VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

Elmi79
read
...eigentlich war ja nicht die Frage ob, sondern nur wie: https://futurezone.at/produkte/audi-lue ... /400501348
Anzeige

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

USER_AVATAR
read
Elmi79 hat geschrieben: ...eigentlich war ja nicht die Frage ob, sondern nur wie: https://futurezone.at/produkte/audi-lue ... /400501348
dafür einen fred eröffnen :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

Misterdublex
  • Beiträge: 3517
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Das passiert wenn Marketing-Spinner versuchen Messdaten auszuwerten. Von Physik nur mal im Abi-Grundkurs gehört und dabei nur mit den Stiften die Bank vollgeschmiert.

Das ist so als würde man nen Bock zum Gärtner machen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

USER_AVATAR
read
Fakt ist also, Audi hat recht und nicht gelogen. Allerdings hat es für den Endkunden keine Relevanz, dass sie das können. Meiner Meinung nach betrügt und lügt wenn aber TESLA, denn sie tun so, als könnte das M3 mit 250kW laden... Meiner Meinung nach erfüllt nur Audi ihr Ladeversprechen!

Das ein M3 deutlich schneller km reinpumpt ist korrekt, hat aber nix mit der eigentlichen "Skandalöäsen" Aussage zu tun...

Es ist zudem bezeichnend sich über sowas aufzuregen und dann Lügen in Form solcher falschen Anschuldigungen zu verbreiten

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

Elmi79
read
Super-E hat geschrieben: Fakt ist also, Audi hat recht und nicht gelogen.
Vielleicht solltest du den Artikel einfach mal lesen? Die Aussagen von Audi sind belegbar falsch, der Audi lädt langsamer, was selbst die Daten von Audi beweisen, wenn man sie nur richtig interpretiert und nicht einfach nur das zusammenlügt, was man gerne als Ergebnis sehen möchte.

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

USER_AVATAR
read
Ich habe den Artikel gelesen. Die Aussage von Audi ist trotzdem richtig (wenn auch nur recht knapp). Diese Folie wurde ja schon in vielen ausländischen Foren seit einiger Zeit diskutiert.
Der Artikel sagt nicht in einer Zeile, dass die Aussage - lädt schneller von 0-100% falsch wäre, sondern nur, dass es irreführend ist, und das die Diagramme schlampig zusammen kopiert wurden. Die dahinter stehende implizierte Aussage - man kommt mit einem Audi schneller voran ist natürlich total falsch und da kann man sich gerne drüber beschweren, aber um die geht es nicht.

Klar ist es von Audi alles schöngeredet, wenn man vor allem berücksichtigt, dass beim Audi der Puffer so groß ist und die Ladung praktisch eher beendet wird (Man könnte ja sagen 0-100% bei Audi ist wie 0-95% bei TESLA). Das sind die üblichen Taschenspielertricks, macht es aber nicht zur Lüge. Physiker kennen diese Tricks und sie machen eigentlich nichts anderes indem sie die Zahlen entsprechend wieder gemäß ihrer Aussage manipulativ aufbereiten... Allerdings ist die Reichweite/Zeit Aufbereitung für den Kunden deutlich nützlicher als die Aussage von Audi...

So etwas nennt sich ja Marketing. Stell deine Vorteile da und lass das schlechte weg. Das kann man als Lüge sehen, aber dann macht das jeder. Da ist TESLA auch ganz groß drin und wird von den Fans verteidigt, weil es ja keine Lügen sind...

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

Elmi79
read
Betreibst du bezahlte Fake-Propaganda für Audi? Heißt du Andreas Scheuer? Audi hat die Kurven so zusammengefälscht, dass der Tesla bei einem Ladestand von unter 0% beginnen würde. Und das lässt keinen Interpretationsspielraum zu, das ist schlichtweg (mal wieder) Betrug.

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

USER_AVATAR
read
Offenbar können einige eine Ladekurve nicht integrieren um die Ladezeit zu bestimmen.

Sonst wäre nämlich sofort klar, daß eine annähernd dreieckige Ladekurve wie beim Model 3, bei der die Ladegeschwindigkeit dem Ladezustand umgekehrt proportional ist, so ziemlich die ungünstigste Form hat. Dadurch dauert nämlich das Volladen sehr viel länger als bei einer fast idealen, rechteckigen Ladekurve wie beim Audi. Selbst dann, wenn das Dreieck deutlich höher beginnt. Das was an Geschwindigkeit bei geringem Ladestand gewonnen wird, kann nämlich den Zeitverlust bei hohem Ladestand niemals aufwiegen.

Nur ein bisschen Mathematik ........


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

eCar
  • Beiträge: 687
  • Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Dreieckige Ladekurve, umgekehrt proportional? Qualitativ stimmt die Aussage, dass abfallende Ladeleistung ungünstig für Ladungen in höhere SOC Bereiche ist. Aber da sind auch einige Ungenauigkeiten und schwammige Formulierungen dabei.

Leite doch mal eine geschlossene Formel für den Ladezustand nach Zeit t bei in Abhängigkeit des Ladezustandes linear abfallender Ladeleistung (ich vermute, das meintest du) her. Dann können wir diskutieren, wann die Tesla- bzw. die Audi-Ladekurve im Vorteil ist.

Re: VW/Audi schaffen es also auch beim BEV die Kunden zu betrügen...

150kW
  • Beiträge: 4651
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Elmi79 hat geschrieben: ...das ist schlichtweg (mal wieder) Betrug.
Und "betrogen" wurden ein paar hundert Leute die den Vortrag gesehen haben?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag