Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11757
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3062 Mal
read
@Au Maroc

Mit einem Master Geographie ist halt eine Reise mit dem Twike von Deutschland nach Marokko möglich, ein wenig Mathematik schadet auch nicht ;)

Nein, verstehe mich nicht falsch, du weißt mit Deinem Twike um zu gehen wie keine zweite auf dieser Welt. Nichts ging da mal so irgendwie, da ist alles immer im Plan. Aktivitäten so quer über den Globus ab zu turnen mit diesem geringen CO2 Abdruck ist wirklich einzigartig und mit nichts anderem als einem Twike durch zu führen. Ich glaub du schlägst noch Greta in dieser Disziplin. (das Twike ist besser als die Bahn, oder?)

Ich denke mir aber, um den Planeten zu retten, müssen wir versuchen wie die Masse zu denken. Da ist das Segelboot nach Amerika und Retoure nicht die Lösung, das Segelboot ist die Lösung für das hier und jetzt und genau für Greta. Und genauso ist Dein Twike eine Lösung für das hier und jetzt und genau für Dich.
Aber für die große Meute? Wir müssen alle Menschen mit nehmen um den Planeten zu retten.

Klar, am Samstag werde ich 200km fahren, um ein Päckchen ab zu holen für eine Veranstaltung für Eltern von ungeborene verstorbene Kinder, da wäre das Twike ideal, um den Fehler das nicht über klimaneutralen Boten Dienst wegen Zeitangel zu schaffen, aus zu bügeln. Dann halt nur die ZOE mit 15kWh/100km.

Aber eben nur jetzt gerade Ideal. Dann gibt es wider Tage, da mach ich Transporte mit einem 750kg Anhänger, eben mit 26kWh/100km.

Und dann sind wir beim Thema. Man kann sich einen Fuhrpark hinstellen aus Twike für die paar Glassterne aus Mürzzuschlag, einen elektrischen Kleintransporter für zwei 4m Obstbäume, einen Kombi für den Familien Winterurlaub...

Die Lösung wird für jeden anders aussehen, für Dich und die Anforderung dich so effizient wie möglich über den Kontinent zu verfrachten ist es der Twike. Auch in Marokko ist das Konzept ideal, daher wohl eine eigene Twike Produktion in Marokko. Super Sache und vielleicht wirklich mit Solar (wenn das bei dem Energieverbrauch eines Twike ohne Winter und soooo viel Sonne nicht mal wirklich Sinn macht !!) Ein Twike mit Solardach, regional hergestellt, die perfekte Lösung für Marokko, weiter so :)

Bei mir ist es halt gerade so, ein Kombi würde den Anhänger sehr oft unnötig machen, ich würde viel Strom sparen. Ein Kombi, muss nicht mal ein Hoch Dach Kombi sein wie der Kangoo Z.E. oder Berlingo Electric weil da der Stromverbrach wieder zu groß ist um eben mal Glassterne aus Mürzzuschlag zu holen, und schon gar nicht ein SUV der für das Gelände ausgelegt ist und wegen der großen Bodenfreiheit und massiven Radaufhängung einfach für nix viel Strom braucht...

Das Thema hier ist ja einfach nur, dieses Segment der Fahrzeuge fehlt, obwohl es durchaus beim Verbrenner ein wichtiges Segment ist.

Schade dass der Sion durch die Chinesen verramscht wird, dadurch ist dieser Alleskönner mit wenig Stromverbrauch wieder in weite Ferne gerückt...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Jeder der vor mir an der Ladesäule ist...ist ein Räuber meiner Zeit. Und da ist es egal ob plugin, Tesla oder twike. Stichwort Frontverlauf.

ein etron 55 verliert je schneller er wird an Berechtigung grün zu sein. Weil dies können Verbrenner in der Regel nach wie vor besser. Und das liegt an der Form.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Kabelbaum
  • Beiträge: 805
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben:
ein etron 55 verliert je schneller er wird an Berechtigung grün zu sein.
Je mehr Ökostrom und vor allem solange man sich den Strom von seinem Dach holt, halte ich jegliche Kritik an solchen Fahrzeugen für nicht gerechtfertigt.
"Ladestressfrei elektrisch fahren" | mit KIA Sportage PHEV, verkauft BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Blueskin
  • Beiträge: 1447
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2798 Mal
  • Danke erhalten: 625 Mal
read
Wie ich schon anderweitig sinngemäß schrieb:
Wenn ich mein Haus mit Halogenstrahlern lichtbeflute, bin ich (angeblich) eine Umweltsau.... ganz egal ob ich Ökotrom nutze oder eine PV habe. Denn schließlich entziehe ich damit dem Netz Ökotrom, der anderweitig nicht mehr zur Verfügung steht.

Aber beim Stromverbrauch von E-Autos spielt das keine Rolle, die sind unantastbar, egal wieviel sie verbrauchen.

Und auch das Thema "Verhältnismäßigkeit, x Tonnen Auto zu bewegen, um 80kg Mensch zu transportieren" gilt nur bei "dicken" Verbrennern als Kritikpunkt, nicht bei noch schwereren BEVs.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: @Au Maroc

Mit einem Master Geographie ist halt eine Reise mit dem Twike von Deutschland nach Marokko möglich, ein wenig Mathematik schadet auch nicht ;)
Ui, danke für die Recherche, aber ja, den Master in Mathematik habe ich auch, wenn Dir das weiterhilft:-). Ist eine interessante Kombination gewesen.
AbRiNgOi hat geschrieben: Nein, verstehe mich nicht falsch, du weißt mit Deinem Twike um zu gehen wie keine zweite auf dieser Welt. Nichts ging da mal so irgendwie, da ist alles immer im Plan. Aktivitäten so quer über den Globus ab zu turnen mit diesem geringen CO2 Abdruck ist wirklich einzigartig und mit nichts anderem als einem Twike durch zu führen. Ich glaub du schlägst noch Greta in dieser Disziplin. (das Twike ist besser als die Bahn, oder?)
Da hast Du was falsch verstanden, es geht hier nicht drum Greta zu schlagen, sondern wenn jeder einfach ein bisschen auf die Umwelt achten würde...sollte eigetlich selbstverständlich sein. Und nicht genug recherchiert, vor dem TWIKE war ich oft mit Fahrrad unterwegs,auch bis Marokko. Es gibt aber auch Menschen, die laufen aktuell um den Globus...
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich denke mir aber, um den Planeten zu retten, müssen wir versuchen wie die Masse zu denken. Da ist das Segelboot nach Amerika und Retoure nicht die Lösung, das Segelboot ist die Lösung für das hier und jetzt und genau für Greta. Und genauso ist Dein Twike eine Lösung für das hier und jetzt und genau für Dich.
Aber für die große Meute? Wir müssen alle Menschen mit nehmen um den Planeten zu retten.
Das ist leider ein Traum. Oft müssen oftmals Bewegungen erst von einer kleinen Nischengruppe ausgehen, siehe Tesla. Dann kommt der Widerstand, und manchmal klappt es dann...Das Segelboot soll keine Lösung darstellen, sondern Aufmerksamkeit erregen. Bezogen auf das TWIKE, nicht das TWIKE kann die Welt retten, es kann wenn überhaupt nur einen Beitrag leisten und zum Nachdenken anregen, ob es denn wirkllich immer einen 5 Sitzer braucht.
AbRiNgOi hat geschrieben: Klar, am Samstag werde ich 200km fahren, um ein Päckchen ab zu holen für eine Veranstaltung für Eltern von ungeborene verstorbene Kinder, da wäre das Twike ideal, um den Fehler das nicht über klimaneutralen Boten Dienst wegen Zeitangel zu schaffen, aus zu bügeln. Dann halt nur die ZOE mit 15kWh/100km.
Na, immerhin schon elektrisch und vielleicht auch schon mit Grünstrom.

AbRiNgOi hat geschrieben: Die Lösung wird für jeden anders aussehen, für Dich und die Anforderung dich so effizient wie möglich über den Kontinent zu verfrachten ist es der Twike. Auch in Marokko ist das Konzept ideal, daher wohl eine eigene Twike Produktion in Marokko. Super Sache und vielleicht wirklich mit Solar (wenn das bei dem Energieverbrauch eines Twike ohne Winter und soooo viel Sonne nicht mal wirklich Sinn macht !!) Ein Twike mit Solardach, regional hergestellt, die perfekte Lösung für Marokko, weiter so :)
Muss dich leider entäuschen, schau dir mal die Gesamtoberfläche eines TWIKE genauer an, und Du weißt Bescheid. Sinnvoller als Solarflächen an das Fahrzeug zu bauen, sind diese an den Ladestationen zu haben, bzw. zu Hause.

AbRiNgOi hat geschrieben: Schade dass der Sion durch die Chinesen verramscht wird, dadurch ist dieser Alleskönner mit wenig Stromverbrauch wieder in weite Ferne gerückt...
Bitte nicht immer alles so halbleer sehen...oder fehlt einfach durch die wenige Sonne in DE das Vitamin D. Nichts für ungut, aber Deine mail hört sich irgendwie leicht pessimistisch an. Hoffe es geht Dir gut und wünsche weiterhin gute Fahrt.
TW 973
TWIKE 5 reserviert
www.rivemaroc.com
www.epamaroc.com

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Blueskin hat geschrieben: Wie wäre es Peugeot e2008 statt Peugeot 208. Das IST nämlich die größere Variante des gleichen Fahrzeugs.
Mehrverbrauch und Mehrpreis halten sich da im Rahmen.
Stimmt, aber wo ist jetzt der Vorteil? Teurer, mehr Verbrauch, aber nicht wirklich mehr Nutzwert => schlechteres Auto
Blueskin hat geschrieben: Und ein GOLF Variant war ja auch teurer als der "normale" Golf und hat etwas mehr verbraucht.
Der Verbrauch ist nicht nennenswert höher, der Nutzwert aber deutlich. Der Golf Variant ist da günstigere und sparsamere Wahl gegenüber dem Tiguan.


Taxi-Stromer hat geschrieben: Also ich fände einen Shitstorm gegen Verbrenner-Minivans als unberechtigt - ich verbrauche mit meinem 7-Sitzer FORD Galaxy Diesel Bj. 2003/450tkm am Tacho im Langzeit-Schnitt weniger als 7 Liter/100km!
Man muss das schon immer auf den Anwendungszweck bezogen sehen. Wenn einer Familie auch ein Golf Variant reicht, ist der Galaxy unnötige Verschwendung. Wenn man ihn wirklich nutzt, ist er dagegen recht effizient bezogen auf den Nutzen.

Das Problem ist bloß, dass bei den BEV dann der Golf Variant fehlt und dann muss die Familie für den Nutzen des Golf Variant einen SUV mit dem Verbrauch vom Galaxy bezahlen und mit Energie versorgen.

Michael_Ohl hat geschrieben: Der Kangoo ist das genaue Gegenteil. Selbst ein VW Bus, Viano oder jeder andere Transporter kann ein Vielfaches an Zuladung und hat einen Laderaum. Was soll gegen solche Fahrzeuge ein Shitstorm bewirken? Möchtest Du Deine Pakete in Zukunft in China per Pferd abholen?
Wenn man das nutzt - alles gut.
Wenn man damit aber nur Luft auf der Autobahn sinnlos wegschiebt und Strom ohne Ende verbraucht => doof.
Für Familien ist so ein Kangoo meist eher nichts. Megane Grandtour schon eher. Der Verbrauch ist da besser und es sieht auch nicht so beknackt aus.
Kabelbaum hat geschrieben: Ist es nicht besser, ALLE fahren das E-Auto ihrer Wahl als nur wenige in minimalistischen "Spardosen" und die Masse immer noch Verbrenner?
Definitiv. Und deswegen ärgert es mich auch richtig, dass die Industrie das E-Auto meiner Wahl weiterhin nicht baut. Die Angebote sind überwiegend als Familienerstwagen entweder ungeeignet oder sauteure Radpanzer.

Aber denk vielleicht auch noch etwas weiter. Natürlich ist es besser, etwas besser zu werden anstatt gar nichts zu ändern. Aber es wäre doch besser, gut statt nur besser zu werden. Und meinst Du, dass das echt gegeben ist wenn rein aus einer Mode heraus E-Autos unnötig viel Strom und Ressourcen benötigen?

Kabelbaum hat geschrieben: Aber was macht z.B. einen Golf 1 bis hin zum Golf 8 immer schwerer? Sind das alles Eigenschaften und Funktionen, die der Autofahrer nicht braucht bzw. jetzt nicht haben will?
Er wird immer größer. Gefragt ist er dadurch weiterhin, aber immer weniger als Zweitwagen, was ein Golf 1 dann eher war. Ich hatte nen Golf 3, da kann ich jetzt auch nen Polo für nehmen.
Odanez hat geschrieben: Wer braucht schon einen Kombi, wenn es Limousinen gibt, die auch genug Platz für einen bieten? Der Nutzraum beim sagen wir Passat Limousine vs Passat Kombi ist nicht so viel mehr. Golf -> Golf Kombi schon eher.
Die Limousinen mit dem Platz gibt es ja auch nicht. Sowas wie den Octavia, der hat auch als Limousine gut Kofferraum. Das wäre analog beim Golf dann aber der Jetta. Und um Dinge wie Kinderwägen + x Koffer zu transportieren, ist ein Kombi nun mal einfach wesentlich besser. Und Kinder kriegen ist nicht irgendwas abgefahrenes für eine Hand voll Freaks sondern ein Breitensport und die Autos sollten sich nach dem Bedarf der Menschen richten.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
iOnier hat geschrieben: Es gibt allerdings schon einen "Kipp-Punkt", wo die Kurve mit steigender Geschwindigkeit aus den flacheren Verkauf (<45° Steigung) in den Bereich des zunehmend steilen Anstiegs (>45° Steigung) übergeht.
100% Steigung findest Du flach? :shock:
iOnier hat geschrieben: Nebenbei würde ich empfehlen, von "Luftwiderstand" zu sprechen. Wind ist eine Wettererscheinung und kann von sonstwo her wehen ;-)
Ach, dann hat Dein Auto bestimmt auch eine Luftschutzscheibe statt einer Windschutzscheibe? :)
Ich denke das passt schon.
E-Pionnier Au Maroc hat geschrieben: Nichts für ungut, aber Deine mail hört sich irgendwie leicht pessimistisch an. Hoffe es geht Dir gut und wünsche weiterhin gute Fahrt.
Oder einfach realistisch, aber manche haben Scheuklappen und wollen das nicht sehen.
E-Pionnier Au Maroc hat geschrieben: Und nicht genug recherchiert, vor dem TWIKE war ich oft mit Fahrrad unterwegs,auch bis Marokko. Es gibt aber auch Menschen, die laufen aktuell um den Globus...
Und meinst Du, dass das irgendein Problem löst?
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Kabelbaum
  • Beiträge: 805
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
@Karlsson, ich kann deine Argumentation nicht folgen.

Was heißt hier "Nutzwert"?
Wann ist dieser für dich gegeben? Wie oft muss für eine Familie der Fall eintreten, das der Platz des normalen Golf nicht reicht aber der eines Golf-Variant und ihn somit nach deiner Vorstellung rechtfertigt?

Wieso fährst Du Zoe? oder nutzt Du den ganzen Platz? wenn ja, wie oft? es gibt bestimmt auch noch sparsamere Autos als eine Zoe bei ähnlichem Nutzwert.

Warum sollte man sich bei diesen geringen Verbrauchsdifferenzen(Beispiel:e208/e2008) nicht einfach mal das Design entscheiden?
Zuletzt geändert von Kabelbaum am Sa 7. Dez 2019, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Ladestressfrei elektrisch fahren" | mit KIA Sportage PHEV, verkauft BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Graustein hat geschrieben: Für 5000 Euro neu würde ich ihn ja nehmen (twike)
Ja, durchaus. Muss halt deutlich unter einem E-Up liegen.
hindukusch hat geschrieben: Nun, wieso vergleichst du nun mit dem Model 3, einer Limo? Der Logik folgend müsste man Kombis verteufeln und stattdessen Limos propagieren, da diese einen niedrigeren Verbrauch haben. Dass Kombis besonders sparsam sind kann man auch nicht pauschal sagen. Der cw-Wert ist bei manchen Modellen schlecht
So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Wenn eine Limousine mit weniger CW*A auch reicht => die nehmen.
Und klar macht es keinen Sinn, einen schlecht gemachten Kombi zu nehmen, es geht ja um Verbrauch und nicht Ideologien gegen SUV.
Das Konzept Kombi bietet aber halt die Möglichkeit, bei CW und A gegenüber einem SUV besser dazustehen und das bei durchaus höherem Nutzwert. Bzw die Klein-SUV sind ja oft reine Mode-Dinger, die nicht über den Nutzwert eines Kleinwagen hinaus kommen.
Graustein hat geschrieben: Ein Skoda Superb 2.0 TSI Combi 4x4 hat einen cw-Wert von 0.317 und eine Stirnfläche von 2.2 m2. Das ergibt einen cwA von 0.7.
Das Model Y hat einen cw-Wert von 0.23 und eine Stirnfläche von 2.96 m2, also einen cwA von 0.68.
Ach, wenn alle "SUV" nen CW vob 0,23 hätten... leider sieht das ja ganz anders aus uns der Superb hat dann wohl auch eher CW 0,275 und schon steht es 0,605 zu 0,68 und ob der Nutzwert gleich ist, das würde ich erst noch mal prüfen wollen.
Abgesehen davon ist der Superb auch ein Bomber, da gibt es ja noch Octavia und Fabia.
Odanez hat geschrieben: Dass es anders geht zeigt ja Model X und Y.
Model X ist auch mit niedrigerem Verbrauch als der Etron ein Radpanzer und das Ding zieht gigantisch Strom. Das ist kein Positvbeispiel.
Odanez hat geschrieben: Auch Kompakt-SUVs mit geringen Verbrauch gibt es, Kia e-Niro z.B. Der ist aber so kompakt, der sieht nur optisch wie ein SUV aus. Dafür ist er recht flach (zwar nicht so wie ein Golf, aber flacher als ein Leaf)
Flacher als ein Zoe... :shock: Zeigt aber nur wie blöde hoch der Zoe ist.
Und auch der Niro könnte noch 5cm niedriger und 20-30cm länger sein, dann wäre der richtig gut. So ist der Kofferraum zwar nicht klein, ersetzt aber keinen Golf Variant und erst recht nicht Passat Variant.
Kabelbaum hat geschrieben: Was heißt hier "Nutzwert"?
Kofferraumlänge, -breite.
Kabelbaum hat geschrieben: Wie oft muss für eine Familie der Fall eintreten, das der Platz des normalen Golf nicht reicht aber der eines Golf-Variant und ihn somit nach deiner Vorstellung rechtfertigt?
Der Erstwagen muss den kompletten Alltag und auch mal einen Urlaub abdecken können. Dann viel Spaß im Urlaub mit 2 Kindern mit der Golf Limousine.
Und jetzt komm bitte nicht mit Sonderfall, das ist der Normalfall einer Familie.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Also uns reicht zu viert sogar der i3 ;-)
Klar ist das nicht immer 100% optimal, aber ich will keinen Zweitwagen und nur fürs pendeln ist sogar der i3 etwas „too much“.
Zuletzt geändert von Graustein am Sa 7. Dez 2019, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag