E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Also mit jungen 33 Jahren hab ich bisher noch nie was gezogen.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Hatte mir meinen letzten Verbrenner (Ford Galaxy) extra mit AHK gekauft. Wie oft hatte ich die damals benutzt? Kein einziges mal!
Aber jeder hat andere Anforderungen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Bremer83
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Moin!

14 Seiten Diskussion, hauptsächlich wegen einem Idioten bei Ikea :D

Ich möchte meinen Zoe nicht mehr missen. Alleine die ganzen Probleme im Forum "Motor Talk". Wenn man sich da mal nur einen beliebigen Hersteller heraussucht und mal die erste Seite liest:

- Steuerkette defekt
- Leerlaufruckeln
- Kaltstartprobleme
- DPF dicht
- Turboloch
- DSG Fehler / Ruckelt
- hoher Ölverbrauch
Usw. Usw.

Ich finde es herrlich, dass man diese ganzen Probleme nicht mehr hat. Ich will jetzt nicht sagen, dass die E Autos keine Störungen haben, das ganz bestimmt nicht.
Aber alleine schon durch die geringere Anzahl an Bauteilen bleiben eine Menge Fehler aus.

Wir fahren mind. einmal im Jahr nach Österreich mit Anhänger und Motorrädern. Dafür benötigen wir ein vernünftiges Zugfahrzeug. Im Durchschnitt verbraucht der X5 (3.0d) 11l Diesel / 100km.
23.00 Abfahrt, 8.30 Uhr Ankunft für knapp 1000km

Es gibt ein YouTube Video in dem ein Model X einen Wohnwagen nach Cuxhaven zieht. Ein Verbrauch von ca 40kWh/100km bei 80km/h. Das ist nicht Langstreckentauglich....
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Bremer83 hat geschrieben: Moin!

14 Seiten Diskussion, hauptsächlich wegen einem Idioten bei Ikea :D

Ich möchte meinen Zoe nicht mehr missen. Alleine die ganzen Probleme im Forum "Motor Talk". Wenn man sich da mal nur einen beliebigen Hersteller heraussucht und mal die erste Seite liest:

- Steuerkette defekt
- Leerlaufruckeln
- Kaltstartprobleme
- DPF dicht
- Turboloch
- DSG Fehler / Ruckelt
- hoher Ölverbrauch
Usw. Usw.

Ich finde es herrlich, dass man diese ganzen Probleme nicht mehr hat. Ich will jetzt nicht sagen, dass die E Autos keine Störungen haben, das ganz bestimmt nicht.
Aber alleine schon durch die geringere Anzahl an Bauteilen bleiben eine Menge Fehler aus.

Wir fahren mind. einmal im Jahr nach Österreich mit Anhänger und Motorrädern. Dafür benötigen wir ein vernünftiges Zugfahrzeug. Im Durchschnitt verbraucht der X5 (3.0d) 11l Diesel / 100km.
23.00 Abfahrt, 8.30 Uhr Ankunft für knapp 1000km

Es gibt ein YouTube Video in dem ein Model X einen Wohnwagen nach Cuxhaven zieht. Ein Verbrauch von ca 40kWh/100km bei 80km/h. Das ist nicht Langstreckentauglich....
In einem Forum wird selten gelobt. Dort geht es meist um Probleme. Wenn ich hier so mitlese dürfte man eigentlich gar nicht elektrisch fahren bei all den Problemen.
Langstreckentauglichkeit, Ladeinfrsstruktur, Ladepreise, Verfügbarkeit von Fahrzeugen usw.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Nichtraucher
  • Beiträge: 2619
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 508 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
Schüddi hat geschrieben: In einem Forum wird selten gelobt. Dort geht es meist um Probleme. Wenn ich hier so mitlese dürfte man eigentlich gar nicht elektrisch fahren bei all den Problemen.
Langstreckentauglichkeit, Ladeinfrsstruktur, Ladepreise, Verfügbarkeit von Fahrzeugen usw.
Probleme hin oder her, es werden ständig mehr E-Fahrzeuge.
Und von denen die ich kenne, ist keiner dabei der vorhat wieder “zurück” zu wechseln.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Dann kennst jetzt einen. Mich!
Aufgrund mangelnder Verfügbarkeit. Mal schauen wie es in 2,5 Jahren aussieht.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Merkel glaubt an europäischen Erfolg bei E-Mobilität, Scholz will Steueranreize verlängern

https://ecomento.de/2019/05/09/merkel-g ... rlaengern/


ohje, wenn Merkel jetzt schon wieder rumfingert kann das eigentlich nur in die Hose gehen. :cry:
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Oh je, wenn Merkel der Elektromobilität ihr "vollstes Vertrauen" ausspricht muss man hoffen dass die "Förderung" nicht aus einer Zusatzsteuer oder sonstiger Belastung für Elektroautos besteht...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1941
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
Sixt-Kunden-bleiben-mit-E-Autos-auf-der-Autobahn-liegen
Nach wie vor bekomme das Unternehmen Beschwerden von Kunden, die auf der Autobahn mit leeren Batterien liegen geblieben sind und fragen, was sie tun können. „Da können wir nur sagen: Bitte laden sie das Auto auf“, sagte Sixt
fehlt nur noch: ... und beendete das Gespräch unter höhnischem Gelächter :lol:

Man könnte es auch so auslegen, dass Erich Sixt gleichermaßen der Beratungsqualität seiner Mitarbeiter als auch der Alltags-Überlebensfähigkeit seiner Kunden ein vernichtendes Urteil attestiert.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

eGolf2017
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Sa 18. Nov 2017, 21:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
e-Mobilität wird sich aus meiner Sicht nicht durchsetzten aus vielen Grunden:

1. Es ist für Otto normal Verbraucher zu teuer derzeit mindestens das doppelte was ein benziener kostet für ein Auto zu bezahlen.Beispiel ein Golf benziner kostet 17.000€ in der Grundversion ein eGolf 35.000€.
2. Die Konzerne haben es gar nicht vor die eMobilität ernst zunehmen,es dient nur der Verschönerung der Ökobilanz zu den benziner und diesel im Mix.
3.Ladeinfrastruktur läuft sehr schleppend an!
4.Laden ist jetzt schon zu teuer,wie zulesen ist teilweise verlangen die Anbieter bis zu 89€Cent für 1KWH Strom ("die spinnen die Römer"),dann brauche ich für 100km im Winter mit meinem eGolf bei 20kWh Verbrauch incl. Heizung 18€,Das sind Wucherpreise!
5.Längere oder Urlaubsfahrten mit kleinem Akku sind sehr Zeitraubend/Nervenraubend und verlangen akribische Plannung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag