Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: SnowyZoe hat geschrieben: ↑
Di 28. Mai 2019, 13:03
Ich stimme Mei also nicht zu, eine defekte Zelle bedeutet nicht, dass die Batterie weggeschmissen wird. Eine defekte Zelle würde beim SOH nicht mal auffallen.

Das steht und fällt mit der Verschaltung. Es ist alles möglich.
Uh, ja, das war jetzt von mir blöd geschrieben, da ich es vorher schon mal gesagt hatte dass es auf den Batterie-Aufbau ankommt und mich jetzt zu sehr auf die Tesla Batterie konzentriert hatte.
Leider findet man zu den meisten anderen Fahrzeugbatterien kaum Informationen, die sind da sehr bedeckt.
Anzeige

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Selbstverständlich fällt es auf wenn eine Zelle defekt ist. Von den Pochzellen habe ich noch nicht viel gutes gehört.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
kiter hat geschrieben: Selbstverständlich fällt es auf wenn eine Zelle defekt ist. Von den Pochzellen habe ich noch nicht viel gutes gehört.
Was haben Sie denn im Hinblick auf Pouchzellen in BEV gehört? Ich kenne nur den Jaguar iPace der diese benutzt, Tesla/Panasonic nutzt Rundzellen und alle anderen soweit ich weiß prismatische Zellen (Hardcase, also nicht Pouch).

Oder basieren Ihre Erfahrungen mit Pouchzellen auf dem Samsung Galaxy Note 7? Denn wie angemerkt, ein Mobiltelefon, auch wenn es ein großes ist, mit einer Antriebsbatterie inkl. Klimatisierung und BMS zu vergleichen hinkt etwas.

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

150kW
  • Beiträge: 4672
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 411 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Was hält uns denn davon ab einzelne Zellen eines E-Auto Akkus auszutauschen?
Das die Zellen i.d.R. zu Modulen verschweißt sind.


SnowyZoe hat geschrieben: Leider findet man zu den meisten anderen Fahrzeugbatterien kaum Informationen, die sind da sehr bedeckt.
Würde ich nicht sagen. Da gibt es schon recht gute Informationen.

SnowyZoe hat geschrieben: Eine defekte Zelle würde beim SOH nicht mal auffallen.
Was ja gerade ein Problem darstellt. Wenn in einer Prallelschaltung ein Zelle ausfällt, bekommen die anderen mehr Strom ab. Merken kann das das BMS erst mal nicht, da es keine Überwachung jedes Zell-Stroms gibt.

SnowyZoe hat geschrieben: Ich kenne nur den Jaguar iPace der diese benutzt, Tesla/Panasonic nutzt Rundzellen und alle anderen soweit ich weiß prismatische Zellen (Hardcase, also nicht Pouch).
Pouch:
- Soul
- Ioniq
- e-tron
- Ampera-e
- EQC

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
@SnowyZoe nein die Erkenntnis der Pochzellen stammen von Ove Kröger. Aus technischer Sicht lasse ich mich von Akkuunwissenden nicht belehren.
Eine weitere Diskussion macht keinen Sinn.

@150kW wenn eine Zelle ausfällt sollte ein Vergleich mit einem anderen Modulen zum Ziel führen.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
150kW hat geschrieben: Würde ich nicht sagen. Da gibt es schon recht gute Informationen.
Also ich habe zu Beschaltung, Aufteilung, Packaging, Kühlung usw. für andere Fahrzeuge als Tesla sehr wenig gefunden. Habe jetzt nochmal spezifisch nach dem Batterieaufbau des Ioniq gegoogelt, aber viel finde ich dabei nicht. Er hat LiPo Zellen, aber ob diese nun in einem Pouch oder in einem Hardcase stecken konnte ich nicht rausfinden.
Was mich interessieren würde ist wie die Zellen aufgeteilt sind, beim Tesla wurde so ziemlich jede Batterie auseinander genommen und man weiß wieviele Zellen pro Brick, wieviele Bricks pro Modul usw. Es gibt Bilder der Kühlung, der Zellsicherung etc. All das finde ich für keine andere Antriebsbatterie.
150kW hat geschrieben: Was ja gerade ein Problem darstellt. Wenn in einer Prallelschaltung ein Zelle ausfällt, bekommen die anderen mehr Strom ab. Merken kann das das BMS erst mal nicht, da es keine Überwachung jedes Zell-Stroms gibt.
Doch, das BMS sollte dies mitbekommen und entsprechend handeln. Natürlich hat es keinen direkten Zugriff auf jede einzelne Zelle, aber es überwacht ja Ladezustand, Spannung, Widerstand und Ströme der einzelnen "Bricks" und Module. Es kennt also den Zustand und passt Ladestrom und Spannung entsprechend an.
150kW hat geschrieben: Pouch:
- Soul
- Ioniq
- e-tron
- Ampera-e
- EQC
Sicher? Ich nehme das mal so hin, konnte aber keine Informationen finden die dies bestätigen oder widerlegen.

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
kiter hat geschrieben: @SnowyZoe nein die Erkenntnis der Pochzellen stammen von Ove Kröger. Aus technischer Sicht lasse ich mich von Akkuunwissenden nicht belehren.
Eine weitere Diskussion macht keinen Sinn.
Oh, das ist aber Schade. Warum sind Sie dann in einem Forum aktiv wenn es eh nur eine Person gibt auf die Sie hören?
Das Wissen selbst weitergeben wollen Sie ja scheinbar nicht, aber eine zweite Meinung einholen auch nicht.

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

150kW
  • Beiträge: 4672
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 411 Mal
read
Wenn eine Zelle ausfällt, laden die anderen parallelen auf Grund des höheren Stroms schneller und die Spannung wird schneller steigen den das BMS durch balancing ausgleichen kann. Sonderlich gesund ist das aber nicht und auch nur eine indirekte Erkennung also eher Vermutung.

Z.B. Akku Soul/Ioniq
http://myioniq.com/forum/viewtopic.php?t=133

e-Golf siehe z.B. SSP530

Oder auch
http://www.xcellvision.com/aktuelles/downloads/
(Excel Tabelle: BEV Germany 2017)

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
@150kW direkt würde es nur gehen wenn jede Zelle so wie bei meinen Modellbauakkus einzeln balancierbar wäre.
Das indirekte messen vom minimal höherem Strom usw. reicht eigentlich aus. Eine einzelne Zelle kann man sowieso nicht wechseln nur ganze Module.
Mit ganz großer Wahrscheinlichkeit sind die Module vom Hersteller verdongelt oder auf dem feien Markt nicht kaufbar --> ich nenne das Kundenbindung :)
Mein bester selbstgebauter Akku war ein LiFEPO4 5s2p mit vollem Balanceranschluß.

@SnowyZoe wenn du keine Ahnung oder echte Infos zum Akku hast lass es mit der Kommunikation zu mir.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

SnowyZoe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
150kW hat geschrieben: Z.B. Akku Soul/Ioniq
http://myioniq.com/forum/viewtopic.php?t=133

e-Golf siehe z.B. SSP530

Oder auch
http://www.xcellvision.com/aktuelles/downloads/
(Excel Tabelle: BEV Germany 2017)
Danke, der erste Link ist interessant. Beim Ioniq scheint eine Cell Monitoring Unit 9 bzw. 10 Zellen zu überwachen (ich nehme an, dass im oberen Teil des Bilds das die CMUs zeigt das Pack mit den 6 Modulen á 6 Zellen sitzt, dort werden 4 CMUs angezeigt, im unteren dann die 6 Module á 10 Zellen und 6 CMUs).
Was daraus allerdings nicht hervorgeht ist, ob die Zellen einzeln gesichert sind, oder die CMU diese einzeln abschalten kann. Ist dem so, dann würde der Ausfall einer Zelle halt 1/96tel Kapazitätsverlist bedeuten (also 1%).
Wenn eine CMU die 9-10 Zellen nur als Blackbox sieht (was ich nicht glaube), dann müssten bei einem Kurzschluss tatsächlich alle 9-10 Zellen angeschaltet werden, das allerdings nur wenn die Zellen keine eigene Kurzschlusssicherung haben.
Zur Blackbox Betrachtung: Wenn eine einzelne Zelle aussteigt (und sie war gesichert), dann würde die CMU vielleicht nicht unterscheiden können ob sie nun nur noch 9 von 10 Zellen vor sich hat oder ob es 10 ungesunde Zellen sind, sie wüsste aber, dass dieser Block einen SOH von 90% hat und entsprechend reagieren können.
kiter hat geschrieben: @SnowyZoe wenn du keine Ahnung oder echte Infos zum Akku hast lass es mit der Kommunikation zu mir.
Ist die Kramp-Karrenbauer Neuregelung des Grundgesetzes schon in Kraft getreten?
Sie dürfen gerne zur Diskussion beitragen, oder auch nur meckern, dieser OT Thread wurde ja scheinbar extra für Sie eingerichtet.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag