Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
umali
    Beiträge: 3563
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 104 Mal
    Danke erhalten: 175 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 19:59
Sir Henry hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:30
Nachbars Lumpi hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 16:27
Klar für viele Leute passt das Elektroauto heute schon für den Alltag. Es gibt jedoch im Leben mehr als die täglichen Strecken. Auch gibt es nicht überall passende Infrastruktur.
Wenn es in der Pampa dann nicht weiter geht hängt schnell der Haussegen schief bzw möchte man sich nicht ständig Gedanken über die nächste LS machen.
Alles richtig und alles verständlich. Da ist dann aber der Punkt erreicht wo ich mich frage, ob es wirklich noch lange so weitergehen kann. Wir kaufen unsere Autos für Ausnahmesituationen, nicht für den täglichen Gebrauch. Wir wollen mit allem am besten einfach so wie gehabt weitermachen und hoffen, dass sich irgendwas ändert.
Das Gute an den jetztigen Diskussionen ist doch zunächst, dass viele Leute erst einmal erkannt haben, dass es nicht 1:1 weitergehen kann, sofern man seiner Nachwelt noch eine intakte Kugel hinterlassen möchte.
Sir Henry hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:30
Dazu fällt mir nur eines ein:
The definition of insanity is doing the same thing over and over again and expecting a different result.
Wir müssen an unser aller Leben gründlich was ändern, wenn es besser werden soll. Dazu gehört aus meiner Sicht auch, dass wir das, was Du oben beschreibst, als Luxusproblem erkennen.
Richtig wäre eigentlich, sich ein Auto für jeden Tag zu kaufen und die Ausnahmesituationen anders abzudecken. Mit einem Mietwagen zum Beispiel.
Ich bin der Meinung, dass man den Komfort nicht brutal einschränken muss und sich trotzdem sehr viel ökologischer fortbewegen kann.
Abgesehen vom Infragestellen der Fahrt an sich, über Nachfrage nach Mitfahrern heißt die Lösung für heutige Individualmobilität - Bivalenz.
Dass man die sehr viel mehr elektrischer gestalten könnte, als momentan von den OEM angeboten, steht auf einem anderen Blatt.
Hier ist auch die Politik gefragt, das zu lenken. Leider ist dort der Sachverstand nicht gerade die Königsdisziplin.

ps
Ich habe mal einen "BEV-ler" als "Extremisten" tituliert - hoi das ging ab ;).
Gleiches bei der Nachrüstung einer Dieselstandheizung im BEV (hat sehr hohem Wirkungsgrad und wird nur selten sowie nur auf Langstrecke im Herbst/Winter benutzt - das verstehen manche gleich gar nicht).

pps
Dass man Interessenten mit Hardcore-Meinungen verprellt, dürfte nichts Neues sein. Dazu zählen hier in der GE-Blase schon einige user. Binäres Denken hilft da überhaupt nicht. Statt dessen die Probleme peu a peu lösen und zwar gewichtet nach der Größe.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html
Anzeige

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Mei
    Beiträge: 2508
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 69 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 20:02
Sir Henry hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:49
....
Ich habe bewusst von "wir" gesprochen (hast Du wohl überlesen),....
Du kannst auch könnte, man könnte, man sollte, jemand sollte, wir sollten, wir müssten usw. schreiben.

Dein Post ist klar der Zeigefinger.

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Benutzeravatar
folder Mo 8. Jul 2019, 20:29
Mei hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 20:02
Sir Henry hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:49
....
Ich habe bewusst von "wir" gesprochen (hast Du wohl überlesen),....
Du kannst auch könnte, man könnte, man sollte, jemand sollte, wir sollten, wir müssten usw. schreiben.

Dein Post ist klar der Zeigefinger.
Werd erwachsen und komm zurück zum Thema.

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
roberto
    Beiträge: 601
    Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 67 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:17
Dieses Problem haben wohl viele, die noch Verbrenner fahren mit dem Typen aus dem Video gemeinsam. Sie möchten dazu gehören und Anerkennung bekommen weil sie auch schon elektrisch fahren. So bald sie aber jemand damit konfrontiert, dass es eventuell auch nur elektrisch gehen könnte, fühlen sie sich angegriffen und versuchen sich verzweifelt zu rechtfertigen. Wären sie erwachsen, würden sie wohl gar nicht oder zumindest gelassener reagieren.

Im Grunde verdienen sie ja auch Anerkennung, aber es fällt einem schwer ihnen die zu geben wenn sie ständig behaupten, dass es rein elektrisch noch nicht funktionieren würde und die, die beweisen dass es doch geht seien lauter "Ökospinner". Man kann eben nicht Respekt und Anerkennung erwarten, wenn man nicht in der Lage ist es anderen auch zu geben

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Nachbars Lumpi
    Beiträge: 425
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 73 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:28
Sir Henry hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:30
Nachbars Lumpi hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 16:27
Klar für viele Leute passt das Elektroauto heute schon für den Alltag. Es gibt jedoch im Leben mehr als die täglichen Strecken. Auch gibt es nicht überall passende Infrastruktur.
Wenn es in der Pampa dann nicht weiter geht hängt schnell der Haussegen schief bzw möchte man sich nicht ständig Gedanken über die nächste LS machen.
Alles richtig und alles verständlich. Da ist dann aber der Punkt erreicht wo ich mich frage, ob es wirklich noch lange so weitergehen kann. Wir kaufen unsere Autos für Ausnahmesituationen, nicht für den täglichen Gebrauch. Wir wollen mit allem am besten einfach so wie gehabt weitermachen und hoffen, dass sich irgendwas ändert.

Dazu fällt mir nur eines ein:
The definition of insanity is doing the same thing over and over again and expecting a different result.
Wir müssen an unser aller Leben gründlich was ändern, wenn es besser werden soll. Dazu gehört aus meiner Sicht auch, dass wir das, was Du oben beschreibst, als Luxusproblem erkennen.
Richtig wäre eigentlich, sich ein Auto für jeden Tag zu kaufen und die Ausnahmesituationen anders abzudecken. Mit einem Mietwagen zum Beispiel.
Das Problem warum die meisten bisher den Verbrenner bevorzugen ist, dass es zu wenige familien- und für die Masse langstreckentaugliche Fahrzeuge gibt sowie zu wenig Infrastruktur gibt.

Die Leute haben einen Bedarf an diesen Fahrzeugen. Somit nehmen sie was verfügbar ist. Weil: Das Auto soll sich dem Mensch unterordnen nicht umgekehrt. Viele hundert Tausende fahren in den Ferien mit Familie, Sack und Pack nach Italien und Spanien. Dann viel Spaß mit Kindern und da 10 Stops bei der heutigen Infrastruktur. Die Leute unterwerfen sich da nicht dem Auto und sie wollen am Zielort auch mobil sein.

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Mei
    Beiträge: 2508
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 69 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:29
roberto hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:17
... Sie möchten dazu gehören und Anerkennung bekommen weil sie auch schon elektrisch fahren. ...
Genau!

Der Mensch ist auch nur ein Affe......

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Ungard
    Beiträge: 906
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 213 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:33
Für den Urlaub könnte man auch ein Auto mieten.
Das wäre in meinen Augen eh der bessere Deal als ständig ein Auto zu fahren dass weder wirklich gut für den Alltag noch für den Urlaub passt.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
umali
    Beiträge: 3563
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 104 Mal
    Danke erhalten: 175 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:36
roberto hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:17
Dieses Problem haben wohl viele, die noch Verbrenner fahren mit dem Typen aus dem Video gemeinsam. Sie möchten dazu gehören und Anerkennung bekommen weil sie auch schon elektrisch fahren. So bald sie aber jemand damit konfrontiert, dass es eventuell auch nur elektrisch gehen könnte, fühlen sie sich angegriffen und versuchen sich verzweifelt zu rechtfertigen. Wären sie erwachsen, würden sie wohl gar nicht oder zumindest gelassener reagieren.

Im Grunde verdienen sie ja auch Anerkennung, aber es fällt einem schwer ihnen die zu geben wenn sie ständig behaupten, dass es rein elektrisch noch nicht funktionieren würde und die, die beweisen dass es doch geht seien lauter "Ökospinner". Man kann eben nicht Respekt und Anerkennung erwarten, wenn man nicht in der Lage ist es anderen auch zu geben
Wie bitte? Anerkennung? Welchen Film hast Du gesehen?
Also was manche Leute in E-Mobilität hineininterpretieren, ist schon sehr befremdlich.

Schon an diesen wenigen Sätzen, kann man den fehlenden Respekt vorm erwachsenen Familienvater, der sicher brav seine Steuern zahlt und als Selbständiger mehr leistet, als manch anderer, ablesen.

Wer ein BEV fährt, kann sicher dutzende Beispiele aufzählen, wo "BEV only" eben nich ohne kleinere (und größere) Probleme funktioniert. Die hat ja der Videomann auch teilweise dargelegt. Da gibt es noch mehr.

nur mal zum Abgleich:

* Hast Du das Video gesehen?
* Fährst Du ein BEV?
* Hast Du Familie?

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Mei
    Beiträge: 2508
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 69 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:40
Ungard hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:33
Für den Urlaub könnte man auch ein Auto mieten.
Das wäre in meinen Augen eh der bessere Deal als ständig ein Auto zu fahren dass weder wirklich gut für den Alltag noch für den Urlaub passt.
Ah.
1. Video nicht gesehen.
2. https://results.happycar.de/2b794cac25b ... =5&pending

Für 3000€ für 2 Wochen kann ich das Auto auch kaufen.

Re: Video v. Car Mania, er spricht mir aus der Seele!

menu
Ungard
    Beiträge: 906
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 213 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 21:43
Für 3000 Euro gibt es einen neuen Ford S Max? So billig sind die schon ;-)

Für das Geld Miete ich mir ja easy einen T5 Camper und Spar mir Hotel und Co.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag