Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Ah, noch ein SUV. Na das hat der Welt natürlich gefehlt.
Der 2008 ist leider der Nachfolger des 207 Kombi.
Anzeige

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

Helfried
read

drilling hat geschrieben: Der 2008 ist leider der Nachfolger des 207 Kombi.
Da sehe ich jetzt aber keine Gemeinsamkeiten zwischen denen.
Tippe eher auf kleinen Bruder des 3008.

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Da sehe ich jetzt aber keine Gemeinsamkeiten zwischen denen.
Tippe eher auf kleinen Bruder des 3008.
Ob du es glaubst oder nicht, Tatsache ist das der 2008 der offizielle Ersatz des 207 Kombi war.

"Der Kombi SW war noch bis Juni 2013 als Sondermodell Forever verfügbar, um dann durch den Peugeot 2008 abgelöst zu werden."
https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_207

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
harlem24 hat geschrieben:
BrabusBB hat geschrieben:
Presseportal hat geschrieben:Mit der großen Batterie von 50 kWh Kapazität erreicht der neue PEUGEOT e-2008 eine Strecke von bis zu 310 Kilometern nach WLTP ... Zudem beträgt die Garantie für Batterie acht Jahre oder 160.000 Kilometer, bezogen auf 70 Prozent der Ladekapazität.
Das haut mich jetzt nicht vom Hocker. 70% von 310km sind nur noch 217km.
Wenn ich jetzt von der Zoe ausgehe, die mit 316km WLTP gerechnet wird, dann gehe ich davon aus, dass im Sommer bei entspannter Fahrweise 280km immer drin sind.
Außerdem glaube ich, dass die Peugeot Antrieb nicht so ineffizient bei höheren Geschwindigkeiten ist.
Von daher sollten sicherlich 230km auch auf der Bahn drin sein.
2h fahren, 30min laden ist imho ein erträgliches Verhältnis.
Nochmal: Es geht mir um die Garantie auf den Akku. Wenn also Dein Akku um 30% Ladekapazität einbricht und damit Deine Reichweite auf 217km sinkt, ist das noch normaler Verschleiß, den Du hinzunehmen hast.

Das ist mein Kritikpunkt. Ich muss zugeben, ich hatte das bisher auch nicht so auf dem Radar und bin wahrscheinlich jetzt durch einen Leistungseinbruch meiner Smart-Batterie sensibilisiert.
Leider ist das wohl branchenüblich, insofern ist das keine Kritik speziell an Peugeot.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
read
50kWh ist ja nun auch nicht sooo viel. In meiner Liste der BEV, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten, trage ich eher ab 60kWh ein: viewtopic.php?f=45&t=20775&hilit=Alleinfahrzeug

Der 50kWh Akku ist im Corsa und 208 bei der Nutzzung als kleineres Fahrzeug im Haushalt eine dolle Soche. Beim e-2008 geht dann noch etwas Reichweite flöten durch den schlechteren Windwiderstand.
Mag etwas mehr Kofferraum als der Corsa haben, Erstwagen ist aber trotzdem so eine Sache.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Mein Erstwagen hat 38, macht euch doch nicht immer ins Hemd
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: gibt es ein opel schwesterchen?
Ja klar, das gibt den neuen Opel Corsa, der ist jetzt eben ein Peugeot 206 mit Blitz auf der Haube - und der ist auch elektrisch zu haben, und die Version wird auch ziemlich in den Vordergrund gestellt (jedenfalls hier in der Rüsselsheimer Gegend), das dürfte auch der Grund für die eher dezente Ankündigung des Peugeot sein, dass man da in Deutschland eher auf den Opel E-Corsa setzt ?!

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

greath
  • Beiträge: 316
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: 50kWh ist ja nun auch nicht sooo viel. In meiner Liste der BEV, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten, trage ich eher ab 60kWh ein: viewtopic.php?f=45&t=20775&hilit=Alleinfahrzeug

Der 50kWh Akku ist im Corsa und 208 bei der Nutzzung als kleineres Fahrzeug im Haushalt eine dolle Soche. Beim e-2008 geht dann noch etwas Reichweite flöten durch den schlechteren Windwiderstand.
Mag etwas mehr Kofferraum als der Corsa haben, Erstwagen ist aber trotzdem so eine Sache.
Aufgrund der höheren Ladeleistung halte ich den Peugeot 2008 aber eher geeignet als den Kona, Niro und besonders den Leaf. Zudem kann man notfall auch an 11kw Laden um danach zur nächsten DC Ladesäule zu fahren. Kona und Niro haben aber wenigstens noch brauchbare DC Ladeleistungen, aber leider sind die Fahrzeuge eh nur in homöopathischen Dosen verfügbar. Aber 2020 werden die nochmal überarbeitet und Brauchbar.
Der Jaguar I-Pace ist auch weder Lade noch Reichweiten Wunder. Ansonsten sehe ich musst du wohl in den sauren Apfel beißen und etwas mehr ausgeben.

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

USER_AVATAR
read
Na, ich differenziere halt zwischen Erst- und Zweitwagen.
Für den Zweitwagen ist der Corsa mit 50kWh top und kann auch öfter dem Erstwagen ein paar längere Strecken abnehmen. Das macht insbesondere Sinn wenn der Erstwagen noch ein Verbrenner ist und da auch keine kurzfristige Änderung in Sicht ist. Also das passt IMHO ganz gut.
Ich finde nur die SUV Ableger völlig überflüssig, weil auch wenn der Kofferraum ein bisschen zunehmen sollte wird das weder mit der Größe noch mit der Reichweite ein Erstwagen.
Dafür sollten sie dann eher den 308 SW, 508. 508 SW bereit halten und das auch mit der Option auf einen größeren Akku.
Und wenn es doch ein SUV sein muss - was ich völlig überflüssig finde - sollten sie als Erstwagen EVs vom 3008 und 5008 haben.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Der Peugeot e-2008 wird so ganz nebenbei vorgestellt

marcometer
  • Beiträge: 914
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: 50kWh ist ja nun auch nicht sooo viel. In meiner Liste der BEV, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten, trage ich eher ab 60kWh ein: viewtopic.php?f=45&t=20775&hilit=Alleinfahrzeug

Der 50kWh Akku ist im Corsa und 208 bei der Nutzzung als kleineres Fahrzeug im Haushalt eine dolle Soche. Beim e-2008 geht dann noch etwas Reichweite flöten durch den schlechteren Windwiderstand.
Mag etwas mehr Kofferraum als der Corsa haben, Erstwagen ist aber trotzdem so eine Sache.
Wie kommt es, dass du da bei den Vermutungen für die Zukunft einen Zoe mit CCS listest?
Was ist da der Unterschied gegenüber Corsa oder 208?
Oder sogar einem 2008?
(Ich sage mit Absicht "er", dann so wird er von Renault genannt)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag