E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
read
Bei einem Haus muss man die Rohstoffe, die für den Bau benötigt werden auch gegen die Rohstoffe, die eine Wohnung benötigt vergleichen und deren Energieverbrauch berücksichtigen. z.B. 1m³ Beton benötigt 2,775MJ an Energie in der Produktion.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Da Du wohl Energieverbrauch meinst - bei uns verbrauchen Haus und Auto zusammen erheblich weniger Energie als vorher in der Wohnung alleine die Gasheizung. Die wurde zudem noch fossil betrieben, das Haus nicht mehr. Und da hab ich die PV Anlage noch gar nicht mit betrachtet.
Aber aber aber der Rucksack! Wieviel km musst du jetzt mit dem neuen Haus und allem Pipapo darin und daran abreißen, ehe alles in Summe umweltfreudlicher ist als die durchlaufende Gasheizung? ;)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
0.75kWh für einen Kubikmeter Beton? Das ist vernachlässigbar.

Celestar

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
read
Celestar hat geschrieben: 0.75kWh für einen Kubikmeter Beton? Das ist vernachlässigbar.

Celestar
das sollte 2775 sein ohne Komma, sorry. Dass ein Kubikmeter in der Produktion nicht nur 0,75kWh an Energie benötigt sollte dir doch hoffentlich klar gewesen sein

Oder anders ausgedrückt: "pro Tonne Zement werden ca. 110 Kilowattstunden benötigt" - oder 350kWh pro Kubikmeter
https://www.vdz-online.de/zementindustr ... industrie/
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Bei einem Haus muss man die Rohstoffe, die für den Bau benötigt werden auch gegen die Rohstoffe, die eine Wohnung benötigt vergleichen
Ach und in Kleinstädten oder Dörfern gibt es keine Wohnungen? Hat mit dem Thema Stadt Land ja nun mal gar nichts zu tun.
Celestar hat geschrieben:
Das 'umwelttechnisch' ist nicht der einzige Faktor, und bei der Suche nach einem Zuhause
Ja, erzähl das dem Kollegen.
Celestar hat geschrieben: Nachdem im Land nicht gewünscht wird, dass sich Leute ein Vermögen aufbauen, müssen viele eine Wohnung mieten.
Weiß jetzt nicht, was das damit zu tun haben soll, dass er meint, man müsste in der Großstadt mieten. Warum soll man da nicht kaufen?
Ich hab auch nach Wohnungen geschaut, aber alles Essig.
In der Großstadt wäre auch ein Reihenhaus ok gewesen. Aber war über Jahre nichts.

Wir haben schon auf einen kurzen Weg zur Arbeut geachtet, aber das Gesamtpaket muss stimmen.
Näher dran wäre möglich gewesen in einem Kaff ohne Infrastruktur und ohne ÖPNV Anbindung.
Wir haben jetzt eigentlich alles vor Ort und auch Öffis. Es ginge auch ohne Auto und ich hab weniger Weg als viele Kollegen - das spiegelt sich natürlich im Preis für das Grundstück wider.
Elektrolurch hat geschrieben: Aber aber aber der Rucksack! Wieviel km musst du jetzt mit dem neuen Haus und allem Pipapo darin und daran abreißen, ehe alles in Summe umweltfreudlicher ist als die durchlaufende Gasheizung? ;)
Die Frage ist irrelevant weil es keine Bestandsimmobilie gab.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Also umgerechnet: Die (teilweise) ICE-Neubaustrecke München Berlin hat 215 000t CO2 produziert, alleine durch die Betonproduktion :)

Celestar

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
read
Karlsson hat geschrieben: Ach und in Kleinstädten oder Dörfern gibt es keine Wohnungen? Hat mit dem Thema Stadt Land ja nun mal gar nichts zu tun.
muss ich jetzt darauf antworten? Du siehst doch eindeutig das ist ein Vergleich zwischen Wohnung und Haus. Wo welches der beiden steht spielt keine Rolle. Außer der Tatsache, dass sich in der Stadt teilweise >90% Wohnungen sind und in manchen Bezirken garkeine Einfamilienhäuser, da es die einfach nicht gibt, und auf dem Land das Verhältnis Häuser zu Wohnungen immer größer wird, je ländlicher es wird. Ab einer gewissen Größe gibt es garkeine Wohnungen mehr, nur noch EFH. Insofern hat das mit dem Thema Stadt Land doch was zu tun.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ich verstehe die Argumentation nicht. Sind jetzt schon Leute 'böse', weil sie in einem Haus wohnen? So wie Leute 'böse' sind, die mit dem Auto zur Arbeit fahren oder ein Steak essen?

Celestar

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
read
Celestar hat geschrieben: Ich verstehe die Argumentation nicht. Sind jetzt schon Leute 'böse', weil sie in einem Haus wohnen? So wie Leute 'böse' sind, die mit dem Auto zur Arbeit fahren oder ein Steak essen?

Celestar
Du bist der erste hier, der das Wort "böse" verwendet. Ich habe nur gesagt, im Vergleich des CO2-Fußabdrucks oder welchen Ökovergleich auch man hernehmen will, dass man, so wie beim Auto auch, die Folge der Produktion mit berücksichtigen muss. CO2 Rucksack ist beim E-Auto schon seit langem ein Begriff. Was ist der CO2-Rucksack eines Hauses? Naürlich darf der auch sehr groß sein - ein Haus steht ja mehr als nur 10 Jahre, eher 50.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ich sehe das nicht wirklich so. Bei einem Auto steht of die Frage im Raum, ob die Anschaffung notwendig ist (es gibt Alternativen, oder vielleicht ist das zu ersetzende Fahrzeug gar nicht so schlecht). Bei einer Unterkunft ist das wirklich anders. Und bei den Auswahlkriterien ist der CO2-Ausstoß beim Bau wahrscheinlich, und zurecht, bei den meisten Menschen irgendwo Punkt Nummer 359.

Celestar
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag