Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
kiter hat geschrieben: Ich finde es spricht nichts aber auch garnichts gegen die günstigeren und sicheren Feststoffakkus
Nur zwei Kleinigkeiten....man kann sie weder am Markt bekommen, noch funktionieren sie bereits zufriedenstellend.
Aber sonst alles super :lol:
Und auch cool, dass schon alle Eigenschaften eines noch gar nicht fertigen Produktes feststehen. Gut, dass wir hier so seriöse Experten haben :lol:

Es ist echt unglaublich, was für einen Schwachsinn Du am laufenden Band laberst.
Zuletzt geändert von Karlsson am Sa 31. Aug 2019, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
was mich wieder richtig doll ärgert und wasser auf die mühlen von kiter und co sind, die neuen preise vom kona, fast unglaublich was die da aufrufen, so wird das nix mit der mobilitäts-wende menno was soll der scheiss? :oops: :oops:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

Elektrivirus
read
ar12 hat geschrieben: ... menno was soll der scheiss? :oops: :oops:
Neutral betrachtet, schließe ich mich deiner Frage an.
Realistisch betrachtet: "Wir", die wir schon BEV fahren, also irgendwann für den Absatz gesorgt haben, "Wir" sind "schuld" an den Mondpreisen, den "Wir" habe sie ja akzeptiert und bezahlt, klar testen die Hersteller jetzt aus, wo denn die absolute Schmerzgrenze liegt.
Wenn ein Bäcker sein Brot für 5€ ausreichend vielen Kunden verkaufen kann, warum sollte er dann nur 4€ pro Brot verlangen?

Bitte die Worte "Wir" und "schuld" als das lesen, als das sie stehen, als in Anführungszeichen.

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Die Industrie sitzt halt am längeren Hebel und wird den maximalen Preis rauspressen.
Nochmal ich will auch ein Akkueauto aber nicht zu den Mondpreisen. Deshalb fahre ich noch eine weile Verbrenner und habe gerade 200€ für Korrosionschutz investiert..
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Das sind keine Mondpreise, sondern die heute bei den noch nicht so großen Mengen realisierbaren Preise.
Es ist einfach noch nicht die wahnsinnig billige Massenproduktion wie bei den Verbrennern.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Wird auch nicht so schnell passieren, Akkuzellen lassen sich schlecht skalieren und sind stark von Rohstoffpreisen abhängig.
Mit erhöhter Nachfrage werden Akkuzellen eher wieder teurer werden und sie sind der teuerste Posten beim BEV.

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
creative-tec hat geschrieben: Wird auch nicht so schnell passieren, Akkuzellen lassen sich schlecht skalieren und sind stark von Rohstoffpreisen abhängig.
Mit erhöhter Nachfrage werden Akkuzellen eher wieder teurer werden und sie sind der teuerste Posten beim BEV.
Die Akkuzellen sind schon gar nicht mal so schlecht. Das Problem ist aber auch, dass der Rest noch so viel kostet, da noch nicht in Massenprduktion.

Rechnen wir 10.000€ für einen 60kWh netto Akku - wenn dann der restliche Wagen in Größe eines Golf Variant ohne Akku für 20.000€ produziert wird
(als Verbrenner ab 22460 Liste), ist man doch schon erträglichen Regionen für ein brauchbares Alleinfahrzeug nahe.
Aktuell gibt es den e-Golf als nicht-Variant mit knapp 36kWh für 32.000€ Liste.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Die Golfkarosse wird wohl viel ehr 12000€ ohne motor, getriebe, kühlung, abgasanlage, kat und opf kosten. 20000 sind viel zuviel.
Deshalb müste der egolf 10000 weniger kosten.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Das sind keine Mondpreise, sondern die heute bei den noch nicht so großen Mengen realisierbaren Preise.
Es ist einfach noch nicht die wahnsinnig billige Massenproduktion wie bei den Verbrennern.
nochmals glaubst du,was du schreibts?was haben die hersteller 100j gebaut? pferdekutschen? was soll so teuer am auto mit dem E sein? bzw. was ist denn anders am e-auto um es so teuer herzustellen? unbegreiflich! ...imo...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Sammelthread für nervige OT Verbrenner-Kommentare

USER_AVATAR
read
ar12 hat geschrieben: nochmals glaubst du,was du schreibts?
Jepp, ich hab da auch das passende Studium und beruflichen Hintergrund zu.
ar12 hat geschrieben: was soll so teuer am auto mit dem E sein? bzw. was ist denn anders am e-auto um es so teuer herzustellen? unbegreiflich!
Alle Komponenten, die noch nicht in perfektionierter Massenproduktion laufen wie es bei den Verbrenner Komponenten der Fall ist.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag