Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Benutzeravatar
    Ringo65
    Beiträge: 8
    Registriert: Di 24. Apr 2018, 09:12
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mi 10. Apr 2019, 12:41
Aus einem anderen Thema stammend, habe ich hier einmal ein neues Thema gestartet
In München benutzt man am besten die App 'HandyParkenMünchen' https://play.google.com/store/apps/deta ... andyparken
Ersetzt die Parkscheibe und man kann problemlos auch länger als die kostenlosen 2 Stunden parken. Wenn man in der App die Elektroauto-Option anstellt wird die Parkgebühr erst nach den kostenlosen 2 Stunden berechnet.
Mich würde interessieren, ob es auch in anderen Städten diese Möglichkeiten gibt? Für Hamburg habe ich bei den diversen Handy-Parken-Anbietern (die Hamburg im Programm haben) nichts dazu gefunden. Ich benutze also meine normale Parkscheibe weiter und habe tatsächlich das Problem damit, pünktlich zum Stellplatz zurückkehren zu müssen. Da wäre eine "Münchner-Lösung" für e-Autos doch wegweisend.

Also wer dazu etwas zu berichten weiß, möchte bitte hier die Liste der Städte und Anbieter ergänzen. Vielen Dank dafür ...
Vielen Dank auch ...

bis 2018 mit dem ÖPNV gefahren und jede Verspätung genossen*
seither mit ZOE R240 unterwegs
* überfüllte Züge auf abgenutzter Infrastruktur: Weichenstörung, schadhafter Zug, Betriebsfremde im Gleis, Bettler
Anzeige

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Horst456
    Beiträge: 9
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:36
folder Mi 22. Mai 2019, 22:00
in stuttgart gibt es keine 2 stunden grenze, daher brauchen wir so eine app zum glück nicht.

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Benutzeravatar
    straylight
    Beiträge: 208
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
    Wohnort: Mönchengladbach
    Hat sich bedankt: 90 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 22:28
In Düsseldorf kann man nach Registrierung per E-Mail mittels der Travipay App kostenlos parken.

https://www.duesseldorf.de/umweltamt/um ... arken.html

Allerdings immer "nur" die jeweilige Höchstparkdauer.
Hyundai IONIQ Style als Erstfahrzeug

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1646
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 77 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 06:49
straylight hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 22:28
In Düsseldorf kann man nach Registrierung per E-Mail mittels der Travipay App kostenlos parken.

https://www.duesseldorf.de/umweltamt/um ... arken.html

Allerdings immer "nur" die jeweilige Höchstparkdauer.
Man kann aber per App den Parkschein unbegrenzt verlängern.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Benutzeravatar
    straylight
    Beiträge: 208
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
    Wohnort: Mönchengladbach
    Hat sich bedankt: 90 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 07:37
Misterdublex hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 06:49
straylight hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 22:28
In Düsseldorf kann man nach Registrierung per E-Mail mittels der Travipay App kostenlos parken.

https://www.duesseldorf.de/umweltamt/um ... arken.html

Allerdings immer "nur" die jeweilige Höchstparkdauer.
Man kann aber per App den Parkschein unbegrenzt verlängern.
Ist das dann auch noch kostenlos?
Hyundai IONIQ Style als Erstfahrzeug

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1646
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 77 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 08:13
Ja, mache ich (fast) täglich.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Horst456
    Beiträge: 9
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:36
folder Sa 25. Mai 2019, 19:24
Privilegien für Elektroautos in München
Bis Ende 2020 befristet dürfen Elektrofahrzeuge mit entsprechendem Kennzeichen in allen von der Stadt bewirtschafteten Gebieten zwei Stunden lang kostenlos parken. Dabei muss eine Parkscheibe oder die Smartphone-App "Handyparken" genutzt werden. Eine generelle und unbefristete Gebührenbefreiung wird es in München nicht geben. Zwischen 8 und 20 Uhr dürfen Elektrofahrzeuge für maximal vier Stunden an einer öffentlichen Ladestation angeschlossen parken, danach gibt es eine Verwarnung in Höhe von 10 €.


Privilegien für Elektroautos in Berlin
In der Hauptstadt dürfen Elektroautos ausschließlich während des Ladevorgangs an Ladesäulen kostenlos parken. Weitere Privilegien für Elektroautos gibt es in Berlin nicht.


Privilegien für Elektroautos in Hamburg
Im Hamburg werden Verbrenner, die unerlaubt an einer Ladesäule parken, ohne Vorwarnung direkt abgeschleppt. Fahrzeuge mit E-Kennzeichen dürfen im öffentlichen Parkraum tagsüber bis zur Höchstparkzeit und mit Parkscheibe kostenlos parken. Zwischen 20 und 9 Uhr sogar unbegrenzt und ohne Parkscheibe.


Privilegien für Elektroautos in Dortmund
In Dortmund dürfen Elektrofahrzeuge im öffentlichen Parkraum an insgesamt 18 Standorten kostenlos parken – wenn sie das E-Kennzeichen führen. Weiterhin dürfen Elektrofahrzeuge seit 2017 einige wenige Busspuren benutzen, allerdings liegen die Routen außerhalb des Zentrums.


Privilegien für Elektroautos in Düsseldorf
Hier entstehen testweise zwei sog. "Umweltspuren", auf denen neben Bussen, Fahrrädern und Taxen auch Elektrofahrzeuge privilegiert fahren dürfen.


Privilegien für Elektroautos in Frankfurt
Auch in Frankfurt sind die kostenlosen Parkplätze an Ladesäulen den Stromern vorbehalten. Unabhängig vom Ladevorgang.


Privilegien für Elektroautos in Leipzig
In Leipzig gilt eine maximale kostenlose Parkdauer an Ladesäulen von vier Stunden, eine Parkscheibe ist Pflicht.


Privilegien für Elektroautos in Köln
Elektroautos dürfen für die Dauer des Ladevorgangs an Ladesäulen kostenlos parken, Schilder zeigen dies explizit an.


Privilegien für Elektroautos in Stuttgart
Stuttgart hatte bereits 2012 einen Sonderparkausweis für Elektrofahrzeuge eingeführt. Heute dürfen Elektromobilisten ihr mit einem E-Kennzeichen gekennzeichnetes Fahrzeug kostenfrei auf öffentlich bewirtschafteten, gebührenpflichtigen Parkplätzen sowie in Bewohnerparkgebieten parken.

Quelle: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/e ... uto-stadt/

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
E-Mobil-Foo
    Beiträge: 297
    Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Mi 29. Mai 2019, 21:32
Der ADAC hat NUR einige Beispiele genannt - mehr nicht.
IM GE Wiki stehen die vielen Städte, es gibt doch noch viele mehr ... aber jede Stadt denkt sich was besonderes aus, z.B. ein Blick auf den Aufkleber des Park-Inkassoautomaten "Fahrzeuge mit E-Kennzeichen max. 4 Stunden kostenfrei".
Zum Handy-Parken: auch da will jede Stadt nur etwas mit dem konzessionierten App-Betreibers etwas anfangen - meist reicht der permanete Aufkleber auf der Windschutzscheibe und eine App-Buchung der dynamisch änderbaren Parktzeit. Man fragt sich nur, wenn man dann zahlen muß, was das soll, wenn ich 28Minuten buche und per PayPal dann 28 ct abgebucht werden.
I3-pur

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 29. Mai 2019, 21:57
Misterdublex hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 08:13
Ja, mache ich (fast) täglich.
Interessant, aber ob das so gedacht ist?

Re: Handy-Parken für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1646
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 77 Mal
folder Mi 29. Mai 2019, 22:48
Vermutlich schon, sonst würde die App es ja nicht zulassen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag