Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

Kallados
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mi 6. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Leute mal ehrlich... ist Tesla wirklich sooo besser und hat so viel mehr was ihr tag Täglich nutzt, damit es auch Wert ist? Egal ob wir über 10 oder 30K reden. Ich würde die Frage einfach lassen (von mir aus ohne Vorurteile). Ich sehe das jetzt selbst bei mir. Wir haben uns Ioniq geholt und es fehlt uns einfach gar nichts. Echt 0.

Da ich im Auto nicht reiche- sind die 150-200 km völlig ausreichend um Kaffe und Raucherpause zu machen.

Ausstattung? Mna ja... Autopilot wäre geil. Schade, dass unsere tägliche Pendelstrecke (80% Fahrprofil im Jahr) eher nur Dörfer und kleinere Strassen sind. Schöne Schnickschnack aber im Endeffekt ausser Eindruck für Freunde nicht mehr übrig bleibt.

Tesla ist natürlich auch mit höheren Kosten für jede Kleinigkeit verbunden. Seht mal paar Videos zB. Von Dennis Withus oder anderen (und das sind sicher keine Tesla Haters). Es reicht nicht nur kaufen- da kommt auch das „später noch“

Was ich aber sagen wollte: egal was ich alles geschrieben habe und dass Tesla für mich und mein Fahrprofil eigentlich absolutes Bullshit ist... überlege immer noch ob wir in Zukunft auch umsteigen. In 5 Jahren wird sich wohl auch viel ändern und vllt bezahlt man halt für Y oder was neues den Aufpreis gegen Ioniq und co trotzdem gern.

Man braucht es vielleicht nicht, aber es ist halt „TESLA mit großem T“ doch!

Bitte nicht wie hate nehmen, ohne Tesla fahren wir auch vielleicht nur elektro Garten Traktor und mehr nicht.

Ich möchte nur sagen, dass eine Entscheidung „was man braucht“ und was „nur“ Mehr Spass macht nur selten das selbe ist. Und dann muss ich mir entscheiden, ob mein „Spass Faktor“ einfach Wert für die Preise ist. Wenn ja- kein Problem! Alles gut. Ich konnte mir ja auch mehr günstige Android Phones holen, statt mit überteuertem iPhone rum laufen. Aber habe ich ihn trotzdem- brauche ich Handy für 1200€ ? Unbedingt? Natürlich nicht.

Und das wäre für mich die Frage, was die Tesla betrifft.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ioniq Electric Phantom Black 03/2019
Anzeige

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
  • DJ_Matou
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 26. Jan 2019, 10:03
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read

Kallados hat geschrieben: Man braucht es vielleicht nicht, aber es ist halt „TESLA mit großem T“ doch! Bild


Ich möchte nur sagen, dass eine Entscheidung „was man braucht“ und was „nur“ Mehr Spass macht nur selten das selbe ist. Und dann muss ich mir entscheiden, ob mein „Spass Faktor“ einfach Wert für die Preise ist. Wenn ja- kein Problem! Alles gut. Ich konnte mir ja auch mehr günstige Android Phones holen, statt mit überteuertem iPhone rum laufen. Aber habe ich ihn trotzdem- brauche ich Handy für 1200€ ? Unbedingt? Natürlich nicht.

Und das wäre für mich die Frage, was die Tesla betrifft.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Genau so seh ich das auch. Ausreichend wäre sicherlich der IONIQ. Aber das plus an Spaß bringt mir der Tesla. Zusätzlich hat mein Fahrprofil auch gelegentlich beruflich Langstrecke. Das wäre mit dem ioniq nicht drin, da ist man doch deutlich langsamer.

Gesendet von meinem BAH-L09 mit Tapatalk

Servus, Holger (aka DJ Matou)

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

chrisgrue
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
  • Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Servus

Ich fahre seit fast 2 Jahren den Ioniq, tolles Auto, Akku für 350 AB KM wäre toll, schafft der neue aber auch nicht. Daher Schiele ständig zum M3

Beim neuen Ioniq weiß man halt noch nichts bezüglich Ladekurve, ob die so gut bleibt oder sogar besser wird, ich befürchte halt, die wird schlechter und AHK wird es auch wieder nicht geben.

Aber für mich ist der 4 Türer M3 wegen Hund einfach nicht ganz das richtige und AHK fehlt mir auch (ja, fehlt leider auch beim Ioniq, daher muss ich immer wieder Mal mit dem TD Kombi meiner Frau fahren )

Mein Fazit, alles tolle BEV, aber für MICH nicht das optimale, ich warte auf 2021 (MY oder was es dann sonst so gibt)
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

Elmi79
read
Kallados hat geschrieben: Leute mal ehrlich... ist Tesla wirklich sooo besser und hat so viel mehr was ihr tag Täglich nutzt, damit es auch Wert ist? Egal ob wir über 10 oder 30K reden.
Ich kann nur für mich selbst reden und da wäre das Totschlagargument für den Tesla die Anhängerkupplung für den Wohnwagen (gibt's für MX und kommt für M3 und MY). Ja, ich weiß, auch der Audi eTron bietet diese Möglichkeit, aber 1. werde ich der Betrügerfirma VW/Audi im Leben nichts mehr abkaufen und 2. ist der jetzt auch nicht so viel günstiger wie ein Tesla, so dass man sich auch gleich das Original kaufen kann.

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
  • DJ_Matou
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 26. Jan 2019, 10:03
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
So. Vernunftsorientierte Entscheidung getroffen und IONIQ Facelift bei AH Sangl reserviert. Für die überschüssigen Flocken kann man ja noch einen zweiten IONIQ kaufen, wenn die Reichweite nicht ausreicht

Ich bin froh, eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

Gesendet von meinem BAH-L09 mit Tapatalk

Servus, Holger (aka DJ Matou)

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
  • DJ_Matou
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 26. Jan 2019, 10:03
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Bild
Jedenfalls sollte mir niemand vorwerfen können, daß ich nicht vorbereitet sei... ;-)
Servus, Holger (aka DJ Matou)

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
read
Kallados hat geschrieben: Tesla ist natürlich auch mit höheren Kosten für jede Kleinigkeit verbunden.
Ich denke nicht, dass das stimmt. Der erste Service wird erst bei 80'000 km fällig. Tesla bietet eine sehr lange und gute Garantie ohne Aufpreis.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

Elmi79
read
DJ_Matou hat geschrieben: Bild
Jedenfalls sollte mir niemand vorwerfen können, daß ich nicht vorbereitet sei... ;-)
Ladekarte der Rheinhessischen wenn du mal in München preiswert mit Ökostrom laden willst? :-D

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
  • DJ_Matou
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 26. Jan 2019, 10:03
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ja hier in München ist das ganze noch nicht so sonderlich weit voran. Es gibt irgendetwas bei den SWM, aber nur mit Grundgebühr. Mein lokaler Versorger (Fürstenfeldbruck) hat immerhin schon 2 Ladesäulen! Ganz nah am Puls der Zeit :-D
Ich habe einen eigenen Hausanschluß für meine Garage beantragt, da unsere 70er Jahre Verkabelung leider nix gescheites hergibt. Ich werde berichten ... ;-)
Servus, Holger (aka DJ Matou)

Re: Luxusproblem: Kauf(vor)entscheidung

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 469
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 607 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
DJ_Matou hat geschrieben: Bild
Jedenfalls sollte mir niemand vorwerfen können, daß ich nicht vorbereitet sei... ;-)
Und wo ist das Bild von der Wallbox? ;) :mrgreen:
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag