Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

geko
  • Beiträge: 2551
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Wie wäre es mit ignorieren und weitergehen bzw. -fahren?
Anzeige

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
read
Die Sheriffs (Ordnungsamt) wollen damit nix zu tun haben?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

BED
  • Beiträge: 2192
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
KleinerEisbaer hat geschrieben:
BED hat geschrieben: P.s. Die Alarmanlage durch klopfen an die Scheibe mutwillig auszulösen ist Sachbeschädigung. Ich würde Dir was husten...
Mit "Klopfen" meinst du doch das normale "tock tock" mit den Fingerknöchel oder, wenn ja, gibt es da irgendwo ein Gerichtsurteil auf das du/man sich bezieht?
Wobei du ja schreibst "mutwillig auslösen", das wird vielleicht noch Lärmbelästigung sein, aber Sachbeschädigung kann ich mir nicht vorstellen.
Damit die Alarmanlage beim Tesla auslöst, muss schon kräftig dagegen geklopft werden...ich hab es bisher noch nicht geschafft. Ein einfaches tock tock reicht nicht aus, daher sprach ich auch von Sachbeschädigung, da die Alarmanlage erst ab einem Schwellwert auslöst, bei dem es Wahrscheinlich ist, dass ein Schaden entsteht.

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
read
Für mich bedeutet das Wort "klopfen" dann was anderes (weniger brutal). Hättest du "durch Schlagen an die Scheibe" geschrieben, ist alles passend ;)

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6783
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 319 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Gegen Reifen treten oder gegen die Scheibe klopfen um die Alarmanlage auszulösen?
Habt ihr ne Macke? Ist es zu Heiß bei euch? Und ein Moderator macht hier noch mit anstatt mal die Gemüter wieder etwas abzukühlen?

Wenn jemand bei mir gegen das Fahrzeug irgendwo tritt und die Alarmanlage dadurch auslöst komme ich gern und teste dann seine Alarmanlage mit einem beherzten Tritt ans Schienbein! Mal sehen, wie laut das wird....

Sorry, aber was stimmt nicht mit euch?

PS: Zettel mit der Handynummer in die Ladeklappe kleben (keine Ladescheibe, die sowieso meist vergessen wird).
Dann ruft mich an und ich kann per App die Ladung beenden und den Stecker freigeben. Wegfahren geht leider noch nicht per App ;).
PPS: Ich sehe in den Aufnahmen des Senty-Modes auch ab und zu, wie sich jemand an den Türgriffen versucht und diese auf Handhabung testen möchte.
Das geht ja noch knapp in Ordnung, weil bei meinen Beobachtungen das eher sanft passiert ist und niemand wie ein Affe dran gezogen hat.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
read
Berndte hat geschrieben: Gegen Reifen treten oder gegen die Scheibe klopfen um die Alarmanlage auszulösen?
Habt ihr ne Macke? Ist es zu Heiß bei euch? Und ein Moderator macht hier noch mit anstatt mal die Gemüter wieder etwas abzukühlen?
Lies doch nochmal, mir ging es da um das Wort "klopfen" = Alarmauslösung und ob ein Auslösen des Alarmtons = Lärmbelästigung wäre.

Ob man gegen Scheiben schlagen/gegen Reifen treten sollte oder nicht war nicht mein Thema. Abgesehen davon, versteht es sich doch von selbst, dass man kein fremdes Eigentum beschädigen sollte, das muss man eigentlich nicht extra erwähnen.

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Ich will eigentlich gar nicht das jemand an meinem Fahrzeug rum fingert. Egal wie fest oder zart er das tut. Ich würde nie auf die Idee kommen an fremden Autos rum zu klopfen oder tatschen!?!?

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Falls es noch keiner gemerkt hat, hier geht es um kostenlosen Strom.
Da ist, wenn man hier im Forum so liest, anscheinend alles erlaubt.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Volt hat geschrieben: Falls es noch keiner gemerkt hat, hier geht es um kostenlosen Strom.
Da ist, wenn man hier im Forum so liest, anscheinend alles erlaubt.
Stefan
...also um die CCS-Säule bei IKEA?

Ihr habt "Sorgen"


*Kopfschüttel*
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben:Ich will eigentlich gar nicht das jemand an meinem Fahrzeug rum fingert. Egal wie fest oder zart er das tut. Ich würde nie auf die Idee kommen an fremden Autos rum zu klopfen oder tatschen!?!?
ich gerne, am liebsten mit Einkaufswagen

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag