Rechtslage kleine Arbeiten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
bm3 hat geschrieben:Und ich verstehe nicht weshalb man zum Auseinandersetzen mit dem E-Auto zumindest ein Kursmodul 1 unbedingt brauchen sollte und jetzt mal Butter bei die Fische, was kostet das und bei wem bekommt man das ?
Gibt es da auch nicht noch solche Spezialbetriebe wie beispielsweise die Bosch-Dienste und verfügen deren Fahrzeug-Elektriker nicht schon über genügend Kenntnisse und Erfahrungen um nicht noch sich so einen Schein aufs Auge drücken lassen zu müssen ?
Bei meinem Motorsägenschein war es so, dass ich mir wenigstens einen (privaten) Anbieter dafür unter vielen aussuchen konnte und das war auch keine BG.
Stufe 1 kostet beim TÜV Süd ca. 500€ (https://www.tuev-sued.de/akademie-de/se ... en/3615103)

Bei den KFZ Innungen sind die Kurse üblicherweise noch etwas günstiger.

Anbieter gibt es diverse.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt
Anzeige

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Naturfreund68
read

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

bwurst
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mo 25. Feb 2019, 07:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Was in der normalen Bedienungsanleitung beschrieben ist, würde ich jederzeit selbst machen - wenn ich es will. Und bei der ZOE steht im Handbuch deutlich mit Bildern erklärt wie man jede Glühbirne wechselt. Ergo soll und darf man das selbst machen. Sonst würden sie es da ja nicht erklären.

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

USER_AVATAR
read
Das ist es ja, selbst machen darfst du immer. Selbst darfst du auch die komplette Zoe auseinander nehmen und wieder zusammenbauen.

500€ Teilnahmegebühr beispielsweise für einen Reifendienst, dazu noch Fahrtkosten, eventuell Übernachtung , Ausfall dieses Mitarbeiters für mindesten einen Tag.
Sicher müssen auch noch ein paar spezielle Sicherheits-Dinge für die Werkstatt dann angeschafft werden ? Isoliermatten ? Spezielle Arbeitskleidung... ?
Naja

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Naturfreund68
read
bwurst hat geschrieben: Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Was in der normalen Bedienungsanleitung beschrieben ist, würde ich jederzeit selbst machen - wenn ich es will. Und bei der ZOE steht im Handbuch deutlich mit Bildern erklärt wie man jede Glühbirne wechselt. Ergo soll und darf man das selbst machen. Sonst würden sie es da ja nicht erklären.
Klar, privat darfst Du auch in der Badehose Dein Brennholz schneiden. Auf der Arbeit nur mit Schutzkleidung, weil dann die Unfallkasse für Schäden bezahlen muss und sich so absichert ;-) Die Versicherungen, hier die Unfallversicherung, sichern sich ab.

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Naturfreund68
read
bm3 hat geschrieben: Das ist es ja, selbst machen darfst du immer. Selbst darfst du auch die komplette Zoe auseinander nehmen und wieder zusammenbauen.

500€ Teilnahmegebühr beispielsweise für einen Reifendienst, dazu noch Fahrtkosten, eventuell Übernachtung , Ausfall dieses Mitarbeiters für mindesten einen Tag.
Sicher müssen auch noch ein paar spezielle Sicherheits-Dinge für die Werkstatt dann angeschafft werden ? Isoliermatten ? Spezielle Arbeitskleidung... ?
Naja
Isoliermatten für Arbeiten an der Hochvoltanlage, aber nicht für den Radwechsel :roll:

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
bm3 hat geschrieben:Das ist es ja, selbst machen darfst du immer. Selbst darfst du auch die komplette Zoe auseinander nehmen und wieder zusammenbauen.

500€ Teilnahmegebühr beispielsweise für einen Reifendienst, dazu noch Fahrtkosten, eventuell Übernachtung , Ausfall dieses Mitarbeiters für mindesten einen Tag.
Sicher müssen auch noch ein paar spezielle Sicherheits-Dinge für die Werkstatt dann angeschafft werden ? Isoliermatten ? Spezielle Arbeitskleidung... ?
Naja
Das ist ja genau mein Punkt: Unterstützen wir doch die Betriebe die zukunftsorientiert denken und in ihre Belegschaft investieren!
Wer meint das lohne sich nicht, soll halt mit den Verbrennern untergehen.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

USER_AVATAR
  • Ralph W
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Sa 2. Jun 2018, 22:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Oberfranke hat geschrieben: Mein größtes Unverständnis ruht aber da her: E-Auto Fahrer bevorzugen Supermärkte mit Ladestationen und Hotels mit Destination Charging. Warum dann nicht auch KFZ Werkstätten bevorzugen die sich mit dem Thema E-Autos auseinandersetzen?
Genau das würde ich gern. Das ist bei Tesla einfach, nur scheint es so zu sein das Werkstätten für Verbrennermarken da einfach keine Werbung machen wenn sie E Kompetenz haben.
Es bringt ja auch nichts wenn sie jemanden mit HV Schein haben und Kunden mit den Worten : Wir haben am Stecker gewackelt alles wieder gut. Nach Hause schicken.
Partner Tepee 2017 italienischer Brief

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Elektrivirus
read
solardaddy hat geschrieben: ... Ein sogenannter kleiner Hochstromschein sollte als Mindeststandard für alle die gelten, die sich an solche Fahrzeuge wagen. Der soll sehr einfach und günstig nach einer kurzen Schulung erhältlich sein. ...
Gut. Und jetzt sei bitte so lieb und erkläre mir, was der Mechaniker jetzt besonderes bei dem kleinen Schein lernt, das für seine Sicherheit wichtig ist, wenn er nen Reifen, oder ne Glühbirne, oder nen Kotflügel, oder eine Scheibe wechselt?
Ich akzeptiere alle Erklärungen außer "Weil es BG Vorschrift ist". Eine Vorschrift ohne Sinn gehört abgeschafft, aber wir Deutschen lieben unsere Vorschriften über alles, und wenn die noch so dusselig sind.

Re: Rechtslage kleine Arbeiten

Naturfreund68
read
Das haben wir weiter oben bereits geschrieben. Viele Leute hier wissen mehr über E.- bzw. Hybridautos als z.B. altgediente Autoschlosser. Die wissen nichts über orangene Kabel, über Service-Plugs, Schütze in der Leitung der HV Batterie etc. Und genauso das lernen die dort ....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag