E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

PV7KWp
  • Beiträge: 1235
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Ungard hat geschrieben: Die Reichweite liegt am Tank und da bekommt man halt nur in große Karren mehr rein
Habe mich geirrt, der 200c hatte schon Composittanks, also eher Gen. 2. Klar inkl. An- und Abfahrt kommen untertags 10min zusammen. Wenn Du keine Anhängelast brauchst und fast nur pendelst, kannst Du so Zeit sparen!
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Wir fahren seit 3 Jahren BEV mit kleiner Batterie. Für unser Fahrprofil hat sich diese Technologie mit seinen Vorteilen (Tankstelle zuhaus, Lokal abgasfrei, Alt Batterie noch als Speicher für die Solaranlage nutzbar irgendwann und überhaupt fährts sich besser als ein Verbrenner) als perfekt erwiesen. Es gibt keinen Grund oder Vorteil mehr einen Verbrenner zu fahren für uns. wenn dann mal eine lange Strecke anstehen sollte und die Öffis versagen ;-) gibt es ohne Ende Alternativen in der Verwandschaft/Bekanntschaft, da mal die Wagen zu tauschen. Die stehen ja 90% der Woche alle nur massenhaft rum. Da sollte man mal bischen lockerer werden mit "Mein Auto". Wer dennoch Verbrenner will, soll es doch tun solange er noch darf. Wer bei den Prämien jetzt nicht umsteigt und zumindest die Nahbereichs 2. Wagen umrüstet, dem ist nicht mehr zu helfen. Bin der Meinung max. 50% aller Fahrzeuge könnten BEV sein, für den Rest muß/wird es andere Lösungen geben. Macht mal weiter hier...;-)
Citigo Ambition Kiwi bestellt 03.20 als Händlervorläufer. AB 05.20 Lieferung unv. 09.20. Auf 1. Nachfrage Mitte August erfolgt 2. AB unv.1.Q21 aber so spät wirds nich sagt man..... 2.Kontakt Anfang Oktober....Händler stellt sich tot.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • TS8E
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Do 19. Dez 2019, 08:41
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Übrigens:
Es gibt in D einen Tesla MS Bj 2013 mit 1 Million km auf der Uhr. Die Batterie hat jetzt fast 500t km bei noch über 80% Kap. der Motor 700 tkm.
Ok. Ist ein altes Auto und nicht repräsentativ. Die neuen Tesla Batterien und Motoren sind besser und langlebiger.
Wäre natürlich interessant wie lange so ein aktueller Verbrenner Euro 6 d temp mit Norm CO2 von 120g/ km und >300PS durchhält. Sofern es ihn gibt....
Zero SR/S 6kW (S ZF13 bis 08/20) , Kumpan 1953 45km/h

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Snuups
  • Beiträge: 726
  • Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
  • Wohnort: CH Welschenrohr
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
KlareWorte hat geschrieben: Du gehörst offenbar zu der Fraktion Tesla-Fanatiker. Tatsachen und Worte verdrehen oder in den Mund legen, die nie gesagt wurden... Faktenfrei bist du für jeden hier objektiv nachlesbar.....

1) du hast behauptet, Verbrenner hätten bei KM-Stand 180.000 nur noch einen geringen Restwert.
2) dieser Pauschalisierung habe ich widersprochen und gesagt , dass meine Erfahrungen diesbezüglich ganz andere sind. Ichverkaufe regelmäßig Fahrzeuge mit Laufleistungen im Bereich 300-400.000km
3) darauf hin hast du mich indirekt der Lüge bezichtigt, dass das niemals stimmen könne....
4) Zudem hab ich *gefragt*, ob E-Autos mit diesen Laufleistungen die gleichen Restwerte erzielen, wie meine Verbrenner! Da ich naturgemäß keine E-Autos bisher mit diesen Laufleistungen verkaufen konnte, fehlen mir jedwede Erfahrungswerte. Insofern äußere ich mich nicht dazu.. Da du es ja angeblich besser weißt, wieviele Fahrzeug mit so hohen Laufleistungen hast du denn bisher verkauft?
5) Ich habe zu keinem Zeitpunkt geschrieben oder gar behauptet, dass Batterien einfach im Schrott landen. Insofern lasse solche Unverschämtheiten! Oder leidest du unter Wahrnehmungsstörungen?!
Lustig, du tust genau das was du mir vorwirfst.

300'000+ km Autos gehen bestenfalls für ein paar Scheine über den Tisch. Ich denke wenn du so argumentierst bist du ein typischer Rosttäuscher, der für alte Lutschen noch fett Kohle kassiert die irgendwo billig abgestaubt wurden.

Schon deine erste Zeile disqualifiziert dich mal wieder als vernünftigen Diskussionspartner. Da ich ja offensichtlich ein Tesla Fanatiker bin, kann ich dich getrost in die Hater Schublade stecken und als Quatschkopf diffamieren? Japp, kann ich und tue ich.

Denn ich habe schon so einige Fahrzeuge mit sehr hohen km Ständen verkauft. Natürlich alle selbst gefahren. Ich bin ja kein Autohändler. Viel bekommt man nicht, wenn man die Käufer nicht verarscht.
TS8E hat geschrieben: Übrigens:
Es gibt in D einen Tesla MS Bj 2013 mit 1 Million km auf der Uhr. Die Batterie hat jetzt fast 500t km bei noch über 80% Kap. der Motor 700 tkm.
Ok. Ist ein altes Auto und nicht repräsentativ. Die neuen Tesla Batterien und Motoren sind besser und langlebiger.
Wäre natürlich interessant wie lange so ein aktueller Verbrenner Euro 6 d temp mit Norm CO2 von 120g/ km und >300PS durchhält. Sofern es ihn gibt....
Solche Fahrzeuge gibt es auch in der Verbrennerwelt. Allerdings auch da mit X Motoren und Getrieben. Die Kosten/Nutzen Rechnung geht natürlich nicht auf. Der 1 Mio. km Tesla hat für Antrieb und Batterie noch Garantie. Mit der Sicherheit lassen sich natürlich solche km Leistungen recht entspannt erzielen.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 12/13 - CT Bestellt

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

PV7KWp
  • Beiträge: 1235
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Diese Million km Diskussion ist doch müßig, weil sie an der Realität vorbeigeht. Der Durchschnittsfahrer legt 14tkm/a zurück, d.h. er bräuchte 71 Jahre für diese Fahrleistung. Bei der ganzen Betrachtung wird die kalendarische Alterung der HV-Batterie nicht berücksichtigt.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3359
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 440 Mal
read
Der Euro 6d temp mit 120g hat wohl eher unter 150 PS zumindest hat meiner mit 120g nur 122 PS und damit fast das doppelte von einem Model S mit eingetragenen 58kW im Fahrzeugschein, und der kann Stundenlang die Leistung bringen sogar mit 1,6to am Haken.
Ob der 1Mio km schafft möchte ich nicht wissen. Mein vorletzter Diesel ist nach 13 Jahren und 330000km fahrtüchtig nach Afrika. Ich möchte im leben noch anderes tun als Auto fahren.

MfG
Michael

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
PV7KWp hat geschrieben: Bei der ganzen Betrachtung wird die kalendarische Alterung der HV-Batterie nicht berücksichtigt.
Jupp, da bin ich auch noch skeptisch, ob ein Akku echt 16 oder 25 Jahre Fahrzeugleben durchhält.
Meiner ist jetzt 7,25 Jahre und steht bei 89%.

Aber deswegen werde ich mir nicht so ein Gasauto oder nen Diesel holen. Der Zweitwagen ist eh schon 5 Jahre elektrisch und da hab ich keine Lust mehr auf Verbrenner und beim Erstwagen wird es im schlimmsten Fall ein Golf 8 Variant Phev in 5 oder 7 Jahren, falls bis dahin der BEV Erstwagen noch immer nicht akzeptabel sein sollte und der alte langsam mal erneuert werden soll.
Da wir die meisten Kilometer elektrisch fahren, hält der Erstwagen aber bei unser jetzigen Kilometerleistung auch über 2030 hinaus. Corona Minderkilometer noch on Top.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2099
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Der Euro 6d temp mit 120g hat wohl eher unter 150 PS zumindest hat meiner mit 120g nur 122 PS und damit fast das doppelte von einem Model S mit eingetragenen 58kW im Fahrzeugschein, und der kann Stundenlang die Leistung bringen sogar mit 1,6to am Haken.
Selbst 122 PS bedeuten ja 56.000+ Watt Verlustwärmeleistung. Wer an heißen Tagen mit Hänger und mithin eher langsam unterwegs ist, der bekommt mitunter durchaus Temperaturprobleme.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4153
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
PV7KWp hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Fraunhofer kann mich mal mit ihrer Anti-E-Auto Propaganda
Schon klar Fraunhofer dumm, nur die in der BeV-Blase gefangenen wissen Bescheid?
nein, aber die Fraunhofer Studie wurde schon längst wiederlegt - deren Zahlen sind sehr falsch. Nein, Fraunhofer nicht dumm, Fraunhofer an sich kann ich im allgemeinen nur recht hoch loben - es gibt ganz viele unterschiedliche Fraunhofer Institute, und ich will nicht alle Fraunhofer Institute über einen Kamm scheren - war ja selber mal beim Fraunhofer IIS angestellt. Ist eigentlich ein toller Laden. Hat aber mit Elektromobilität nix zu tun. Kann über andere Institute nicht urteilen.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
eve hat geschrieben: Selbst 122 PS bedeuten ja 56.000+ Watt Verlustwärmeleistung. Wer an heißen Tagen mit Hänger und mithin eher langsam unterwegs ist, der bekommt mitunter durchaus Temperaturprobleme.
Da zeigt die Erfahrung ja, dass das funktioniert.
Bei mir hat die Werkstatt auch noch einen größeren Lüfter nachgerüstet als sie die Ahk freigeschaltet haben.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag