E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1811
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Ungard hat geschrieben:
Langsam aber stetig hat geschrieben: Und das geht letztendlich nur dadurch, dass es etwas mehr kostet als die reinen Stromkosten zuhause. Ist prinzipiell bei anderen öffentlichen Säulen genauso.
[...] Wir sind jetzt auch 3 E-Fahrer bei 2 Ladepunkten in der Firma [...] wenn jemand voll ist parkt er um und sagt Bescheid.
Hier wäre dem Arbeitgeber mehr geholfen ausreichend Ladepunkte oder Steckdosen ohne Abrechnung anzubieten. Wenn die Mitarbeiter einige Minuten ihrer bezahlten Arbeitszeit zum Auto umzuparken nutzen, wiegt das die Stromkosten theoretisch schon auf.
Ansonsten stimme ich dem Schutzgebührgedanken (mindestens so teuer wie daheim) 100%ig zu. Wer zuhause laden kann, sollte das auch nutzen und durch Gratisangebote nicht unnötig verleitet werden Ladepunkte nicht wirklich bedarfsgesteuert zu nutzen.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

motion
read
Warum so ungeduldig?

Noch ist man zu keinen Kauf eines E-PKW verpflichtet. Wenn die Technik weiter entwickelt ist, regelt sich der Markt von alleine.
Mit den Next-Gen Akkus sind auch die Krämpfe an den Ladesäulen vorbei.

Ein Fragezeichen wird hinter den Preisen für den Strom an öffentlichen Ladesäulen stehen. Wenn E-Autos mit einer Reichweite von 500km oder mehr in wenigen Minuten voll geladen werden, werden sich das die Anbieter bezahlen lassen. Und der Staat an sich, aufgrund Steuerausfällen bei fossilen Kraftstoffen. Und der Infrastrukturausbau ist alles andere alls preiswert, das wird alles vom E-Fahrer mitfinanziert werden müssen.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
@nr21

VW wird nicht viel verändern können, der nackige NEO kostet 30T Euro. Dafür bekommt man bei Dacia 2x einen Lodgy in Premium Ausstattung. Und VWs andere Modelle wie BUZ etc. die gehen in Tesla Preisregionen.

Ich hab zwei Sion anbezahlt, der soll ja dann Ende nächstes Jahr 25.000 Euro kostet. Mal schauen...
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 445 Mal
read
spark-ed hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben:
Langsam aber stetig hat geschrieben: Und das geht letztendlich nur dadurch, dass es etwas mehr kostet als die reinen Stromkosten zuhause. Ist prinzipiell bei anderen öffentlichen Säulen genauso.
[...] Wir sind jetzt auch 3 E-Fahrer bei 2 Ladepunkten in der Firma [...] wenn jemand voll ist parkt er um und sagt Bescheid.
Hier wäre dem Arbeitgeber mehr geholfen ausreichend Ladepunkte oder Steckdosen ohne Abrechnung anzubieten. Wenn die Mitarbeiter einige Minuten ihrer bezahlten Arbeitszeit zum Auto umzuparken nutzen, wiegt das die Stromkosten theoretisch schon auf.
Ansonsten stimme ich dem Schutzgebührgedanken (mindestens so teuer wie daheim) 100%ig zu. Wer zuhause laden kann, sollte das auch nutzen und durch Gratisangebote nicht unnötig verleitet werden Ladepunkte nicht wirklich bedarfsgesteuert zu nutzen.
Naja, warum sollte ich daheim für mein Geld laden, wenn der Arbeitgeber es gratis anbietet? Dass ich Laternenparkern ihre Säulen nicht blockiere versteh ich ja und würde ich nicht machen.
Aber daheim für Geld laden weil der Kollege sein Geld lieber für Bunga Bunga ausgibt statt Eigentum zu kaufen? ;-)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1114
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
Nach dem VW-Analyse-Report, wo der E-Golf beim Strom-Mix in Deutschland auf 100000km mehr CO2 produziert als der Diesel-Golf, muß man tolerant sein: derzeit ist E-Mobil und H2-Mobil eben eine Spielart. Mehr nicht. Und guckt man sich neue TESLA-Schnellade-Preise an, bleibt es auch da ein Spiel-Vergnügen. Für die Nicht-Tesla-Fahrer bleibt alles beim Alten:
- Such die funktionierende CCS-Ladesäule
- hoffe, daß die Lademap auch aktuell ist
- Such die Ladekarte
- Such die Lade-App
- Such den Preis
- hoffe, daß du nicht der erste bist, der auf Fehler stößt.
Zuletzt geändert von E-Mobil-Foo am Mo 29. Apr 2019, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7592
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 984 Mal
read
E-Mobil-Foo hat geschrieben: Nach dem VW-Analyse-Report, wo der E-Golf beim Strom-Mix in Deutschland auf 100000km mehr CO2 produziert als der Diesel-Golf, muß man tolerant sein: derzeit ist E-Mobil und H2-Mobil eben eine Spielart. Mehr nicht. Und guckt man sich neue TESLA-Schnellade-Preise an, bleibt es auch da ein Spiel-Vergnügen.
Der Link fehlt...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1114
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Der Link fehlt...
Es stand in fast allen Zeitungen. Manche verkürzen leider "E-Golf besser als Golf-Diesel..."
Niemand liest genau, einzig jener im Göttinger Tageblatt hat letzte Woche genauer hingeschaut
Golf-Diesel 140mg/100km und E-Golf 142mg/100km (müßte ich im Altpapier suchen):
- im EU-Strommix ist der E-Golf ab 100.000 besser
- im D-Strommix ist der E-Golf erst ab 200.000km besser.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Helfried
read
Du kannst doch nicht den aktuellen Strommix hernehmen!
Henne-Ei-Problem und so...

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4104
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
mit was für einen CO2-Rucksack für den e-Golf Akku gehen die denn aus? 17t? :lol:
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7592
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 984 Mal
read
Ein Link schaut anders aus... (das weiß doch jeder... das seht überall..) sorry damit kann ich nichts anfangen. Auch ist die Abschrift der Meinung und das herauskitzeln von Zahlen nicht sehr Hilfreich.

Ich kenne nur diese Studie, von VW selber:
Datei vw_e_golf.pdf
(1.19 MiB) 46-mal heruntergeladen
Bezogst du dich auf diesen Bericht? Der wurde halt sehr oft hochgerechnet, weil im VW Bericht selber wird kein Deutscher oder EU Strommix angenommen. Alle Hochrechnungen aus diesem Dokument vergessen immer dass 99g CO2 des Diesel nur die lokalen Emissionen mit einem Dieselverbrauch von 3,9l darstellen. Sowohl der tatsächliche Verbrauch laut Spritmonitor wird nicht hochgerechnet, sowohl auch nicht die Lieferkette des Diesel. Das hätte VW so sicher nicht gemacht.
Auch wird der D-Mix seit Jahren immer mit über 500g CO2 / kWh angenommen, was aber schon lange nicht mehr stimmt.
Ich finde es auch sehr bedenklich, dass es jedes Land schafft seine CO2 Werte der Stromerzeugung jedes Jahr stark zu senken, in Deutschland scheinbar nur deswegen hoch gehalten um Argumente gegen die Elektromobilität zu haben....

So, also welcher Link, welche Hochrechnung, welche Studie ???
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag