adac & co , verpennen sie den anschluss ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
yxrondo
    Beiträge: 644
    Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
    Wohnort: Schönwalde-Glien
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder
Der ADAC ist momentan in Sachen E Mobilität völlig ins Hintertreffen gekommen und zur Zeit veraltet.
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs
Anzeige

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
USER_AVATAR
folder
yxrondo hat geschrieben: Der ADAC ist momentan in Sachen E Mobilität völlig ins Hintertreffen gekommen und zur Zeit veraltet.
Was würdest Du vom ADAC denn speziell erwarten?
Kona 64 kWh

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
Sheriff6
    Beiträge: 325
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder
War 20 Jahre Mitglied beim ADAC und zum Glück nie gebraucht, aber seit dem Skandal vor paar Jahren habe ich meine Mitgliedschaft gekündigt und seitdem auch nicht bereut. Bin jetzt anderweitig Versichert wenn was sein sollte und vorallem günstiger und nicht verlogen wie es der ADAC ist oder war.

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
yxrondo
    Beiträge: 644
    Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
    Wohnort: Schönwalde-Glien
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder
Sir Henry hat geschrieben:
yxrondo hat geschrieben: Der ADAC ist momentan in Sachen E Mobilität völlig ins Hintertreffen gekommen und zur Zeit veraltet.
Was würdest Du vom ADAC denn speziell erwarten?
Ganz einfach, das was im Thread steht. Etwas mehr das Thema E Mobilität aufnehmen und sich nicht hinter Verbrennerfahrzeuge verstecken.
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
schnurpsel
    Beiträge: 40
    Registriert: Do 8. Nov 2018, 13:28
    Wohnort: Kirchhundem
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
ich meine das ganz allgemein. es gibt ja noch mehr autoclubs, als den adac. da ich da noch mitglied bin, und nichts mitbekommen habe, das die in hinsicht e- mobilität irgendetwas tun, rabatte geben oder sonst irgendwas, hat mich das mal interessiert. hätte ja sein können, das an mir was vorbei gegangen ist. oder das andere automoblivclubs etwas anbieten.
nachts ist`s kälter als draußen

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
USER_AVATAR
folder
yxrondo hat geschrieben:
Sir Henry hat geschrieben: Was würdest Du vom ADAC denn speziell erwarten?
Ganz einfach, das was im Thread steht. Etwas mehr das Thema E Mobilität aufnehmen und sich nicht hinter Verbrennerfahrzeuge verstecken.
Ich halte das für eine plakative wie sinnlose Forderung. 90 % der Leistungen des ADAC haben überhaupt nichts mit einem Antriebskonzept zu tun. Die sind für BEV und Verbrenner gleich gut nutzbar. Man könnte über die "Motorwelt" diskutieren. Allerdings hat das auch mit den Kundenvorstellungen zu tun. Ich würde vermuten, dass Mitte-90 % wohl Verbrenner fahren. Ich sehe nicht, dass sich der ADAC "hinter Verbrennern versteckt". Ich sehe auch nichts, was ein Automobilclub speziell für BEV-Fahrer tun könnte außer vielleicht Lademöglichkeiten in die Routenplanung mit aufnehmen (wobei man sich schon fragen muss, wie viele Leute wirklich noch so einen Dienst nutzen).
Was auf politischer Ebene passiert (z.B. in Sachen Förderung des Ausbaus der Lademöglichkeiten) kann wohl kaum einer im Forum wirklich beurteilen. DAS würde ich von einem Automobilclub erwarten. Die restlichen Dienste sind weitgehend technologieneutral.
Kona 64 kWh

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
UliK-51
    Beiträge: 857
    Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
    Hat sich bedankt: 144 Mal
    Danke erhalten: 82 Mal
folder
Nein, die verpennen nichts, sondern vertreten 98% der Autofahrer- nämlich die mit Verbrennern.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
electic going
    Beiträge: 1065
    Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 113 Mal
folder
Sir Henry hat geschrieben: Ich halte das für eine plakative wie sinnlose Forderung. 90 % der Leistungen des ADAC haben überhaupt nichts mit einem Antriebskonzept zu tun.
Stimmt, auf einen Tieflader packen geht mit jedem Fahrzeug. Mehr machen die doch sowieso nicht mehr.

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
yxrondo
    Beiträge: 644
    Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
    Wohnort: Schönwalde-Glien
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder
Der ADAC ist wie die Merkel, erst mal abwarten in welche Richtung das Pendel ausschlägt. Und dann den großen Vorreiter spielen. Danke, so etwas brauche ich nicht!
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs

Re: adac & co , verpennen sie den anschluss ?

menu
USER_AVATAR
    B.XP
    Beiträge: 1200
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 55 Mal
    Danke erhalten: 222 Mal
folder
electic going hat geschrieben:
Sir Henry hat geschrieben: Ich halte das für eine plakative wie sinnlose Forderung. 90 % der Leistungen des ADAC haben überhaupt nichts mit einem Antriebskonzept zu tun.
Stimmt, auf einen Tieflader packen geht mit jedem Fahrzeug. Mehr machen die doch sowieso nicht mehr.
Das würde ich so nicht unterschreiben. Mein Kontakt mit dem ADAC war immer frei von Abschleppvehikeln. Oder anders: Wo die Mobilitätsgarantie des Fahrzeugherstellers aufhört fängt der ADAC erst an. Ich hatte bisher dreimal "Spaß" mit dem VW Polo, einmal als Folge eines Marderschadens (und damit nicht von der Mobilitätsgarantie gedeckt), einmal durch eine Schraube im Reifen und einmal durch Probleme mit dem Kühlmittel (mein Versäumnis).
#1: Da bekam ich später die Rechnung, weil Marder == nicht abgedeckt - hat dann die Versicherung freundlicherweise mit übernommen. Die erste Diagnose war vom Servicemitarbeiter, das Auto konnte ich noch unter Beobachtung zur in die Werkstatt fahren.
#2: Auto stand zuhause (andere Stadt mittlerweile), Leistung durch VW Mobilitätsgarantie == nicht existent, weil kein Ersatzreifen verfügbar - In der Zeit war der Reifen komplett hinüber und nur mit Hilfe vom ADAC auf Reserve zu wechseln. Seit dem: Nie wieder "vollwertiges" Reserverad.
#3: Auto stand zuhause, VW beauftragt den Abschlepper statt den Service. Keine Diagnose, aber erstmal zur Werkstatt abschleppen. Zumindest war das Ersatzfahrzeug dann wirklich kostenlos.
UliK-51 hat geschrieben: Nein, die verpennen nichts, sondern vertreten 98% der Autofahrer- nämlich die mit Verbrennern.
Man vergisst gerne, dass der ADAC etwas mehr bietet als nur Pannenhilfe. Wobei es tatsächlich recht interessant wäre Leistungen für Elektromobilisten anzubieten. In Sachen Pannenhilfe sind die ja etwas weniger gefährdet, kann ja weniger kaputt gehen oder überhitzen.
Überhaupt: Wenn ich mir ansehe, dass für meine Eltern noch vor 20-25 Jahren eine Strecke von 500km eine Langstrecke war, für die das Auto vorher extra gewartet und gecheckt wurde und es auch sonst nicht unüblich war, dass unterwegs irgendwas kaputt ging, und dass heute solche Strecken für kein Auto ein ernsthaftes Problem darstellen, dann merkt man erst den erheblichen technischen Fortschritt. Die Robustheit war allgemein geringer und die Notwendigkeit von Wartung und Reparaturen noch deutlich höher. Der Bedarf an Pannenhilfe war einfach höher und vor allem Regelmäßiger. Es ist kein Wunder, dass die Haltbarkeit von Neuwagen stetig steigt und steigt.
Es ist zwar Mode, auf die "anfällige Elektronik" zu schimpfen, aber gerade wenn man sich etwas mit Autos von früher beschäftigt kommt man relativ schnell auf die Nachteile der mechanischen Systeme, die dem Verschleiß unterliegen eben oft durch Elektronik ersetzt wurden - auch wenn die alles andere als unkaputtbar ist.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag