Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
DieterH
    Beiträge: 24
    Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
    Hat sich bedankt: 14 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 23:17
Hallo,

ich interessiere mich vorallem für den Maxus von Saic Motors und hätte allgemein die Frage, ob es technisch möglich ist, ein Elektroauto als Stromquelle zum Beispiel für Handwerker Fahrzeuge oder Ähnlich unabhängig von der 12Volt Möglichkeit "anzuzapfen".

Um es mal Laienhaft darzustellen, gibt es Punkte an diesem ganzen System, wo man zum Beispiel ein Wechselrichter fachmännisch installieren und anschließen könnte, um die Energie der Akkus für externe Verbraucher zu nutzen?

Und um es nochmal zu konkretisieren,.. stellen wir uns ein Feuerwehrfahrzeug vor, dass Brauch nun Strom während der Fahrt. Mal völlig unabhängig von Generatoren,wäre es doch sinnvoll, den Strom aus den Zellen zu nehmen?

Warum gibt es diese Möglichkeit nicht bzw warum ist diese Variante technisch nicht möglich? Im Prinzip, wird ja irgendwo Strom von den Akkus abgenommen und da gibt es keine Möglichkeit, eine "Zweigleitung" anzuschließen? Vielleicht ein Software Problem?

(Und ja, ich weiß dass es sich um Hochspannung handelt. Es eine Theoretische Frage, die ich mir schon ewig stelle)

Herzlichen Dank
Anzeige

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
andi_hb
    Beiträge: 267
    Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 23:25
Und wieso glaubst du das es so etwas nicht gibt?
Schau dir einfach mal den Sion von Sono Motors an. Das was du beschreibst ist Vehicle to Grid.
Also Fahrzeug zum Netz.
Der Sion soll aber wohl auch eine Steckdose bekommen für solche Fälle.
Schau mal hier im Forum unter
Elektroautos/Prototypen/ dort findet man alles mögliche an Informationen zum Sion

Gruß Andreas

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8994
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 147 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 23:58
Technisch ist das durchaus problemlos machbar, nur die Autohersteller machen es nicht. Am Ende könnten E-Autos ja noch zu schnell zu begehrt werden.
Zur Zeit fällt mir da allerdings Mitsubishi als Gegenbeispiel ein, die beim Outlander ganz selbstverständlich einen Wechselrichter einbauen der aus dem HV-Akku-Kreis direkt gespeist wird . Allerdings ist das ja nur ein PHEV. Man kann das aber auch nachträglich bei einem BEV noch machen, wenn man den HV-Kreis abgreift und möglichst an einer Stelle wo der abfließende Strom mit in die SOC-Berechnung des Auto-BMS einbezogen wird.
Ein Ansatzpunkt für eine Nachrüstung wäre da beispielsweise bei der HV-Versorgung der Auto-Heizung. Schön wäre natürlich wenn das endlich mal von den Herstellern käme.
Da man auch schwierig an geeignete Wechselrichter für direkte Speisung aus einem HV-Akku-Kreis kommt, habe ich das in einem Fall über ein beim Eingangsspannungsbereich ziemlich breitbandiges und auch für DC-Speisung taugliches Industrie-Schaltnetzteil gelöst, welches als vorgeschalteter DC/DC-Wandler für einen Inselwechselrichter mit 24V Versorgungsspannung fungiert.

VG:

Klaus

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
DieterH
    Beiträge: 24
    Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
    Hat sich bedankt: 14 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 00:05
Hallo

Danke schön für Eure Nachrichten.

Vehicle to Grid war mir schon ein Begriff, aber wie du sagst, ist es auf wenige Autos begrenzt.

Ich verstehe auch nicht, warum es sowass nicht als spätere Einbaulösung gibt oder spezialisierte Betriebe, die eine Einbaulösung bieten.



Klaus, du hast sowass schon umgesetzt scheinbar? Gibt es dazu Berichte oder war es eine Art Projekt?

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8994
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 147 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 00:17
Ich bin aktuell noch am testen, das Ganze wird dann eine 2kW-Kettensäge im Wald aus dem 8 kWh Li-Traktionsakku (AESC-Zellen vom Leaf) eines Vectrix VX-1 Rollers versorgen. Die Akkuspannung beträgt um die 140V. Die als DC/DC-Vor-Wandler für den 24V-Sinus-Wechselrichter eingesetzten Schaltnetzteile von Phoenix Contact (Quint-Power-Serie) können einen DC-Eingangsspannungsbereich aus einem DC-HV-Kreis von etwa 100-400 V abdecken.

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
DieterH
    Beiträge: 24
    Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
    Hat sich bedankt: 14 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 11:37
bm3 hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 00:17
Ich bin aktuell noch am testen, das Ganze wird dann eine 2kW-Kettensäge im Wald aus dem 8 kWh Li-Traktionsakku (AESC-Zellen vom Leaf) eines Vectrix VX-1 Rollers versorgen. Die Akkuspannung beträgt um die 140V. Die als DC/DC-Vor-Wandler für den 24V-Sinus-Wechselrichter eingesetzten Schaltnetzteile von Phoenix Contact (Quint-Power-Serie) können einen DC-Eingangsspannungsbereich aus einem DC-HV-Kreis von etwa 100-400 V abdecken.
Danke für die Info. Klingt so, als machst du das Beruflich :)

Also wären auch höhere kW möglich, bei einer größeren Batterien? Das wäre doch mal interessant.

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
ar12
    Beiträge: 1056
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56
    Hat sich bedankt: 107 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 13:20
bm3 hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 23:58
Technisch ist das durchaus problemlos machbar, nur die Autohersteller machen es nicht. Am Ende könnten E-Autos ja noch zu schnell zu begehrt werden.
Klaus
ja leider und wie lange warten wir schon auf dieses feature, gefühlt eine ewigkeit und so wie es aussieht bleibt es auch so, außer die sion brüder halten ihr versprechen oder vw hat es ja auch mal in den mund genommen....nissan lassen wir mal aussen vor, kia niro hat 220volt für 200watt :roll: alles zum :roll: rollen
DieterH hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 11:37
Also wären auch höhere kW möglich, bei einer größeren Batterien? Das wäre doch mal interessant.
ich behaupte sogar die grundlast eines 1 familienhauses könnte über nacht mit einen pkw akku gedeckt werden, denn zum fahren ziehen die motoren auch reichlich leistung...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp :mrgreen: mein Favorit VW ID.3!
PS:Neid ist eine Todsünde :!:

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
DieterH
    Beiträge: 24
    Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
    Hat sich bedankt: 14 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 14:25
Hallo

Also ich bin zwar kein Elektriker, aber in meinen Augen kann es nicht schwer sein, die Akkuleistung nutzen zu können.

Mein Laienbild sieht so aus: Wir haben ein Akkupack, sagen wir mal mit 100kWh. Das muss es doch irgendwie die Möglichkeit geben, auch höhrere kW für verschiedenste Anwendungen abzuzweigen. Dann hat man im Zweifelfall halt weniger Akku für die Fahrstrecke zur Verfügung.

Ich habe schon ein paar Elektriker gefragt bzw Leute die sich damit auskennen müssten, die sagen, dass es nicht gehen würde, die Soft und Hardware würde man zerstören usw.

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
ar12
    Beiträge: 1056
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56
    Hat sich bedankt: 107 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 14:48
DieterH hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 14:25
Hallo

Also ich bin zwar kein Elektriker, aber in meinen Augen kann es nicht schwer sein, die Akkuleistung nutzen zu können.

Mein Laienbild sieht so aus: Wir haben ein Akkupack, sagen wir mal mit 100kWh. Das muss es doch irgendwie die Möglichkeit geben, auch höhrere kW für verschiedenste Anwendungen abzuzweigen. Dann hat man im Zweifelfall halt weniger Akku für die Fahrstrecke zur Verfügung.

Ich habe schon ein paar Elektriker gefragt bzw Leute die sich damit auskennen müssten, die sagen, dass es nicht gehen würde, die Soft und Hardware würde man zerstören usw.
klar geht das, nur es ist in deutschland verboten, ab 10kWh homespeicher zahlst du eeg umlage
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp :mrgreen: mein Favorit VW ID.3!
PS:Neid ist eine Todsünde :!:

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

menu
DieterH
    Beiträge: 24
    Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
    Hat sich bedankt: 14 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 15:35
Hallo

Danke für eure Beiträge.

Ich meinte den Fahrzeug Akku zu nutzen um auf dem Fahrzeug verbindliche elektrische Geräte zu nutzen. Aber da wird halt ein tiefgründiger Grund sein, warum das kein Hersteller umsetzt und auch die Elektroauto-Umbauer nicht und sich davor streuben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag