Wer hat Reichweitenangst?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wer hat schon mal Reichweitenangst erlebt?

Hatte ich noch nie
35%
33
Hatte ich bisher nur einmal (war aber selbstverschuldet)
23%
22
Hatte ich bisher nur einmal, ich konnte aber nichts dafür
7%
7
Hatte ich bisher schon ein paar mal (war aber selbstverschuldet)
12%
11
Hatte ich bisher schon ein paar mal, ich konnte aber nichts dafür
9%
8
Habe ich zwar selten aber regelmäßig
9%
8
Habe ich regelmäßig
Keine Stimmen
0
Habe ich ständig
5%
5
Insgesamt abgegebene Stimmen: 94

Re: Wer hat Reichweitenangst?

Elmi79
read
Kallados hat geschrieben: Wenn man nur auf Display hängt wie die Prozente runter laufen, verliert man schnell das ganze elektro Engagement.
Also unsere Fahrt war zwar kurz, aber für einen Anfänger auch eher kurios. Mit dem Händler war ausgemacht, dass wir das Auto voll geladen bekommen. Als typische noch-nie-E-Auto-gefahren-Fahrer haben wir für uns selber vorher verinbart, dass wir den Kleinen immer sofort bei unterschreiten der 80% laden um kein Risiko einzugehen.

Der Händler hat uns dann eröffnet, dass das mit dem Volladen nicht geklappt hat, weil der Kollege, der ihn anstöpseln wollte, überraschend Urlaub genommen hat. Aber es wären ja noch ca. 50% drauf. Tatsächlich waren das dann eher gut 40% - die aber locker für den Heimweg gereicht haben.

Ich glaube, dieser Sprung ins kalte Wasser hat sehr dazu beigetragen, entspannt zu fahren und der Restreichweitenanzeige zu glauben :-)
Anzeige

Re: Wer hat Reichweitenangst?

Fire
  • Beiträge: 566
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Da ich noch einen Rex habe zählt das nicht ganz, allerdings möchte ich ihn so wenig wie oft einsetzen und erachte meine Fahrt als gescheitert wenn ich nicht elektrisch ans Ziel komme.
In Kombination von Reichweitenanzeige und etwas Erfahrung wann ich vielleicht besser die Heizung noch etwas zurückdrehe schaffe ich es oft mit nur noch 1-2 km Restreichweite ins Ziel ohne den Rex einzusetzen.
Neulich hat mir der REX mal bei der Einfahrt in der Garage zugeschaltet, ich war aber bereits in Reichweite des Ladekabels :lol:

Re: Wer hat Reichweitenangst?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3324
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 425 Mal
read
Angst ist in Zusammenhang mit dem E-Auto in Hamburg das falsche Wort. Es ist lediglich lästig wenn ich im laufe des Tages noch zu Noteinsätzen beim Kunden gerufen werde und nicht die Möglichkeit habe vor der Tür dort zu laden oder in der Firma das Auto auszutauschen. Ein dritter Weg quer durch Hamburg bringt meine Batterie doch recht schnell an die Grenzen so das ich hoffe mir beizeiten ein Auto mit größerer Batterie erlauben zu können. Gibt einfach etwas mehr Planungs Spielraum.

mfG
Michael

Re: Wer hat Reichweitenangst?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7583
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 983 Mal
read
So richtig spannend wird es in Verbindung mit zeitlichen Deadlines. Das hab ich immer versucht zu vermeiden, aber am 12 Mai wird es so weit sein, nachdem wir nun den großen Akku haben wollen wir eine Strecke von 550km in definierter Zeit schaffen. Meine Frau muss noch am Vormittag arbeiten, mit ein wenig sanften Druck meinerseits werden wir um 10:30 los fahren können, die Fähre um 18:45 auf die Insel Cres nur Wunschdenken, die Fähre um 20:00 realistisch, dann aber noch 60km und Zeltaufbauen... Zur Not gibt es noch eine Fähre um 21:00... es wird spannend. Die Strategie wird sein, im ersten Turn den Wagen so leer wie möglich zu fahren, 280km bis nach Völkermarkt, nur halb laden um schneller zu sein (40 Minuten), und dann in Ravbarkommanda I oder in der neuen in Bencinska črpalka je nach Mut (weiterfahren zu einer unbekannten Ladestelle dafür Kostenlos, Plan B wäre zurückfahren...) um wieder nur halb zu laden und dann durchfahren....Mal sehen ob es klappt oder ob wir die letzte Fähre um 21:00 auch noch verpassen... weil da darf nix dazwischenkommen, AC22 ist zwar immer ein guter Plan B für eine ZOE, kostet aber auch immer mindestens eine Halbe Stunde. Auch kann man den Akku zur Fähre nicht leer fahren, also Zeit aufholen indem man auf der Küstenstraße die Sau raus lässt, es muss ja noch für die 60km auf der Insel reichen....
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wer hat Reichweitenangst?

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2362
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Fire hat geschrieben: Da ich noch einen Rex habe zählt das nicht ganz, allerdings möchte ich ihn so wenig wie oft einsetzen und erachte meine Fahrt als gescheitert wenn ich nicht elektrisch ans Ziel komme.
Geht mir ähnlich, aber als gescheitert sehe ich die Fahrt mit REX nicht. Auch ich versuche die Fahrten immer so zu planen, das man rein elektrisch ans Ziel kommt, auch wenn das im Regelfall deutlich teurer kommt als ein paar Liter Benzin zu verbrennen.

Dass störende beim REX ist, dass man ihn bei niedrigem Akkustand nicht abschalten kann. Ist uns in den 4 Jahren schon oft passiert, dass die theoretische Reichweite mit Akku reichen würde, das Teil aber ein paar Km vorher anspringt. Gut am REX ist einfach, dass man sorgenlos die Akkureichweite leer fahren kann und sich keine Gedanken machen muss ob die Ladesäule jetzt frei, besetzt, überteuert oder nicht funktionsfähig ist. Und "gerettet" hat uns der REX auch schon ein paar Mal, weil für uns wichtige Säulen belegt waren.

Reichweitenangst würde ich das auch nicht nennen, eher Reichweitenkürzung, da man auch heute noch meist einen Plan B haben muss, falls die anvisierte Ladesäule nicht funktioniert. Man sollte immer noch so viel Strom im Akku haben, dass zumindest eine alternative Lademöglichkeit erreicht werden kann. Dank Akkugrößen ≥ 40 kWh und einem deutlich dichteren Schnellladenetz ist das jetzt nicht mehr ganz so schlimm als noch vor 3 bis 4 Jahren, wenn man damals nicht Tesla Kunde war.,
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke

Re: Wer hat Reichweitenangst?

Jeggo
  • Beiträge: 418
  • Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Passt gerade gut zum Thema. Hatte gestern die Kernaussagen eine EV Umfrage mitgeteilt bekommen.
Die Mehrheit der EV-Fahrer hat keine Reichweitenangst sondern Ladesäulenangst.
Funktioniert die Ladesäule, ist sie gerade zugeparkt, wird meine Karte/App angenommen usw.
In Sachen Zuverlässigkeit der Ladeinfrastruktur ist noch einiges zu erledigen...

Bis bald

Jens

Re: Wer hat Reichweitenangst?

electic going
  • Beiträge: 1401
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Jeggo hat geschrieben: Passt gerade gut zum Thema. Hatte gestern die Kernaussagen eine EV Umfrage mitgeteilt bekommen.
Die Mehrheit der EV-Fahrer hat keine Reichweitenangst sondern Ladesäulenangst.
Funktioniert die Ladesäule, ist sie gerade zugeparkt, wird meine Karte/App angenommen usw.
In Sachen Zuverlässigkeit der Ladeinfrastruktur ist noch einiges zu erledigen...
Stimmt. Reichweitenangst ist doch nur dadurch ein Thema, weil man nicht auf 0% fahren kann, denn die Säule könnte ja nicht funktionieren.

Re: Wer hat Reichweitenangst?

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
electic going hat geschrieben: Stimmt. Reichweitenangst ist doch nur dadurch ein Thema, weil man nicht auf 0% fahren kann, denn die Säule könnte ja nicht funktionieren.
In der Tat gibt es hier einen Zusammenhang. Der Reichweitenanzeige traue ich (weitgehend, abhängig vom Geländeprofil). Aber ich weiß eben nicht ob die Ladesäule tut oder belegt ist.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Wer hat Reichweitenangst?

USER_AVATAR
read
Für mich als Newbie ist es weniger die Reichweite als vielmehr die Unwägbarkeit ob die anzusteuernde Ladesäule defekt oder besetzt ist, was mir ggf. ein mulmiges Gefühl verursacht.
Liebe Grüße vom feldhamster

Kona Style, 64 kWh, chalk white, seit 9.4.19

Re: Wer hat Reichweitenangst?

USER_AVATAR
read
In unbekannten Gegenden sollte man nicht leer fahren sondern noch so viel km im Akku lassen, dass man bis zum nächsten Schnelllader kommt. Inzwischen ist der Abstand auf Langstrecken von DC Lademöglichkeiten ja weniger als 50km auf den meisten Strecken. (ja in einigen Gegenden noch nicht, aber das wird sich sehr bald ändern) Dann ist die Gefahr liegen zu bleiben fast gleich Null.

In bekannsten Gebieten, wo man die Zuverlässigkeit und Standorte der Ladesäulen kennt, kann man auch mal bis in den einstelligen Bereich runterfahren. Würde ich aber trotzdem nur sehr selten machen, da der Akku bei Ladezuständen unter 10% einen etwas erhöhten Verschleiß aufweist.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag