dahin.

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

Afrolicious
  • Beiträge: 75
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:13
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Ich hatte ja davon geträumt, 2020 mit einem Sono Sion aufs Wacken zu fahren, aber ob das jemals passieren wird...trotzdem ne nette Aktion, um Awareness für das Thema zu schaffen.

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

150kW
  • Beiträge: 4654
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Den Hinweis auf Tesla verstehe ich auch nicht. Was soll da möglich sein?

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

gekfsns
  • Beiträge: 3004
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 690 Mal
  • Danke erhalten: 392 Mal
read
So ein Schnarrn, ist doch schon lange bekannt, dass mit CCS bereits jetzt technisch genauso V2H/V2G möglich ist.
Nur scheint es keinen Markt dafür zu geben, bzw. die Hersteller sehen noch keinen.
Außer Nissan, die noch verzweifelt versuchen den hier in Europa zum Tode geweihten CHAdeMO Standard einen kleinen Strohhalm zu reichen.
Hier in dem Video z.B. versorgt ein Ioniq über CCS eine im Kofferraum untergebrachte CCS Ladesäule um damit einen anderen Ioniq zu laden. Ist bei den normalen Ioniqs bisher nur per Software gesperrt. Wenn der Ioniq eine Ladesäule über seinen CCS Anschluss versorgen kann, dann funktioniert das auch mit einemWechselrichter für V2H/V2G. Es gibt bisher nur kein entsprechenden Wechselrichter zu kaufen.

https://youtu.be/TQ_ZC4Ahiwo
Ich hab von Experten schon die Meinung gehört, dass V2H/V2G nicht mehr kommen wird, weil die Hauspeicher schon bald so günstig sein werden, dass da kaum jemand mehr seinen Fahrakku dazu verwenden wollen wird. Bei mir es es so, dass das Auto tagsüber auf dem Parkplatz in der Arbeit steht und damit V2H gar nicht sinnvoll funktionieren kann. Bleiben die Rentner und Nachtschichtarbeiter als Zielgruppe.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3308
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 424 Mal
read
Wer will denn für so einen Blödsinn seinen Fahrakku schneller ins jenseits befördern? Mal für einen Notfall fände ich das ja O.K. aber sonst außer als Spielerei ohne jeden Wert nicht brauchbar. Sicher auch kaum um mit geschnorrtem Strom zu Hause ein paar Euro zu sparen, um dann 10000€ für einen neuen Akku auf den Tisch zu legen.

mfG
Michael

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

USER_AVATAR
read
Naja, bei diesem "erlesenen" Ioniq-Einzelstück spielte höchstwahrscheinlich die CCS-Norm weniger eine Rolle, die wurde am Auto einfach mal passend gemacht . Und mit V2G bekäme man eventuelle Einbußen bei der Akkukapazität doch gut honoriert ? Wenn nur geringe Teilzyklen gefahren werden und die werden da gefahren und können auch vom Akku-Eigentümer nach seinen Wünschen eingestellt/limitiert werden, ist bei einem guten Akku wie beispielsweise bei dem des i3 ziemlich umstritten ob da überhaupt viel bemerkbare/messbare Lebensdauerminderung zu verzeichnen sein wird.
edit:
gekfsns hat geschrieben: ...Ich hab von Experten schon die Meinung gehört, dass V2H/V2G nicht mehr kommen wird, weil die Hauspeicher schon bald so günstig sein werden, dass da kaum jemand mehr seinen Fahrakku dazu verwenden wollen wird.
Schön dass es "Experten" gibt.

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Was hat denn der Steckertyp mit einer evtl. vorhandenen Rückspeisefunktion zu tun?
Ist das nicht einzig und allein eine Frage der verbauten Elektronik im Auto?
Eine Chademo-Steckdose am Auto allein ist doch kein Garant für eine Rückspeisefunktion, oder?
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Das geht (bisher) nur mit ChaDeMo (oder Tesla)

USER_AVATAR
read
gekfsns hat geschrieben: Bei mir es es so, dass das Auto tagsüber auf dem Parkplatz in der Arbeit steht und damit V2H gar nicht sinnvoll funktionieren kann. Bleiben die Rentner und Nachtschichtarbeiter als Zielgruppe.
....und die 2-BEV-Besitzer....
;)
8-)
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 126.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 31.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 3.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag