E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4104
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
geile Interpretation, nirgends hab ich erwähnt, dass die Plastiktüte gleich im Müll landet. Es gibt Plastiktüten, bei denen man die nach 3x Benutzen wegschmeißen muss, manche erst nach 30, und besonders stabile (die auch viel mehr Ressourcen kosten) auch mal 300. Stofftüten halten im ungünstigsten Fall auch so lang, bessere auch mal ein halbes Leben lang. So und jetzt vergleichen wir das alles mal. Baumwolle gibt es auch als Bioprodukt mit nachhaltiger Produktion, Plastiktüten gibt es auch aus kompostierbaren nachwachsenden Rohstoffen und müssen nicht ausschließlich aus Plastik (PE, PVC oder was auch immer) und Weichmacher sein, aber pauschal zu sagen, dass das weglassen von Plastiktüten reiner Schwachsinn ist ist auch einfach nicht weit genug gedacht. Denn aufgrund des Entsorgungsproblems, dass man eben nicht lösen kann, da es immer Millionen von Menschen gibt die ihr Müll in die Umwelt kippen, bleibt das immer zum Nachteil der Plastiktüte - es sei denn man ersetzt alle Plastiktüten mit biologisch abbaubaren Plastiktüten.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Baumwolle gibt es auch als Bioprodukt mit nachhaltiger Produktion,
Wieviele Stofftaschen sind aus Bio-Baumwolle..... Auch dann fehlt eine Öko-Bilanz, du machst es mit deinen Milchmädchenrechnungen sehr einfach.
Die Behauptung Plastiktaschen sind umweltschädlicher als Stofftaschen ist unrichtig. Bio hin oder Bio her, ändert es gar nix dran.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4104
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Fass dir mal an die eigene Nase - ich wollte nur aufzeigen was es für Variablen auf beiden Seiten gibt. Es gibt nachhaltigere und weniger nachhaltige Plastiktüten, dasselbe gilt für Baumwolltaschen. Was aber keine Variable ist, ist das Hauptproblem, dass durch Plastiktüten entsteht, nämlich die Umweltbelastung durch das verstreuen dieser Tüten in der Umwelt, und das daraus resultierende Mikroplastik, dass dann das Leben von Fauna und Flora beeinträchtigt. Dieser Faktor ist faktisch bei Baumwolle oder Papier nicht vorhanden. Und da hat eben die Plastiktüte (die aus nicht abbaubaren Rohstoffen, sondern aus Plastik und Weichmacher) ist ausschließlich im Nachteil.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: dass durch Plastiktüten entsteht, nämlich die Umweltbelastung durch das verstreuen dieser Tüten in der Umwelt, und das daraus resultierende Mikroplastik,
Wie hoch ist denn die Mikroplatsikbelastung durch Plastiktüten und wie hoch ist die Mikroplastikbelastung durch dein E-Auto?!

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4104
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Nebelkerze. Danke fürs Beendung dieser Diskussion. War eh sinnlos.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: und das daraus resultierende Mikroplastik, dass dann das Leben von Fauna und Flora beeinträchtigt. Dieser Faktor ist faktisch bei Baumwolle oder Papier nicht vorhanden.
Wie hoch ist denn die Mirkoplatsikbelastung bei Baumwolltaschen und Papiertaschen?!

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Nebelkerze. Danke fürs Beendung dieser Diskussion. War eh sinnlos.
Keine Nebelkerze, es geht um faktenfreie Behauptungen deinerseits. Die Belastung durch Mikroplastik durch Platiktaschen ist im Vergleich zu Autos verschwindend gering.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4104
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Der Feinstaub durch den Schaum vor deinem Mund und die Abnutzung deiner Tastatur durch dein drauf rumhämmern ist umweltschädlicher als Donald Trump. Das ist in etwa das Niveau deiner Gegenargumente.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Der Feinstaub durch den Schaum vor deinem Mund und die Abnutzung deiner Tastatur durch dein drauf rumhämmern ist umweltschädlicher als Donald Trump. Das ist in etwa das Niveau deiner Gegenargumente.
Typisch, hat man keine faktenfeste Argumente, wird beleidigt. Du reihst eine Behauptung an die andere, ohne einen Nachweis dafür zu liefern.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13874
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 879 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Celestar hat geschrieben: Es geht mir ausschließlich darum, wo der Strom produziert wird, den du jetzt gerade im Moment verbrauchst. Nicht wo irgendwelches Geld hinfließt.

Vielleicht sollten wir irgendwie versuchen, zum Thema zurückzukehren :)

Celestar
Der produzierte Strom ist wesentlich für die Durchsetzung der eMobilität. Insofern kein OT.

Und bei einem echten Ökostromanbieter mit zeitgleicher Versorgung hast Du die Garantie, jederzeit 100 % echten Ökostrom zu beziehen. Dazu muss man manchmal halt auch weiter denken als die eigenen Grundstücksgrenzen. CO2 kennt keine Grenzen.

Außerdem ist durch den europäischen Stromhandel gesichert, dass jede weitere kWh CO2-frei produziert wird: https://de.wikipedia.org/wiki/EU-Emissionshandel und https://www.umweltbundesamt.de/daten/kl ... ionshandel
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag