Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Er hat aber nur ein Problem bei einem SUV bei einem Kombi mit AHK ist das Okay!
Es geht natürlich darum, die CO2 Emissionen möglichst weit zu drücken und nicht um irgendeinen verbohrten Idealismus.
Insofern kannste Dir so dämliche Kommentare an den Hut stecken, aber denk doch mal ein paar Sekunden vor dem Posten nach und verschone uns hier mit solchem Spam.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Kombis gibt es bislang nicht, weil sie weltweit einfach nicht sonderlich gefragt sind. Das ist mehr ein deutscher Alleingang.
So auch im übrigen Europa und in China haben sie komischerweise auch BEV Kombis.
Und wenn Du Dir mal die SUV anschaust, wirst Du auch dort festellen, dass es längere Varianten gibt. Siehe Tiguan und Tiguan Allspace. Sozusagen die Kombi Variante des SUV (statt der Limousine).
Auch ein Enyaq sieht so aus und ist für ein SUV relativ flach. Man könnte auch feststellen, dass die SUV als Familienwagen erfolgreicher werden, wo sie sich den Kombis annähern, nämlich länger werden und teils auch flacher. So ist eim E-Tron gegenüber einen Passat Kombi vor allem erstmal länger (4,90 vs 4,77m). Mein Kombi ist nur 4,55m lang.

Das Zitat stammt hierher: viewtopic.php?f=36&t=49730&start=2000, aber da wurde ja leider wegen den Trollen wieder zugemacht. Allerdings passt es hier auch thematisch besser.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
[Mod:Persönlichen OT-Vorwurf an einen Nutzer entfernt]
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:
B.XP hat geschrieben: Zu beidem: Das Auto ist, was es ist. Die Kundschaft wird das nicht kaufen, weil jemand einen "SUV"-Aufkleber oder einen "Kombi"-Aufkleber drauf pappt.
Natürlich nicht. Es geht vor allem darum, was das Auto bietet. Und da finde ich den ID.3 eigentlich schon unnütz groß und hoch, obwohl er beim Kofferraum noch nicht ausreicht. So klein wie möglich, so groß wie nötig bitte.
Und dann kommt für mich was in der Art Golf Variant raus. Wie man das nennt, ist mir wurscht. Es zählen die Eigenschaften
Das ist ja witzig. Der ID.3 bietet auf ähnlicher Verkehrsfläche wie der Golf (7) mehr Innenraum, das ist dir aber zu "unnötz groß" (außen, ein cm länger...) und bietet dir zu wenig Innenraum, insbesondere sind bei dir 5l mehr Kofferraumvolumen irgendwie weniger...
Deswegen schlägst du ein Auto vor, das 30cm länger ist...

Und wenn du immer noch Probleme hast, den Enyaq einzuordnen, schaut dir einfach mal den Mitsubishi Space Wagon N50 an.
BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/2019-8/2021) || AUDI e-Tron 55 || VW ID.4 (ab irgendwann)

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Er hat aber nur ein Problem bei einem SUV bei einem Kombi mit AHK ist das Okay!
Es geht natürlich darum, die CO2 Emissionen möglichst weit zu drücken und nicht um irgendeinen verbohrten Idealismus.
So und warum ist ein Elektro SUV denn böse und ein Kombi mit AHK und Dachbox ist gut? Weil der Kombi zu deinem Lifestyle passt?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

andi_hb
  • Beiträge: 609
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Och nö, nicht schon wieder kub
Das wurde doch schon gefühlt hundert mal hier durchgekaut.

SUV -》große Stirnfläche + unnötig hoch (unpraktisch unter niedrigem Carport).
Kombi-》kleine Stirnfläche-》besser für CW

Dachbox nur selten benötigt wird nur zur Not mal kurz draufgemacht.
Beim höheren SUV schlechter zu montieren -》evtl Problem beim nutzen von Fähren etc bezüglich höhe.

Macht doch einfach einen extra Thread für Familientaugliche BEVs als SUV.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Paar Schnitzel weniger im Jahr und schon hat man das CO2 wieder drin was ein gleichwertiger BEV Kombi gegenüber einem BEV SUV spart. Wer verzichtet auf Fleisch? Karlsson, schon Vegetarier? ;-)
Ist ja auch kein Aufwand, sondern spart sogar Geld am Ende.
Jaja, whataboutism.
Klar, fast alle könnten auf SUV verzichten, wenn es genug BEV Kombis geben würde, aber alle könnten auch auf Fleisch oder Flüge etc verzichten.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Jetzt stell Dir mal einen etron mit akkugröße des 2014er i3 vor. So ähnlich widdert mich ein Suff an. Mit sowas willste nicht fahren.

Unseren Autobauern fehlte bislang der Korea-zen-öko-spirit. Der erste Wurf sass. Beim I3 war die Urbaneanwendung im Focus ähnlich A3 etron. Dafür werden Sie auch nach wie vor geliebt.

Ein Suff oder Transporter bedingt immer einen fetten Akku. Das sollten wir uns nicht leisten. Ich mag Schnitzel und Butter. Das ist genuß. Ein Suv ist dekadent

Beschreibung: Dekadenz ist ein ursprünglich geschichtsphilosophischer Begriff, mit dem Veränderungen in Gesellschaften und Kulturen als Verfall, Niedergang beziehungsweise Verkommenheit gedeutet und kritisiert wurden
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11757
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3061 Mal
read
Ich habe jetzt lanmge überlegt wie man am besten SUV auf Schnitzerl umrechnet. Alles sehr kompliziert, aber eine Erkenntnis habe ich doch:
Ein moderner SUV hat gar keinen si hohen real Verbrauch wie man denkt. Wenn man die Fahrberichte ADAC oder MotorSport ließt kommt man um die 6 - 7 l Diesel auf 100km Real. Das kann man mals os stehen lassen und den Kombi aus den gleichen Quellen mit 4 - 5 L Diesel einordnen. Also in etwas 2 Liter mehr Diesel auf 100km oder 5,2kg CO2 pro 100km das entspricht 1,5kg Schweinefleisch für das Schnitzerl Wiener Art pro 100km

Auch wenn der Verbrauch moderner SUV nicht wie früher 10 Liter oder mehr beträgt, wer frisst so viele Schnitzerl dass der whataboutism von @Ungard gerechtfertigt wäre oder sind pro Jahr 20000km/100 * 1,5kg * 5 (bei 200g Schnitzerl) = 1500 Schnitzerl
Ungard hat geschrieben: Paar Schnitzel weniger im Jahr ...
???
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Wenn ich kein Fleisch esse, hab ich dann CO2-Guthaben für einen ganz dicken SuV? 😉
ID.3 Pro Performance Family seit 16.04.2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag