Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Helfried
read
Da man immer wieder falsch parkende Teslas sieht, frage ich mich, ob man diese Leute irgendwie rufen kann, in dem man an ihrem Auto ein bisschen ans Fenster klopft oder so und damit einen stillen Alarm über die App des Tesla-Besitzers auslöst. Haben die Tesla so etwas?
Bekommen die Tesla-Besitzer ein fremdes Abstecken des Ladekabels mit, wenn der Wagen ohnedies schon voll ist? Oder bekommen sie nur eine Nachricht für das Ladeende?
Merken sie einen Not-Stopp an der Ladesäule?

Beispiel:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... sse/17077/
Anzeige

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

0x00
  • Beiträge: 1093
  • Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
oh sowas hätte ich letzte Woche in Linz benötigen können, der Tesla hat den 50kw Schnelllader über 2h blockiert, selbst bei 100% hab ich noch 20min gewartet aber hat nicht freigegeben, gingen wohl noch ein paar Wh rein...
Blog: 20000km Hyundai Kona EV: https://e-klar.xyz/2019/11/10/kona-ev-2 ... m-asphalt/
Kostenüberblick Ladevorgänge – Ein Jahr Nutzung: https://e-klar.xyz/2019/11/10/kona-ev-k ... r-nutzung/

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Naturfreund68
read
Wenn der Sentrymode aktiviert ist, dann wirst Du auf jeden Fall gefilmt und landest in der Tesla Cloud.

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Helfried
read
Das An-die-Scheiben-Klopfen funktioniert also? Könnte man das verbinden mit einem Zettel mit Text, den man vor die Kamera des Wagens hält?

Es gibt Tesla-Fahrer, die rollen mit dem E-Scooter zum Supermarkt, um ihren Wagen dort abzuholen!

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

BED
  • Beiträge: 2193
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Alle Teslas bekommen über die App signalisiert, wenn der Ladevorgang abbricht.
Außerdem wird per App signalisiert, wenn die Alarmanlage losgeht.
Bei den neueren Modellen u.a. erkennbar an der Kamera in de B Säule wird rund um das Auto gefilmt und zwar nonstop. Wenn Du Dich dem Fahrzeug näherst, wird der Stream auf USB Stick im Fahrzeug gespeichert. Erkennbar am kurzen Aufleuchten der Scheinwerfer und dem Hinweis auf dem Centerscreen, dass die Videoüberwachung läuft. Erst wenn dann die Alarmanlage ausgelöst wird, erfolgt anscheinend in den USA ein Upload der Videosequenzen.

Schau mal in YouTube Unter Sentry, da wurden schon eine Menge Vandalen geschnappt.
Die von dir gewünschte Liveübertragung klappt aktuell nur bei BMW.

P.s. Die Alarmanlage durch klopfen an die Scheibe mutwillig auszulösen ist Sachbeschädigung. Ich würde Dir was husten...

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

USER_AVATAR
read
BED hat geschrieben: P.s. Die Alarmanlage durch klopfen an die Scheibe mutwillig auszulösen ist Sachbeschädigung. Ich würde Dir was husten...
Eine sehr phantasievolle Meinung, die keine Berührungspunkte mit der Realität hat.

Allenfalls käme ein Notrufmissbrauch gem. § 145 StGB (Deutschland) in Frage. Das hat aber überhaupt nichts mit eine Sachbeschädigung zu tun.
Kona 64 kWh

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Helfried
read

BED hat geschrieben:Alle Teslas bekommen über die App signalisiert, wenn der Ladevorgang abbricht.
Und wenn man das ohnedies schon volle Auto absteckt, schicken dann die Teslas erneut eine Nachricht?

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

BED
  • Beiträge: 2193
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
BED hat geschrieben:Alle Teslas bekommen über die App signalisiert, wenn der Ladevorgang abbricht.
Und wenn man das ohnedies schon volle Auto absteckt, schicken dann die Teslas erneut eine Nachricht?
Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist und danach abgestöpselt wird, wird keine Nachricht gesendet. Allerdings sieht der Teslaowner in der App, dass das Ladekabel nicht mehr steckt, sollte er auf die App schauen.

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

BED
  • Beiträge: 2193
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Sir Henry hat geschrieben:
BED hat geschrieben: P.s. Die Alarmanlage durch klopfen an die Scheibe mutwillig auszulösen ist Sachbeschädigung. Ich würde Dir was husten...
Eine sehr phantasievolle Meinung, die keine Berührungspunkte mit der Realität hat.

Allenfalls käme ein Notrufmissbrauch gem. § 145 StGB (Deutschland) in Frage. Das hat aber überhaupt nichts mit eine Sachbeschädigung zu tun.
Oh, ein Experte :lol:
Erzähl nicht so einen Mist und mach Dich lieber mal schlau.
Eine dejustierte Fensterscheibe - im besten Fall - kann dank utopischer Stundensätze im ServiceCenter schon mal ein paar hundert Euro kosten. Da ist’s natürlich blöd, wenn man beim „Klopfen“ auf Kamera erwischt wurde. Übrigens ist bereits der Versuch der Sachbeschädigung strafbar.

Ansonsten gilt: Abstand halten von Teslafahrzeugen, dann wird man auch nicht gefilmt! Und Finger weg sowieso, dann wird man auch nicht verklagt :lol: :twisted:

Re: Alarmieren von falsch parkenden Teslas

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 445 Mal
read
Einfach ein Stein aus sicherer Entfernung werfen
😉😇
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag