Texte, oder was man im Web so findet...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Texte, oder was man im Web so findet...

radkappe
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Do 28. Sep 2017, 09:36
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hab mal wieder einen unglaublich doofen Artikel von Google News vorgeschlagen bekommen.
Will ich Euch nicht vorenthalten, aber locker bleiben, wie immer setzen die Kommentatoren noch eins drauf.
Die Seite selbst hab ich in meinen Blocker gepackt.

https://www.achgut.com/artikel/die_leid ... adestation

VG
Yaris Hybrid >> Smart 44 Passion seit 15.08.18
Auris Hybrid >> Ioniq Premium seit 9.6.18 >> E-Niro Spirit seit 8.9.20
Anzeige

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

Naheris
read
Du hast natürlich absolut recht. Die Bedenken des Artikels sind komplett doof. Und weil die so doof und unwichtig sind gibt es auch überhaupt keine Probleme Ladeanschlüsse in den Tiefgaragen zu bauen. Jeder kriegt sie ganz sofort und ohne irgendwelche Probleme. Ganz einfach. :mrgreen:
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

Helfried
read
Dass Tesla-Fahrer jeden Tag für 440 km in der eigenen Mietgarage schnell laden wollen, ist schon ziemlicher Blödsinn.

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Also der Verfasser des Artikels liegt hier nicht unbedingt falsch, es ist eher der Bauherr dem das Verständnis fehlt.
Das Ingenieurbüro hat ja vernetzte Säulen mit entsprechender Lastverteilung vorgeschlagen. Und ich bin mir sicher die meisten Mieter/Käufer können damit durchaus leben (und ganz ehrlich, wenn jemand "höhere Ansprüche" hat, dann soll er sich sein eigenes Haus bauen).

Und ja, die Kommentare zu diesem Artikel sind dann mehr als unqualifiziert. Keine Ahnung warum man bei diesem Publikum auf Antwortsuche gehen sollte.

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

Naheris
read
Helfried hat geschrieben: Dass Tesla-Fahrer jeden Tag für 440 km in der eigenen Mietgarage schnell laden wollen, ist schon ziemlicher Blödsinn.
Es kommt darauf an. Aus meinem wohlhabenden Wohnort nach München sind 80 - 130 km eine Richtung, je nachdem wo man in München hin will. Da pendeln auch sehr viele Leute hin, München ist ja nicht ohne Grund Pendlerhauptstadt. Will man nun die Strecke richtig flott angehen, dann braucht man auch mehr Strom als nur die 260 km ans andere Ende von München. Da geht dann schon mal 350 km je Tag an Rated Range rein.

Klar will das nicht jeder. Aber die Anforderung ist halt vom Bauherrn vorgegeben, weil er Luxuswohnungen baut.

Und wenn man dann alle Plätze mit Elektrofahrzeugen ausstattet und alle Laden, dann ist ja auch weniger Strom für andere da.

Das Problem existiert. Es ist vorhanden. Es ist ungelöst. Und es ist der Grund, warum zwei meiner Mitarbeiter keine Ladestation in ihrer Tiefgarage erlaubt bekommen, obwohl meine Firma die Installation zahlen würde: da könnten ja noch mehr kommen.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

AndiH
  • Beiträge: 2313
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Ist auch immer lustig das solche Leistungen im Gewerbegebiet gar kein Thema sind, in Wohngebieten ist aber das gejammer groß wenn der Trend zu weniger Anschlussleistung sich auf einmal umkehrt und die fehlenden Investitionen der Netzbetreiber an dieser Stelle deutlich werden.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Ich habe es doch tatsächlich geschafft, einen kurzen Leserbrief mit einem Verweis auf Goingelectric dort unterzubringen:
https://www.achgut.com/artikel/die_leid ... tation/P30
(Unter dem Namen Stefan Müller, derzeit auf Kommentarseite 7 Mitte.)

Allen Blödsinn kann man in der Kürze natürlich nicht entkräften, und alle Umbrüche und Leerzeilen für die Lesbarkeit sind draußen.
Aber ansonsten unzensiert übernommen.

Ansonsten habe ich unter den Leserbriefen einen weiteren Bekannten aus dem Forum bzw. der E-Fahrer-Szene entdeckt:
https://www.achgut.com/artikel/die_leid ... tation/P15
Henning Bettermann von ladesystemtechnik.de hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet.

Unter 186 Leserbriefen (die meisten negativ und von besonderer Unkenntnis) geht Positives / Richtiges oft unter.
Der Autor hat einen denkwürdigen Nachtrag geschrieben, zu lesen unter dem Hauptartikel, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:
Paul Lech hat geschrieben: Nachtrag/Update vom 17.06.2019:

Werte Leserinnen und Leser,

ich bin überwältigt von so vielen qualitativ hochwertigen Postings, schön gemischt mit Beiträgen wo ich laut aufgelacht habe, kontrovers aber doch effektiv geführte Diskussionsansätze und herrlich verrückte Vorschläge von den Laien. Ich habe alle 186 Postigs in mehreren Stunden gelesen - ich hatte das in dieser Form und Intensität nicht erwartet.

Hierfür möchte ich mich ganz besonders bei Ihnen bedanken!

Da kommt ein schönes Stück Freizeitarbeit auf mich zu, mit der ich mich gerne in den nächsten Tagen beschäftigen werde.

Klarstellung:

Die Berechnungen rund um das Kraftwerk Neurath waren rein fiktiv und sollten den Laien einmal zeigen, wieviel Energie für die E-Mobilität gebraucht werden könnte. Hierbei lege ich besonderen Wert auf den Konjunktiv, den ich auch im Beitrag häufig bewusst gewählt habe. Meine Intension ist weder ein Experte zu sein, noch irgendwie ein Besserwisser und Fingerzeiger. Mir geht es lediglich darum aufzuzeigen was auf uns zukommen könnte, wenn wir einen Boom bekommen. Ich möchte Ihre Vorschläge sammeln und am Ende dieser kleinen Serie zu Lösungsansätzen zusammen führen. Vielleicht nimmt das ja eine(r) außerhalb der Achse als Anregung.

Folgende Themen haben sich für den nächsten Beitrag heraus kristalisiert:
– Brandgefahr!
– Gleichzeitigkeit, damit verbunden das Lastmangement
– standardisierte Batterien für die E-Autos - Tausch, Leasing o.Ä.
– Speicherbatterien im eigenen Haus zur Abdeckung der Spitzenlasten
– die Erfahrungen der E-Auto-Besitzer
– die Energiepolitik in Deutschland

Ich weiß noch nicht ganz wie ich die Themen kombinieren werde, um einerseits nicht zu lange Artikel zu verfassen, und andererseits „was passt zusammen?".

Paul Lech
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Texte, oder was man im Web so findet...

USER_AVATAR
read
radkappe hat geschrieben: Hab mal wieder einen unglaublich doofen Artikel von Google News vorgeschlagen bekommen.
Will ich Euch nicht vorenthalten, aber locker bleiben, wie immer setzen die Kommentatoren noch eins drauf.
Die Seite selbst hab ich in meinen Blocker gepackt.

https://www.achgut.com/artikel/die_leid ... adestation

VG
Der Artikel ist nicht doof, sondern hervorragend. Geschrieben wie recherchiert. Und dann auch noch mit Sachverstand.

Ist übrigens eine meiner Lieblingsseiten.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag