E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Ektus
  • Beiträge: 398
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Wenn die Ladesäulen gefördert wurden/werden, dann sollten die Betreiber nur die laufenden Kosten erwirtschaften müssen, also Wartung und Strom. Und bei hinreichend großem Verbrauch sollte es doch schon mit Industrietarifen mit reduzierten oder ganz ohne Umlagen eine Möglichkeit geben, bei einem Abrechnungspreis von 30 Cent noch einen ordentlichen Deckungsbeitrag zu erzielen. Und dann ist da natürlich auch die Frage, warum die Ladesäulen so teuer sind. Bei den sich entwickelnden größeren Stückzahlen sollten die eigentlich deutlich erschwinglicher werden. Dafür ist Förderung aber kontraproduktiv, sieht man ja auch bei den AC Wallboxen. Da überwiegt nach meinem Eindruck die 1000€ Klasse mit Technik für 300€ drin, weil durch die Förderung der Kunde ja sowieso nur die Hälfte zahlt und mit den Rest der Hersteller einen ordentlichen Gewinn erzielen kann.
e-Niro Spirit 64kWh seit 03.01.2020
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

PV7KWp
  • Beiträge: 1232
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Gestern bei ARD Exakt zum Thema: Unberechenbar? Wenn Akkus und Batterien zur Gefahr werden. Sollte in der Meduathek sein.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4141
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 447 Mal
read
und deshalb wird sich E-Mobilität nicht durchsetzen. Bleiben wir lieber bei der alten Dinosauriertechnik. Ist ga gut genug!
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Bei all meiner Kritik zur E-Mobilität, aber eine vermeintliche Gefahr, ausgehend von Akkus bzw. Batterien, taugt nun wirklich nicht als Gegenargument.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

nr.21
  • Beiträge: 1362
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Wie immer in solchen Fragen hängt es vor allem von der Interessenlage ab:
Bin ich eh gegen EVs, ist das ein hübsches Zusatzargument.
Sollte ich aus Brandschutzgründen etwa mein Smartphone und sämtliche anderen Li-Ion- Geräte abschaffen ?
Um Himmels willen, wo kämen wir denn da hin ?

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Skunkara
  • Beiträge: 233
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Also ich sitze nicht auf meinem Smartphone und wenn es Feuer fängt schmeiss ich es ausm Fenster. Schwierig beim Auto, wenn man mit 100 kmh unterwegs ist und aufeinmal die Sitzheizung immer wärmer wird oder ? :D

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Skunkara hat geschrieben: Also ich sitze nicht auf meinem Smartphone und wenn es Feuer fängt schmeiss ich es ausm Fenster. Schwierig beim Auto, wenn man mit 100 kmh unterwegs ist und aufeinmal die Sitzheizung immer wärmer wird oder ?
Und beim Benziner erst, das brennt ja verdammt gut.
Ist in der Realität dann aber doch kein Problem, weil so oft brennts dann doch nicht und so ist das auch beim Elektroauto und damit ist schon alles gesagt. Diese ganzen Horrorszenarien sind doch an den Haaren herbeigezogener Unsinn.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4141
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 447 Mal
read
Vorteil E-Auto: Der Akku, wenn er mal das Brennen anfängt, fängt langsam an zu brennen, und brennt dafür sehr lange. Blöd nur dann, wenn man nicht das Auto verlassen kann. Dann ist das Ergebnis gleich wie wenn der Akku oder das Benzin brennt.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
Ich hab sicherheitshalber mein Haus verkauft, denn die brenner öfter als Autos. Jetzt schlafe unter einer Brücke, nachdem ich vorher die Statik genauestens geprüft habe.
;) :prost:
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Afaik
  • Beiträge: 453
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Wiese hat geschrieben: Jetzt schlafe unter einer Brücke, nachdem ich vorher die Statik genauestens geprüft habe.
Sind die Brücken nicht gefühlt alle einsturzgefährdet? :?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag