Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Odanez
read
@Ungard die aktuelle Zelldichte erlaubt halt noch nicht viel mehr, aber wäre es keine Verbrennerplattform, wäre unter der Motorhaube sicherlich noch Platz, und auch noch einen Kardantunnel einführen und mit Akkus füllen.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Wie "gut" das klappt sieht man am M3, wie gesagt, der Fond ist relativ eng, was die Höhe angeht. Kofferaum ja auch relativ mager, was natürlich auch der Form liegt.
Auch der IONIQ ist overall nur befriedigend was Platz (Fond/Kofferaum) angeht.So ist es ja nicht.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Wie "gut" das klappt sieht man am M3, wie gesagt, der Fond ist relativ eng, was die Höhe angeht. Kofferaum ja auch relativ mager, was natürlich auch der Form liegt.
Super Auto. Dass Du da jetzt den Kofferraum mager findest, wo Du uns vorher so toll erklärt hast, dass der i3 doch so viel bietet und mehr brauche man ja nicht - finde ich etwas konfus. Mir ist der Wagen halt zu teuer.

kub0815 hat geschrieben: Müssig das wird er nie verstehen...
Ich hatte es schon erklärt. Ließ doch mal, vielleicht schaffst auch Du das ja, diese simplen geometrischen Zusammenhänge zu verstehen.
In kurz: Länger machen heißt, dass es lönger wird.
kub0815 hat geschrieben: Wenn man ein Auto mit einem Motor vorne und einem Tank hinten baut ja.
Auch bei einem BEV heißt verlängern. dass es länger wird. Man kann auch den Radstand behalten und die Überhänge verlängern.
Wer das nicht versteht, dem ist nicht mehr zu helfen, da können wir die Diskussion abbrechen. Mach Dich halt schlau und komm wieder oder lass es.
kub0815 hat geschrieben: Passat Kombi PHEV oder einen 5er willst du ja nicht.
Der Passat ist mir zu teuer, sowohl absolut wie auch für die für mich nicht zufriedenstellende elektrische Reichweite.
kub0815 hat geschrieben: @Odanez, und meinst du das die Kunden ein Kombi BEV ÌONIY mit 28kwh den Herstellern aus den Händen reisen werden?
Der Ioniq hat bereits einen größeren Akku.
Ungard hat geschrieben: Der Focus Tournier hat aber ne Länge von 4.668mm
Mein Focus Kombi ist 4,556m lang.
Ungard hat geschrieben: Ich nörgel an unrealitschen Forderungen rum und dass man andere ankackt, weil die nicht beim Dreamcar 2050 mitgehen und kaufen was da ist.
Wo bitte fordere ich denn etwas unrealistisches oder habe andere für ihre BEV Käufe kritisiert?
Ungard hat geschrieben: Ja dann ist dieser ID3 Kombi ca 5 cm niedriger als in e-tron, super....
macht DAS den Käse fett?
Nicht nur niedriger, sondern auch wesentlich günstiger. Und ja, DAS macht einen ganz erheblichen Unterschied für die Frage, welche Massen man damit erreichen kann.
Ungard hat geschrieben: Wenn dann noch ne größere batterie rein kommt wie beim e-tron muss da auch wieder etwas mehr Platz für sein, also könnte der unterschied noch mal schmilzen.
Nein, der ID.3 kommt bis zu 77kWh und hat einen geringeren Verbrauch. Mehr Akku braucht da nicht unbedingt rein, da tut es ggf auch der 57er schon => günstiger.
Ungard hat geschrieben: Zur Länge: Ja Platz halt, gerade im Fond. Der 5er Touring als ein anderes Kombi Beispiel ist noch länger als der e-tron.
Du hast ja schon öfters erwähnt, dass Du wohl in anderen Spähren schwebst - aber überleg doch mal, dass es auch andere gibt, die sich solche Autos nie werden leisten können (bzw sie passen nicht zum Einkommen).
Ungard hat geschrieben: Mit außenspiegel der Passat übrigens breiter als der e-tron
Taschenspielertrick. Abgesehen davon ist auch ein Passat ein ziemlich großes Auto, das nicht jeder haben will /bezahlen kann/will. Viele begnügen sich mi der Klasse darunter.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Geht es jetzt um preis oder um die bösen SUV?
Da komm ich jetzt nicht mit. Bzw hab ich mich nie auf den Preis bezogen. Es gibt billige und günstige Kombis und ebenso auch SUV. Das TOOMICS war doch eher alle Kombis toll alle SUV doof (weil hoch) Oder nicht.

Das M3 hat ja auch nicht viel mehr Kofferraum als der i3, der dir ja schon zu zweit zu klein war, da komm ich also auch nicht mit.
Aber es ist halt kein SUV und muss daher toll sein ;-)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
260 Liter + nicht viel mehr = 385 Liter + 56 Liter vorne. Selten so gelacht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
340 + nicht viel mehr = 385 Liter
Weiß nicht wo du die 260 her nimmst.
Kleinen Frunk hat der i3 auch.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
du meinst wirklich den BMW i3 mit 205 Liter bis Hutablage????
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Aber es ist halt kein SUV und muss daher toll sein
Lass solche unverschämten Unterstellungen.
Ungard hat geschrieben: Das M3 hat ja auch nicht viel mehr Kofferraum als der i3, der dir ja schon zu zweit zu klein war, da komm ich also auch nicht mit.
Faktencheck:
m3.JPG
i3.JPG
Das Model 3 ersetzt keinen Kombi, ist aber gegenüber dem i3 eine andere Liga. Dazu hat es auch eine Anhängelast.
Ungard hat geschrieben: Geht es jetzt um preis oder um die bösen SUV?
Da komm ich jetzt nicht mit. Bzw hab ich mich nie auf den Preis bezogen. Es gibt billige und günstige Kombis und ebenso auch SUV.
Das hängt doch zusammen. Beim SUV braucht man eher eine Nummer größer für einen entsprechenden Kofferraum. Man zahlt also die höhere Klasse plus Lifestyle Aufpreis plus plus größeren Akku, um die schlechtere Reichweite zu kompensieren.
Der Vorteil des Kombis ist es ja eben, auch in kleineren Klassen zum geringen Preis viel Nutzwert zu bieten und dabei auch noch relativ effizient zu sein.
Ungard hat geschrieben: Weiß nicht wo du die 260 her nimmst.
Ich auch nicht, der ADAC hat nur 205 gefunden.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Der ADAC hat 340 gefunden, gescheit lesen ;-)
Keine Ahnung ob sie sich vermessen haben dann nehme ich das natürlich zurück.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Du hast ja schon öfters erwähnt, dass Du wohl in anderen Spähren schwebst - aber überleg doch mal, dass es auch andere gibt, die sich solche Autos nie werden leisten können (bzw sie passen nicht zum Einkommen).
Ein Passat und ein 5er sind in Deutschland keine unüblichen Autos
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag