Wasserstoff in Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wasserstoff in Österreich

tweetsofniklas
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
https://diepresse.com/home/innenpolitik ... ins-werden

Für alle Wasserstoff-Fans ist das natürlich eine tolle Nachricht. Ich persönlich denke aber, dass hier die OMV stark dahintersteht. Wenn alle mit Strom aus der Steckdose fahren, wo kommen wir denn da hin?

Was denkt ihr, wird der Plan funktionieren? Wie kann das gesamteuropäisch funktionieren, wenn nur Österreich alleine Wasserstoff fährt?
Tags: 2030 oesterreich plaene wasserstoff zukunft
Anzeige

Re: Wasserstoff in Österreich

churchi
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 23:33
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Die OMV hat gemerkt, dass es mit ihren teuren Wasserstofftankstellen nicht so gut läuft. Jetz hams halt mal einen Lobbyisten anrufen lassen...

Nachdem die Autohersteller nun alle auf BEV gehn, wird die Ansage, dass Wasserstoff gefördert werden soll wohl im Sand verlaufen hoffe ich.

Re: Wasserstoff in Österreich

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
wäre eh totaler schwachsinn
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Wasserstoff in Österreich

Helfried
read
tweetsofniklas hat geschrieben: Wie kann das gesamteuropäisch funktionieren, wenn nur Österreich alleine Wasserstoff fährt?
Das geht nach dem Henne-Ei-Prinzip, noch mehr als bei den reinen Akku-Autos (die man ja anfangs auch ohne Infrastruktur schon ein bisschen fahren konnte).
Irgend jemand muss doch anfangen. Es gibt auch nicht nur PKW.

Re: Wasserstoff in Österreich

MAlfare
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
  • Wohnort: Lustenau
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Dass der Kurz Kanzler nicht kann, hat er bewiesen.
Von Physik hat er wohl auch keine Ahnung.
Mit schlechtem Wirkungsgrad mit Strom Wasserstoff erzeugen, um diesen dann mit noch schlechterem Wirkungsgrad in Brennstoffzellen wieder zu verstromen, ist Energieverschwendung pur.
Vielleicht sollte der Herr Kurz es mit einer richtigen Ausbildung versuchen.
Und diese auch abschließen.

Re: Wasserstoff in Österreich

USER_AVATAR
read
Bis 2045 soll Österreich "CO2-neutral" werden, heißt es im ÖVP-Klimaschutzprogramm.
Das wird aber mit Wasserstoff schwierig, wenn er derzeit zu >90% aus fossilen Quellen hergestellt wird. Dass Österreich einen EE-Energieüberschuss hätte, wäre mir neu und bis dahin ist es nicht zielführend, die EE-Energie mit mehreren Umwandlungen bei H2 zu verplempern, statt direkt fossile Primärenergien zu substituieren.
Generalsekretär Christoph Neumayer bezeichnete den im ÖVP-Programm enthaltenen Schwerpunkt auf Wasserstoff-Antrieb sehr positiv.
:ironie: Na so ein Zufall aber auch. Der ist blitzgescheit im rechten Moment ...

Ich kenne noch nicht mal einen "Wasserstoff-Antrieb" Alle Kfz, die ich kenne, werden von Verbrennungsmotoren oder von Elektromotoren angetrieben. Aber da geht die Verarsche der Bürger ja wohl schon bei den Begrifflichkeiten los ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Wasserstoff in Österreich

Helfried
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Das wird aber mit Wasserstoff schwierig, wenn er derzeit zu >90% aus fossilen Quellen hergestellt wird.
"wird" ist Zukunft, "derzeit" ist Gegenwart.
Henne-Ei und so.

Re: Wasserstoff in Österreich

MAlfare
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
  • Wohnort: Lustenau
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Generalsekretär Christoph Neumayer bezeichnete den im ÖVP-Programm enthaltenen Schwerpunkt auf Wasserstoff-Antrieb sehr positiv.
:ironie: Na so ein Zufall aber auch. Der ist blitzgescheit im rechten Moment ...

Pessimisten rechnen mit dem Schlimmsten, Popolisten mit den Dümmsten.
Da eignet sich das Thema Wasserstoff hervorragend:
Wasser haben wir genug, aus dem Auspuff kommt nur Wasser, und das ist weder giftig noch klimaschädlich. Für Leute, die nicht weiter denken (können) als bis zu ihrer Nasenspitze, sind das schlagende Argumente.

Re: Wasserstoff in Österreich

zitic
  • Beiträge: 2872
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
OMV hat halt einen starken Stand in Österreich. Die wollen ihr Geschäft in die Zukunft retten und am besten noch draufsatteln. Was für Österreich oder das Klima sinnvoll ist, spielt dabei ja weniger eine Rolle.

Re: Wasserstoff in Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 126 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Der führende österreichische Anbieter für Heim-Ladelösungen hat bereits reagiert und bietet ab 1. April den go-e Wasserstromkonverter an. :D

Kurz: Österreich soll "Wasserstoff-Nation Nummer eins" werden.
ÖAMTC: Synthetischer Diesel ist der "Klimafreundlichste Treibstoff".
Österreichisches Umweltbundesamt: Wir müssen "Klimafit" werden.
:-o :shock: :wand:
Wie die Lemminge stürzen wir in die Klimakatastrophe.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag