Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Ich glaube auch nicht, daß es am E-Auto liegt, wenn man bedrängt wird, eher mit der vlt. niedrigeren Geschwindigkeit auf Autobahnen.
Bin letztens am Neujahrstag auf der A7 Richtung Norden von einem spanischen Sattelzug mehrmals per Lichthupe angehupt worden, da ich ihm wohl zu langsam fuhr. (Carrammbaa, venga, venga, aleman ..) Der Autobahnabschnitt hatte eine schlechte Fahrbahn mit Querfugen und die Zoe war schwer beladen. Mit Rücksicht auf das - fragile - Fahrwerk fuhr ich nur 90. Nach Abwägung aller möglichen Handlungsalternativen (schneller fahren, langsamer fahren, leicht anbremsen, ...) entschied ich mich - nichts zu tun, keine Reaktion zu zeigen, einfach stur weiterzufahren. Nach einer Weile überholte er dann endlich. Als die Fahrbahn so nach 10-20 km wieder besser wurde, holte ich ihn wieder ein - die AB war hier mittlerweile dreispurig - und überholte ihn völlig regungslos.
Frage: Was macht ein LKW feiertags um ca. 18 Uhr auf der Autobahn ? Saß da womöglich jemand im Glashaus und warf mit Steinen ?
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Anzeige

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Elektro-Bob hat geschrieben:Ich glaube auch nicht, daß es am E-Auto liegt, wenn man bedrängt wird, eher mit der vlt. niedrigeren Geschwindigkeit auf Autobahnen.
Bin letztens am Neujahrstag auf der A7 Richtung Norden von einem spanischen Sattelzug mehrmals per Lichthupe angehupt worden, da ich ihm wohl zu langsam fuhr. (Carrammbaa, venga, venga, aleman ..) Der Autobahnabschnitt hatte eine schlechte Fahrbahn mit Querfugen und die Zoe war schwer beladen. Mit Rücksicht auf das - fragile - Fahrwerk fuhr ich nur 90. Nach Abwägung aller möglichen Handlungsalternativen (schneller fahren, langsamer fahren, leicht anbremsen, ...) entschied ich mich - nichts zu tun, keine Reaktion zu zeigen, einfach stur weiterzufahren. Nach einer Weile überholte er dann endlich. Als die Fahrbahn so nach 10-20 km wieder besser wurde, holte ich ihn wieder ein - die AB war hier mittlerweile dreispurig - und überholte ihn völlig regungslos.
Frage: Was macht ein LKW feiertags um ca. 18 Uhr auf der Autobahn ? Saß da womöglich jemand im Glashaus und warf mit Steinen ?
Lebensmittel transportieren darf er...
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

eject
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Oli_gibt_Gas hat geschrieben: Die Unart dicht auf zu fahren mit Lichthupe hat meiner Meinung nach stark nach gelassen
Das dürfte ein Erfolg der digitalen Messtechnik sein. Mittlerweile kennt jeder jemanden der für Abstandsverstöße zur Kasse gebeten wurde bzw. laufen musste. Das ist auch echt kein Spaß. Nach 1h Fahrt auf der Autobahn fühlen sich 20m Abstand bei 110km/h garnicht nach sooo wenig Abstand an besonders wenn das vorausfahrende Fahrzeug ja gleich Platz machen wird. In der Realität sind das aber 2 Punkte, 2 Monate Fahrverbot (61! Tage wenn nicht Februar ist) und läppische 240€ + Bespaßungsgebühren.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Häuschen
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Do 6. Dez 2018, 22:52
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:
Häuschen hat geschrieben:Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.
Was für ein Quatsch. LKWs müssen nicht schneller als GPS 90 km/h fahren und wenn doch sollen sie halt überholen.
Das hat nix mit LKW zu tun. Richtgeschwindigkeit ist 130 und das Wort deutet man falsch, wenn man 90 fährt. Der Strom- und Spritsparfahrer überholt dann wahrscheinlich noch mit 96 und verursacht ganz simpel einen Stau irgendwo weit hinter ihm.

Und weil die Zoe ja nicht über 15kw verbrauchen darf, wird in der Stadt womöglich noch angefahren, wie ein überladener Kipper aus den 60er-Jahren, damit ja nicht mehr als 2 Autos über die Ampel kommen.

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, der gern mal einfach wartet, anstatt zu hupen, wenn einer an der Ampel pennt. Aber diese Trägheit aus Sparwut, die gehört mit nem Tritt vors Knie belohnt ;)

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Häuschen hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
Häuschen hat geschrieben:Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.
Was für ein Quatsch. LKWs müssen nicht schneller als GPS 90 km/h fahren und wenn doch sollen sie halt überholen.
Das hat nix mit LKW zu tun. Richtgeschwindigkeit ist 130 und das Wort deutet man falsch, wenn man 90 fährt. Der Strom- und Spritsparfahrer überholt dann wahrscheinlich noch mit 96 und verursacht ganz simpel einen Stau irgendwo weit hinter ihm.
(...)
Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, der gern mal einfach wartet, anstatt zu hupen, wenn einer an der Ampel pennt. Aber diese Trägheit aus Sparwut, die gehört mit nem Tritt vors Knie belohnt ;)
Bei beschissenem Wetter (wie im Originalpost erwähnt) fahre ich keine 130 km/h ... und sonst mit meinem i3 auch nur selten. Richtgeschwindigkeit ist eine Sache, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verstand eine andere.

Und ... nix für ungut ... aber wenn man mir vors Knie tritt dann trete ich zurück ... zwischen die Knie. ;-)
Fahren: IONIQ 5 P45 (bestellt); EQ42 Cabrio (die "Süße", bis 11/2021); BMW i3, 94 Ah (bis 05/2019)
Laden: Webasto PURE 22kw
Produzieren: 1x Piko 8.3, 36x ET-Solar ET-P660245 245 W

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
EVduck hat geschrieben:Noch mal, habt ihr gelesen, was Flünz geschrieben hat?!? 92km/ bei Schneetreiben ist wohl kaum ‚Belehrung‘!
Kamikaze hat geschrieben:..Bei beschissenem Wetter (wie im Originalpost erwähnt) fahre ich keine 130 km/h ...
Danke für die Unterstützung, aber das Wetter scheint hier als Argument nicht zu zählen.
Zuletzt geändert von Flünz am Mo 7. Jan 2019, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
06/14 - 7/19 Brünette (Q210) und Gerddää (Q90)
Seit 03/17 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Seit 08/19 Sir Quickly (Leaf 62KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Ich fahre bei Schneetreiben und komplett weißer Fahrbahn auf der AB oft über 100... Nur ist die dann leer...

LKWs sind abgeriegelt, die können nicht mal eben ein Auto überholen, das 2km/h langsamer ist als sie gerne fahren würden.

Wenn alle LKWs 90 oder 89 fahren und dann fährt so ein Dickkopf 87, dann rücken alle LKWs wieder dicht zusammen, da nun mal jeder gerne die tolerierten 90 fahren möchte wenn er noch 6 Std.Fahrt vor sich hat... Was ist da so schlimm einfach mit den LKWs mit zu schwimmen?

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
Noch kein EAuto... aber es wird wohl ein E-Niro

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Jake1865
  • Beiträge: 627
  • Registriert: Fr 9. Nov 2018, 16:49
  • Hat sich bedankt: 340 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Alle LKW haben Fahrtenschreiber über die sie jederzeit bei jeder Kontrolle zur Kasse gebeten werden können.
Also wird auch nicht zu schnell gefahren.
Natürlich wird die Geschwindigkeit bis zur oberen Toleranzgrenze genutzt. Aber schneller zu fahren bedeutet ein teures Risiko.

Nach meinem Tacho (und ich fahre jeden Tag hinter LKWs her) fahren viele max 89 was in der Realität wohl eher 85-86 entspricht.
Natürlich ist es fast kriminell bei schlechten Wetterbedingungen mit dem LKW weiter mit Höchstgeschwindigkeit zu fahren.
Aber es werden dann auch nicht nur E-Autofahrer sondern jeder überholt der aus Sicherheitsgründen langsamer fährt.

Mir fällt seit einigen Jahren auf, das im Berufsverkehr sehr viel mehr Autos rechts mit LKW Tempo mitschwimmen. Das sind meistens Verbrenner. Keine Ahnung weshalb.

Gruß Jake
Die Amis haben die bessere Show. Die Deutschen bauen die besseren Autos.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • dirk74
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:48
  • Wohnort: Kelkheim
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Häuschen hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
Häuschen hat geschrieben:Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.
Was für ein Quatsch. LKWs müssen nicht schneller als GPS 90 km/h fahren und wenn doch sollen sie halt überholen.
Das hat nix mit LKW zu tun. Richtgeschwindigkeit ist 130 und das Wort deutet man falsch, wenn man 90 fährt. Der Strom- und Spritsparfahrer überholt dann wahrscheinlich noch mit 96 und verursacht ganz simpel einen Stau irgendwo weit hinter ihm.

Und weil die Zoe ja nicht über 15kw verbrauchen darf, wird in der Stadt womöglich noch angefahren, wie ein überladener Kipper aus den 60er-Jahren, damit ja nicht mehr als 2 Autos über die Ampel kommen.

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, der gern mal einfach wartet, anstatt zu hupen, wenn einer an der Ampel pennt. Aber diese Trägheit aus Sparwut, die gehört mit nem Tritt vors Knie belohnt ;)
Richtgeschwindigkeit heisst nicht, dass man 130 km/h fahren sollte. Es ist eine Empfehlung, diese nicht zu überschreiten.

Gruß
Dirk
Skoda Citigo e iV
Trinity Uranus

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

mbrod
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Häuschen hat geschrieben:Diese 89km/h erreicht meine Zoe, wenn ich 92km/h laut Tacho fahre
Wie stellt man das fest?
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag