Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • Noritz
  • Beiträge: 421
  • Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Um zum Thema zurück zu kommen, ich denke nicht, dass vorwiegend E-Autos bedrängt werden. Mir passiert das zwar auch, weil ich auch nur wenig über die zugelassene Geschwindigkeit fahre. Aber anderen geht es genauso. Wie oft passiert es, dass man auf ein Schlange auffährt, wo vorne einer gemütlich vor sich hinfährt. Das werden aber nicht alles E-Autos sein. Auch da fährt dann einer mit kaum zu messenden Abstand hinterher. Was ich auch sehe, ist, dass innerhalb der Schlange dicht aufgefahren wird, so, als ginge es dann schneller. :)
Ich versuche, solche Zeitgenossen zu ignorieren.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Anzeige

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 280 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
E-Mobil-Foo hat geschrieben:LKW-Fahrer haben immer die Hose voll. Alle, ohne Ausnahme fahren 100 bis 110 km/h. Sehen die unseren BeV mit 2 Personen, fährt die LKW-Kolonne plötzlich 80 und ich kann die locker mit 90 bis 100 überholen - 100te Male mit Freude gecheckt, ausnahmslos.
Ihr solltet in den Süden umziehen.

Hier kann man noch mit knapp 90 schön hinter den LKWs her zuckeln. Ich fahre nicht oft Autobahn, aber wenn, sind welche über 85 selten, Busse über 95 auch.

Hatten wir so einen Thread nicht vor ein paar Wochen? </déja vu>
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Häuschen
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Do 6. Dez 2018, 22:52
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.

Und das nur, weil Zoe und Co erst bei Schnarchgeschwindigkeiten langstreckentauglich werden, oder dem Geiz des Fahrer Genüge leisten.

Und wer einmal in Australien von einem dreizügigen Monstertruck mit 130 überholt wurde, der weiß wo der Frosch die Locken hat.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Häuschen hat geschrieben:Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.
Was für eine These...
Kona 64 kWh

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Häuschen hat geschrieben:Schulmeisterisch mit 90 vor denen herzujuckeln ist mir persönlich ausgesprochen unsympatisch.
Lesen bildet: Ich hatte von wetterbedingten, grenzwertigen 90km/h gesprochen. Aber das scheinst Du zu ignorieren. Ich will niemanden erziehen. Der LKW soll mich halt dann überholen. Aber knapp aufzufahren, um nich zum Beschleunigen bei schlechtem Wetter zu nötigen, ist eine Frechheit.
06/14 - 7/19 Brünette (Q210) und Gerddää (Q90)
Seit 03/17 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Seit 08/19 Sir Quickly (Leaf 62KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Rita
  • Beiträge: 1310
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
für solche Idioten sollte man hinten eine dashcam montieren....

was auch prima wirkt.... billige Digitalkamera nach hinten halten und mit Blitz auslösen......hab immer son altes Teil im Auto

Bild 1 Gesicht und Hände des Dränglers

Bild 2 (ca 1-2 Sekunden später) Auto komplett mit Nummernschild

Rita

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Misterdublex
  • Beiträge: 5871
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 1080 Mal
read
Ich finde nicht, dass ich mehr bedrängt werde mit E-Auto. Nur mache fühlen sich durch die hohe Beschleunigung des Smart provoziert. So kommt es oft vor, dass viele beim 2. Ampelstart neben mir voll aufhäulen lassen und dann von 0-50 doch total abgehängt sind. Insbesondere Sprinter-Fahrer oder solche von mehr 10 Jahre alten Verbrennerschrotthaufen aller Coleur und Altersklassen. Merkwürdiges Verhalten.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
LKWs fahren wie oben beschrieben i.d.R. 89... die aller meisten! Und nicht schneller.

Es ist nicht an uns die zu belehren, dafür haben wir eine Exekutive. Ich finde nichts schlimmer als einen Dickkopf auf der rechten Spur der meint andere seine Sicht auf zu zwingen, ohne jeden Sinn und Verstand. Bei normalen Bedingungen kann jeder echte 89 auf der AB fahren. Echte 89 wohl gemerkt.

Vereinzelt gibt es LKWs die schneller fahren, die bei LKWüberholverbot überholen und die sich auch sonst an wenig halten... Naja denen ist nicht zu helfen und man kann nur hoffen, dass sie mal erwischt werden.

Ich darf mit meinem Wowa-Gespann 100 fahren, schwimme aber lieber mit der LKW-Kolonne mit und bin froh, wenn kein PKWVerkehrshindernis kommt.

Die Unart dicht auf zu fahren mit Lichthupe hat meiner Meinung nach stark nach gelassen, selbst wenn ich mit meinem kleinen Jimny unterwegs bin lassen sie mich in Ruhe, das gleiche erwarte ich eigentlich mit dem EAuto.

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
Noch kein EAuto... aber es wird wohl ein E-Niro

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2249
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Noch mal, habt ihr gelesen, was Flünz geschrieben hat?!? 92km/ bei Schneetreiben ist wohl kaum ‚Belehrung‘!
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Häuschen hat geschrieben:Für mich persönlich stellt ein mit 90km/h auf der Autobahn fahrender PKW ein Verkehrshindernis dar, das einen kaum einschätzbaren Schaden für die Volkswirtschaft verursacht.
Was für ein Quatsch. LKWs müssen nicht schneller als GPS 90 km/h fahren und wenn doch sollen sie halt überholen.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag