Könnte ein Getriebe bei der Effizienz des E-Motors helfen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Könnte ein Getriebe bei der Effizienz des E-Motors helfen?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 17. Jul 2019, 17:37
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 13:55
Klar, wenn einer mit einen BEV 2 Gang herauskommt, dann ZF....

https://www.electrive.net/2019/07/17/zf ... autos-vor/
Sie behaupten das das bis zu 5% Mehr reichweite bringen kann.
ZF präsentiert seinen neuen E-Antrieb für Pkw, der eine neu entwickelte elektrische Maschine mit 140 kW Maximalleistung mit einem zweistufigen Schaltelement und passender Leistungselektronik kombiniert. Das Getriebe soll den Wirkungsgrad und damit die Reichweite erhöhen.

Der Autozulieferer ZF will sein Getriebe-Knowhow in die Elektromobilität übertragen. „Für den Alltagsnutzen von E-Autos ist es wichtig, so viel Reichweite wie möglich aus einer Batterieladung zu gewinnen “, so Bert Hellwig, Leiter des Systemhauses E-Mobility bei ZF. „Jedes Prozent Effizienz im Wirkungsgrad mündet in zwei Prozent mehr Reichweite.“ Im Vergleich zu den sonst üblichen starren Übersetzungen – quasi ein Ein-Gang-Getriebe – spricht der Konzern von einer Reichweitenerhöhung um bis zu fünf Prozent.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Könnte ein Getriebe bei der Effizienz des E-Motors helfen?

menu
leidernochkeinEauto
    Beiträge: 2
    Registriert: Mi 17. Jul 2019, 18:11
folder Mi 17. Jul 2019, 18:16
@kub0185

Dass ein Getriebehersteller Getriebe weiterhin verkaufen möchte, liegt auf der Hand.
Allerdings gibt ZF auch zu, dass beim Anwendungsfall E-Auto dies nur bei schwereren Fahrzeugen (mit stärkeren Motoren) Sinn macht
und man z.B. beim Smart nicht auf ein mehrstufiges Getriebe setzen würde.

Re: Könnte ein Getriebe bei der Effizienz des E-Motors helfen?

menu
Benutzeravatar
folder Do 18. Jul 2019, 12:23
leidernochkeinEauto hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 18:16
@kub0185

Dass ein Getriebehersteller Getriebe weiterhin verkaufen möchte, liegt auf der Hand.
Allerdings gibt ZF auch zu, dass beim Anwendungsfall E-Auto dies nur bei schwereren Fahrzeugen (mit stärkeren Motoren) Sinn macht
und man z.B. beim Smart nicht auf ein mehrstufiges Getriebe setzen würde.
Ich nehme doch stark an das ein Autohersteller mal wenigstens im WLTP Ergebnissen da einen unterschied sehen und das selber prüfen ob es was bringt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag