Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Odanez
read
hindukusch hat geschrieben: Gerade beim Wechsel auf Elektro verlieren Kombis einige der Vorteile.

- Durch den Wegfall des Motorraums kann dort entweder Stauraum entstehen (Frunk), oder der Innenraum wird geräumiger, weil der Fahrer weiter vorne sitzen kann als bei Verbrenner-Kombis.
- Bzgl. Verbrauch fällt das höhere Gewicht von SUVs bei Elektro weniger ins Gewicht, weil ja ein Teil der Energie wieder rekuperiert werden kann.
- Bzgl. Fahrverhalten hilft Elektro-Suvs der tiefe Schwerpunkt der Batterien. Sie fahren sich dann genauso gut wie Verbrenner-Kombis.
Was man aber bedenken muss, ist dass beim E-Auto der Verbrauch viel gravierender ist als bei einem normalen Auto. Man kann einen Benziner Audi Q7 auch ganz schnell fahren, da er schnell voll getankt ist macht das nicht viel Unterschied. Beim E-Auto ist der Verbrauch aber deswegen so dermaßen wichtig, weil die Ladegeschwindigkeit noch so niedrig ist. Entscheidend ist nämlich nicht wieviel kW Ladeleistung ein Auto hat, auf der Langstrecke geht es hauptsächlich um eine Ladegeschwindigkeit in km/h, sprich wieviele km Reichweite in einer Stunde nachladbar sind. Und wenn der Verbrauch 20% niedriger ist aufgrund flacheren Karosserieform (was ja bei einem Kombi vs Kompakt-SUV gerne mal der Fall ist), dann lädt der in derselben Zeit mit derselben Leistung 25% mehr Reichweite nach. Und das macht viel aus. Drum ist das Model 3 auf Langstrecke unschlagbar und ein Stück besser als das Model S, hauptsächlich wegen den Verbrauch.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
hindukusch hat geschrieben: - Durch den Wegfall des Motorraums kann dort entweder Stauraum entstehen (Frunk), oder der Innenraum wird geräumiger, weil der Fahrer weiter vorne sitzen kann als bei Verbrenner-Kombis.
Und? Was spricht da nun dagegen, das Kombiheck dran zu bauen? Dann ist der Wagen entweder kürzer bei gleichem Stauraum oder gleich Lang mit mehr Stauraum. Wo fällt was weg?
hindukusch hat geschrieben: - Bzgl. Verbrauch fällt das höhere Gewicht von SUVs bei Elektro weniger ins Gewicht, weil ja ein Teil der Energie wieder rekuperiert werden kann.
Der Mehrverbrauch ist trotzdem da, vor allem wegen dem höheren Windwiderstand, den Du unter den Teppich gekehrt hast.
hindukusch hat geschrieben: - Bzgl. Fahrverhalten hilft Elektro-Suvs der tiefe Schwerpunkt der Batterien. Sie fahren sich dann genauso gut wie Verbrenner-Kombis.
Spricht nicht im geringsten gegen den Kombi. Da ist der Schwerpunkt dann noch tiefer.
Ist mir wurscht, aber Nutzwert, Kosten und Verbrauch sind es nicht.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
  • hindukusch
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Fr 14. Jun 2019, 23:36
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Spricht nicht im geringsten gegen den Kombi. Da ist der Schwerpunkt dann noch tiefer.
Es spricht nicht gegen den Kombi, aber auch nicht mehr so stark dafür, weil der Vorteil zwar noch da ist, aber nicht mehr die gleiche Bedeutung hat, weil die Situation bei SUV "gut genug" oder "auch gut" geworden ist.

Das Ertragsgesetz sagt dir was?

https://de.wikipedia.org/wiki/Ertragsgesetz
Elektro ist besser

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Swissbob
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 1. Okt 2019, 00:48
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
hindukusch hat geschrieben: Gerade beim Wechsel auf Elektro verlieren Kombis einige der Vorteile.

- Durch den Wegfall des Motorraums kann dort entweder Stauraum entstehen (Frunk), oder der Innenraum wird geräumiger, weil der Fahrer weiter vorne sitzen kann als bei Verbrenner-Kombis.
- Bzgl. Verbrauch fällt das höhere Gewicht von SUVs bei Elektro weniger ins Gewicht, weil ja ein Teil der Energie wieder rekuperiert werden kann.
- Bzgl. Fahrverhalten hilft Elektro-Suvs der tiefe Schwerpunkt der Batterien. Sie fahren sich dann genauso gut wie Verbrenner-Kombis.
Insbesondere in Ländern mit Tempolimit...
SUVs und Busse saufen erst ab 130km/h viel.

Hier in der Schweiz haben wir ein Tempolimit von 120km/h, da ist der Unterschied nicht gross.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Na ja, das macht schon einen deutlichen Unterschied. Ist ja nicht umsonst, das ein Ioniq auch schon bei 120km/h deutlich weniger braucht als ein Kona oder Niro. Wenn jemand überwiegend Stadtverkehr fährt ist es sicherlich relativ egal.
VW Polo 1,6 TDI BMT seit 11/2010 bis 7/2017, Verbrauch im Schnitt ca. 4,1L
Ioniq bestellt bei HyundaiSangl Ende Januar 17 in Phönix Orange, am 15.7.2017 abgeholt. Verbrauch im Schnitt bisher ca. 15kWh/100km + Ladeverluste

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Wie groß ist der Unterschied zwischen schrägheck, Kofferraum und Kombi eigentlich in der Realität? Mein C180DT ist mit 205km/h Höchstgeschwindigkeit dabei, das Schrägheck mit 207km/h und 0,1Liter weniger verbrauch.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Swissbob
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 1. Okt 2019, 00:48
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Wie groß ist der Unterschied zwischen schrägheck, Kofferraum und Kombi eigentlich in der Realität? Mein C180DT ist mit 205km/h Höchstgeschwindigkeit dabei, das Schrägheck mit 207km/h und 0,1Liter weniger verbrauch.

MfG
Michael
Gemäss Werksangaben sind es 0.3L zwischen GLC und C-Klasse T mit 220d(OM654) und 4matic. (Im WLTP Zyklus)

Hier die gesamte Übersicht: https://www.mercedes-benz.com/de/fahrze ... ionswerte/
Übrigens: GLE 400d und S400d 4matic liegen auch nur 0.3L auseinander (ich habe die S bewusst mit dem GLE verglichen, der GLS ist ein 7 Sitzer)

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Ich hatte C180D mit dem T-Modell verglichen, da nur so für mich ein fairer Vergleich entsteht, wenn nicht ähnliche sondern nahezu Baugleiche Fahrzeuge im direkten Vergleich stehen. Da es die C-Klasse als Kombi, Coupe und mit Kofferraum Deckel gibt, sollten genug Vergleichsmöglichkeiten vorhanden sein nicht noch einen SUV mit einem Kombi zu vergleichen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Swissbob
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 1. Okt 2019, 00:48
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Ich hatte C180D mit dem T-Modell verglichen, da nur so für mich ein fairer Vergleich entsteht, wenn nicht ähnliche sondern nahezu Baugleiche Fahrzeuge im direkten Vergleich stehen. Da es die C-Klasse als Kombi, Coupe und mit Kofferraum Deckel gibt, sollten genug Vergleichsmöglichkeiten vorhanden sein nicht noch einen SUV mit einem Kombi zu vergleichen.

MfG
Michael
Ich habe bewusst noch einen SUV ergänzt, um zu zeigen, dass der Unterschied nicht so gross ist.
0.3L Mehrverbrauch sind für mich persönlich vernachlässigbar.

Entschuldigung falls es dadurch zum Missverständnis kam.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
0,3 liter sind die Papierwerte....

Ich bekam beim Niro phev einen Schreck....alleine der unterschied 16“ zu 17“ Felgen brachte 0,5 l Mehrverbrauch in den Datenblättern.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag