E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
PV7KWp hat geschrieben: Ich hole mal folgendes aus der Plauderecke zur Diskussion hierher:

Preise bei Preisoptimierer:

Seat Leon TGI: 15.488
Nissan Leaf: 29.461

Kosten:
Seat: Ca. 3,7EUR/100km
Leaf: Ca. 5,1EUR/100km

D.h. der Leaf kostet mehr als das Doppelte!

Keine Sorge, in paar Jahren kommen die kaufbaren E-Autos, im Millionen Stückzahlen hergestellt, aus China. Und wieder haben wir es verschlafen. Warum? Weil wir nur reden und reden und reden und reden... Wo steht die dt. Akkufabrik?

und haste nicht gemerkt, das man bereits ab den Mittelklasse Autos (Model 3) kaum noch Preisaufschläge zu vergleichbaren Verbrenner hat? :roll:

Ich finde einen Model 3 longrange Allrad mit Premium und AP für 55.000 Euro fast schon lächerlich günstig. Vergleich den mal mit einem 6 Zylinder oder AMG dt. Herstellung, da sparste eher als das du einen Aufpreis hast. Und die Folgekosten liegen eher bei 50% oder gar 70%. Kleine E-Autos liegen preislich höher, klar, weil hier der Akku prozentual mehr reinhaut, als bei einem großen Auto. Autos wie der E.Go werden eine Totgeburt, auch dem Sion gebe ich nur bedingt Chancen.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
Wartet mal ab was noch technologisch in der Pipeline steckt. Da könnten Dieselmotoren mit einem 8X-9X% Wirkungsgrad ebenso vorkommen wie H2 Kreisläufe mit ebenso hohem Wirkungsgrad. Alles kein Hexenwerk sondern Ausschließlich zu erreichen durch verstehen des zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik. Damit ließen sich auch nahezu alle Kraftstoffe Synthetisieren ohne gigantische Energieverschwendung zu betreiben.
So gern ich Elektrisch fahre so sehr sehe ich auch, das für die breite Durchsetzung noch einiges am Akkukapazität fehlt, und noch einiges an Lebensdauer dazukommen sollte, um sowohl Nachhaltig als auch für viele attraktiv zu sein. Es würde uns schon einen Schritt weiter bringen, die Hersteller zu vernünftigen Preisen für Austauschakkus zu bewegen. Das im Moment mit den Early adaptor Leuten Roulette gespielt wird was Batteriepreise betrifft finde ich jedenfalls unterirdisch. Leider setzt sich das bei vielen Elektrischen Teilen im Auto so fort und es gibt für das Meiste nicht einmal Stromlaufpläne Ladegeräte für 3500€, Motoren für 5000€ wegen eines 2€ Lagers usw. Senden für mich jedenfalls die falschen Signale aus. Kaufpreise deutlich über Verbrennermodellen ebenso.
Ein Modell 3 mit 55000€ als günstig zu bezeichnen ist doch einfach ein Witz. Die Finanzierung vom einem Model 3 kostet 699€ im Monat. für unter 200€ fahre ich meinen Mercedes als Kombi mit 1,8to Anhängelast und bei 130km/h mit 4Liter Diesel / 100km auch noch im Betrieb günstiger. Da muss noch viel passieren bis Parität sowohl bei den technischen Daten aber auch bei den Preisen annähernd erreicht ist.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
oh man, einen 400 PS Tesla gegen einen 1.9 Liter Diesel (der zudem von Renault kommt) zu vergleichen spricht wirklich Bände und lässt tief blicken. In 10 Jahren kommen andere Akkus, die heben dann auch länger was Reichweite angeht. Zudem sollte man sich von der Manifestation der Tankstelle mal lösen, wir werden daran verrecken die Erde aufzuheizen. Eben genau deswegen liefert Strom die Lösung. PV auf die Dächer und die Autos ohne extra Aufwand beim parken zu laden. Das wird alles noch kommen.

Wartet mal ab was noch technologisch in der Pipeline steckt.

ja genau, lasst uns warten....


.
Zuletzt geändert von PeterMüller am So 5. Mai 2019, 11:19, insgesamt 2-mal geändert.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
Jay Inslee’s clean energy plan: 100% clean electricity by 2035, zero emission vehicles by 2030


Washington governor and Democratic presidential candidate Jay Inslee has released his 100% Clean Energy for America plan, an ambitious proposal befitting his position as the candidate running on climate change.

Inslee’s clean energy plan is built on three major goals:
Reach 100% zero emissions in new light- and medium-duty vehicles and all buses by 2030
Achieve 100% zero-carbon pollution from all new commercial and residential buildings by 2030
Set a national 100% Clean Electricity Standard, requiring 100% carbon-neutral power by 2030, putting America on a path to having all clean, renewable and zero-emission energy in electricity generation by 2035.
Inslee’s plan alludes to similar goals that have been set by American states and cities, including his own. But this goes beyond those in many ways, setting an earlier nationwide target for not only clean electricity generation, but also new building pollution.

https://electrek.co/2019/05/03/jay-inslee-clean-energy/
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3064 Mal
read
Ja, der Bericht sagt schon viel aus.
Den meisten hier die Hybride oder Diesel als vorteilhaft sehen, übersehen eines: the party is over. 2040 spätestens gibt es nur noch 0 Emmission. Punkt.
Der Verbrenner hat damit ausgedient unabhängig ob billiger oder besser.
Die Frage ist nur, was von den 0 Emissions Fahrzeuge macht das Rennen.
Das Deutschland wiklich bis 2040 warten will, finde ich falsch. Aber die werden schon wissen was für das Land gut ist.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Das Deutschland wiklich bis 2040 warten will, finde ich falsch. Aber die werden schon wissen was für das Land gut ist.
Mein Schwager hat mir eben etwas passendes zu dieser Aussage geschickt ...
2B097E84-5927-4B47-8BA3-C0BEB8732B76.jpeg

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
Mit den Grünen hat das garnix zu tun, mit Verboten auch nicht. Mann Schüddi, du bist mir als einer bekannt, der eigentlich etwas weiter denken kann.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben: Mit den Grünen hat das garnix zu tun, mit Verboten auch nicht. Mann Schüddi, du bist mir als einer bekannt, der eigentlich etwas weiter denken kann.
Wie gesagt - hat mir eben mein Schwager geschickt. Aber so falsch ist das nicht denn hier wollen alle Verbote, Verteuerungen und zu kurz gedacht die Welt retten anstatt nachhaltig zu denken und das für die Bürger attraktiv zu gestalten.

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

USER_AVATAR
read
Mit meiner PV Anlage und der Wärmepumpe sitzt meine Frau aktuell bei 24,5 Grad im Wohnzimmer. Ob der Tesla im Alltag 23 oder 17 kWh verbraucht ist mit frisch gespressten Ökostrom völlig belanglos. Die Dinge mögen Öko sein, weil wir es so nennen, aber ich seh nirgends einen Verzicht wenn wir unsere Industrie oder unsere Lebengewohnheiten hinsichtlich Energieversorung komplett verändern, nein - im Gegenteil sogar.

Bei Erdöl ist es eben nicht egal, ob das Auto 5 Liter verbraucht oder 25 Liter. Oder die Ölheizung.


Gerade mit der E-Mobilität schaffen wir es endlich uns aus den Klauen der Ölversorgung von bildungsfernen Regierungen zu befreien. Dezentral laden beim Discounter oder vom eigenen Dach. Der eine oder andere Arbeitsplatz wird wegfallen, ja, aber zig tausende benötigen wir um das alles umzusetzen und das werden keine bullshit Arbeitsplätze werden, sondern alles erstklassige Top Jobs.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich doch durchsetzen

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben: ich seh nirgends einen Verzicht wenn wir unsere Industrie oder unsere Lebengewohnheiten hinsichtlich Energieversorung komplett verändern
Der war gut :lol:
Wenn wir unsere Lebensgewohnheiten komplett verändern können wir auch wieder ohne Verzicht in Höhlen wohnen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag