Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
folder
"Für die Abgeordneten spielt das jedoch "keine entscheidende Rolle", denn in vielen Produktionsländern seien die Stromkosten sehr gering. So ließen sich E-Fuels an vielen geeigneten und "entwicklungspolitisch interessanten" Standorten günstig herstellen und auch gut transportieren."
Sind die noch zu retten ich tausche doch nicht eine abhängigkeit duch eine andere aus!

Sie haben je bis jetzt nicht viel für die Elektromobilität getan ein weiteres Positionspapier und eine ermahnung der hersteller wird es schon richten.
Der Vorstand der CDU beriet dagegen über ein eigenes Positionspapier, das stärker auf Elektromobilität und Anreize zum Klimaschutz setzt. Darin heißt es, eine ökologische Reform der Kfz-Steuer im Sinne "einer stärker nutzungs- und emissionsbezogenen Bepreisung des motorisierten Individualverkehrs" sei denkbar. Parteivize Thomas Strobl und Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hatten die Vorlage ausgearbeitet. Das Papier lag der Nachrichtenagentur AFP vor.

Beide bedauern darin, dass ein Durchbruch der Elektromobilität noch nicht gelungen sei: "Wir appellieren deshalb an die Hersteller, erschwingliche Einstiegsmodelle anzubieten." Zudem will die CDU demnach das Angebot an Ladesäulen für E-Autos ausbauen und das Erneuerbare-Energien-Gesetz ändern, damit bei der Batteriezellfertigung "Gigawattfabriken als Teil einer deutschen E-Mobilitätsstrategie" gebaut werden können.
Quelle
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/mob ... 73966.html

Renzo bitte übernehmen!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
    mlie
    Beiträge: 3633
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 478 Mal
    Danke erhalten: 105 Mal
folder
Was willst du von der Corrupten Diktatur Union und deren Schwester CSU denn ernsthaft erwarten? Der Bundestag ist kein Klärwerk, Scheiße rein=Scheiße raus!
Spätestens, seit AKK öffentlich Ihr Gedankengut von vor ziemlich genau 100 Jahren dargestellt hat, in der sie für Gleichschaltung der Medien plädierte, weil die Hausmedien der Politik kaum noch Beachtung finden und dass sie auch noch der Illusion erliegt, dass die CDU immer stärkste Partei bleibt, sollte eigentlich ein Denkprozess eingesetzt haben. Statt also nun diese untragbare Person zurücktritt, kommt nur das typische "Weiter so".
Kann ja einfach nicht sein, dass diese nervige Volk ernsthaft erwartet, dass die Politik das tut, was das Volk ihr aufgetragen hat...
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
Elmi79
folder
mlie hat geschrieben: Was willst du von der Corrupten Diktatur Union und deren Schwester CSU denn ernsthaft erwarten? Der Bundestag ist kein Klärwerk, Scheiße rein=Scheiße raus!
Der Einzige, der kapiert hat, woher der Wind inzwischen weht, ist der Söder (oh mein Gott, jetzt verteidige ich den Söder!!!!): der hat sich doch tatsächlich der FFF-Forderung zu einem Kohleausstieg bis 2030 angeschlossen.

Ich gebe mich keinen Illusionen hin, der macht das ganz klar nur aus reiner Machtgier und weil er weiß, was ihm als nächstes um die Ohren fliegt, wenn er das nicht tut. Aber damit unterscheidet er sich zumindest fundamental von den Betonköpfen um AKK. Die halten sich ja für gottgleich und unabwählbar...

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
folder
Oder seine Liste der Spender unterscheidet sich signifikant von der der CDU. es gibt auch keine riesen Braunkohle Industrie in Bayern...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
folder
kub0815 hat geschrieben: Oder seine Liste der Spender unterscheidet sich signifikant von der der CDU. es gibt auch keine riesen Braunkohle Industrie in Bayern...
Der Markus verspricht halt gerne und viel alles mögliche für 2030. Auch das 1-Euro-Ticket für die großen bayerischen Verkehrsverbünde sollte es laut seines bayerischen Wahlkamps 2018 "ab 2030" geben. Der Vorteil dieses Versprechens, er braucht die nächten 5-10 Jahre dafür überhaupt gar nichts zu machen (bis es soweit ist ist er lange woanders), und doch gibt es Leute die das ernst nehmen und entsprechend wählen.

Aber so sind halt die Volksparteien im eigentlichen Sinne: Volksverblödungsparteien.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 404
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 71 Mal
    Danke erhalten: 140 Mal
folder
Aus dem gleichen Artikel:
"Die Abgeordneten sehen in den E-Fuels "vor allem im Schwerlast-, Schiffs- und Flugverkehr einen wichtigen Baustein für klimaneutrale Mobilität". Konkrete Maßnahmen für das Pkw-Segment sind jedoch nicht enthalten."

Bitte nicht gleich reflexartig aus der Hüfte schiessen...

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
folder
SnowyZoe hat geschrieben: Aus dem gleichen Artikel:
"Die Abgeordneten sehen in den E-Fuels "vor allem im Schwerlast-, Schiffs- und Flugverkehr einen wichtigen Baustein für klimaneutrale Mobilität". Konkrete Maßnahmen für das Pkw-Segment sind jedoch nicht enthalten."

Bitte nicht gleich reflexartig aus der Hüfte schiessen...
Jetzt überlegen wir uns mal wo kann man recht einfach Strom mit Sonne erzeugen und korreliert das mit der Aktionärsstrucktur von VW und Mercedes dann ist einem klar woher der vorschalag kam.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 404
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 71 Mal
    Danke erhalten: 140 Mal
folder
kub0815 hat geschrieben: Jetzt überlegen wir uns mal wo kann man recht einfach Strom mit Sonne erzeugen und korreliert das mit der Aktionärsstrucktur von VW und Mercedes dann ist einem klar woher der vorschalag kam.
Der Vorschlag kam von der Unionsfraktion, nicht von den Herstellern.
Und auch wenn der Vorschlag von den Herstellern gekommen wäre, für einige Einsatzbereiche machen E-Fuels zumindest mittelfristig Sinn und wären ein Schritt vorwärts für die Ökobilanz, wenn denn erneuerbare Energien eingesetzt werden.
Und da wir selbst nicht ausreichend erneuerbare Energien erzeugen darf die Herstellung dann von mir aus auch anderswo stattfinden.

Ich kenne die Aktionärsstruktur von VW und Mercedes nicht (naja, außer das Land Niedersachsen bei VW, und der Geely Gründer Li bei Mercedes-Benz), aber ich nehme an Sie wollten hier auf den Mittleren Osten anspielen?
Auch eine Herstellung von E-Fuels dort wäre unter Einsatz erneuerbarer Energien in der Ökobilanz besser als die traditionelle Förderung von Öl. Und auch dort könnte man durchaus noch vom Ausbau der Solarenergie profitieren. Soweit mir bekannt wird der Strom dort nämlich noch oft aus Gas-und-Dampf-Kraftwerken mit angeschlossener Meerwasserentsalzungsanlage gewonnen, und elektrischer Strom ist somit quasi Nebenprodukt der Trinkwassergewinnung (was den Einsatz von Solarenergie zurückhält, da Strom dadurch sehr billig ist).

Klar wäre mir als Europäer lieber wenn so etwas bspw. im Süden von Europa in Spanien, Portugal, Italien etc. erfolgen würde, und als Nebeneffekt die Solarenergie dort ausgebaut wird (gerade Spanien und Portugal hinken hier doch sehr hinterher wenn man die geografische Lage betrachtet, meines Wissens nach auch aus Mangel an staatlicher Förderung).

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
USER_AVATAR
folder
SnowyZoe hat geschrieben: Ich kenne die Aktionärsstruktur von VW und Mercedes nicht (naja, außer das Land Niedersachsen bei VW, und der Geely Gründer Li bei Mercedes-Benz), aber ich nehme an Sie wollten hier auf den Mittleren Osten anspielen?
https://www.volkswagenag.com/de/Investo ... cture.html
https://www.daimler.com/investoren/akti ... sstruktur/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Unionsfraktion legt Rettungsplan für den Verbrennungsmotor vor

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 404
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 71 Mal
    Danke erhalten: 140 Mal
folder
Dann entschuldige ich mich, Sie wollten scheinbar nicht auf den Mittleren Osten anspielen. Zumindest nicht bei Daimler, denn dort befinden sich 63% der Aktien in Europa. Und bei VW weiß man es nicht so genau, da hält Porsche den größten Anteil, gefolgt von "Institutionelle Anleger Ausland", aber das Ausland ist ja groß (und die Stimmrechte klein wie es scheint).
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag