Navigation speziell für Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Tex
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
  • Wohnort: Ruhrpott
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Gibt es eigentlich ein Navi (Hardware) in dem man noch die Höchstgeschwindigkeit angegeben kann? War früher ja kein Problem einfach einzustellen das man nur max 100km/h fahren kann oder will. 
Weil ich finde es immer Quatsch 20 und mehr Kilometer Umweg zu fahren obwohl ich über Land gleichzeitig da bin und dort aber die angenehme Fahrt hätte und sehr wahrscheinlich auch mehr Akku.
Falls keine Hardware, gibt es eine App die das auch dann wirklich berechnet? Aber Hardware wäre schon mein Schwerpunkt
(Ich fand den Thread passend, deshalb keinen neuen aufgemacht.)

Danke :)
Zuletzt geändert von Tex am Mi 16. Sep 2020, 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Anzeige

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Rangarid
  • Beiträge: 1003
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Es gibt auf jedenfall welche, wo du zwischen kürzester, schnellster und ökologischster Strecke wählen kannst. Meistens ist die kürzeste auch die ökologischste. Denke wenn du im Navi nach kürzester Suchst wirst du für 100kmh fündig. Ansonsten ist da heutzutage nichtmehr viel mit konfigurieren. Im Abetterrouteplanner kannst du max Geschwindigkeit angeben, dann wird das für den Verbrauch und die Zeit berücksichtigt, aber ist halt nur ein Planer und kein richtiges Navi.

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Tex
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
  • Wohnort: Ruhrpott
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ja, das taugt leider nichts. :) Weil ich muss nicht durch jede 30er Zone. Dann kommen ganz wilde Routen zusammen. Auch wäre es mal Nett wenn die "Zielzeit" mal wieder passt. Alles ein wenig schade das das coole Feature von damals einfach nicht mehr vorhanden ist.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km

Re: Navigation speziell für Elektroautos

USER_AVATAR
read
Falls nützlich, es gibt schon eine Weile für einige BEV Modellen Power Cruise Control, eine bezahlende App für Android, noch nicht iOS.

https://www.powercruisecontrol.com/ sehe vor allem die FAQ Seite.

Ich war Bêta-tester für dem e-Up! und habe schon einige Erfahrungen gesammelt.

viewtopic.php?f=388&t=57081

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Fu Kin Fast
read
Tex hat geschrieben: Falls keine Hardware, gibt es eine App die das auch dann wirklich berechnet?
ABetterRoutePlanner laesst das Einstellen einer max. Geschwindigkeit zu. Ob das allerdings nur fuer den Stromverbrauch oder auch die Navigation genutzt wird, weiss ich nicht. Als reine Navisoftware mit einstellbaren Geschwindigkeiten (fuer alle moeglichen Strassentypen) faellt mir spontan MapFactor ein. Ich denke, frueher oder spaeter werden Navi-Anwendungen sich auch durch e-Auto-spezifische Erweiterung von anderen abgrenzen.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Tex
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
  • Wohnort: Ruhrpott
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Damals wurde es ja echt für die Berechnung verwendet und so kamen bessere Routen zu stande. Heute muss ich ja immer ein wenig manuell eingreifen das nervt ein wenig. :)
MapFactor sagte mir nix, schau ich mir mal an. Danke.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km

Re: Navigation speziell für Elektroautos

abrensch
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Fr 16. Jun 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Tex hat geschrieben: Falls keine Hardware, gibt es eine App die das (=Routen passend zur Richtgeschwindigkeit) auch dann wirklich berechnet?
Wir arbeiten ziemlich genau daran, und hatte weiter oben hier im Faden auch schonmal ein Video gepostet was Power-Cruising mit dieser App zeigt:

viewtopic.php?p=1255152#p1255152

Ich bin guter Hoffnung, dass da bald mehr kommt, also auch bzgl. Strecken- und Ladeplanung, und dann wird man "ERouter" in einer Reihe mit PowerCruiseControl und ABRP nennen können.

Die geschwindigkeitsabhänge Streckenplanung und die zugehörigen Fahrtzeit-Schätzungen sind aber nicht neu sondern stammen aus dem Open-Source-Projekt "BRouter", und da kannst Du ja mal schauen, ob die Langsam-Strecken und die Fahrzeitschätzungen so für Dich plausibel sind.

z.B. für diese Strecke von Schlwalbach am Taunus nach Limburg:

https://brouter.de/brouter-web/#map=11/ ... le=car-eco

kannst Du "vmax" ändern unter "Profil personalisieren -> Optionen" (dann "Anwenden" clicken)

In der ERouter-App ist das dann einfach der Schieber, den man zu Beginn des Videos sieht.

Re: Navigation speziell für Elektroautos

Tex
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
  • Wohnort: Ruhrpott
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Deinen Beitrag weiter oben habe ich auch gelesen. Da stand leider auch "Aber auch das kann man natürlich noch lange nicht kaufen..." :-) Deshalb bin ich da nicht weiter drauf eingegangen.
Aber genau so was meinte ich. Nur weil man schnell fahren könnte ist dann nicht die Autobahn mit Umweg die beste Wahl.

https://brouter.de/brouter-web/#map=10/ ... e=car-fast

Eco/fast sieht man direkt den Unterschied. Im Normalfall auch dank A45 bin ich mit ECO sowieso schneller. ;-)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km

Re: Navigation speziell für Elektroautos

USER_AVATAR
read
Bei MapFactor kan man nicht nur verschiedene Fahrzeugprofile anlegen, sondern auch Straßenkategorien Höchstgeschwindigkeiten und Priorisierungen zuweisen. Diese Einstellungen verwendet er dann je nach Berechnungsmodus. Hat aber natürlich auf den tatsächlichen Fahrstil keine Auswirkungen.
Kommt aber bei mir mittlerweile auch bei der Fahrzeitberechnung ganz gut hin. Habe es eher konservativ eingestellt mit den Geschwindigkeiten. Wenn man 5min eher da ist, sehe ich das eher positiv. MapFactor ist derzeit mein Favorit.

Ist am Anfang ein wenig "Ausprobiererei", aber ich habe es jetzt so weit, dass er eben nicht immer die Autobahn priorisiert bei "schnelle Route" und mich auch nicht über jeden Feldweg lotst bei "kurze Route".
Ich fahre am liebsten Bundesstraße /höhere Landstraße und will nicht wegen (angeblichen) 3min Autobahnersparnis einen riesigen Umweg fahren.
Ab und an kommt trotzdem mal ein komischer Vorschlag. Ich vermute, die Straßen sind nicht immer sauber in den Kategorien eingestuft.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag