Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Superude
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Do 8. Nov 2018, 12:39
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo zusammen, vielleicht bin ich schon paranoid, aber seit ich Zoe fahre, kommen Gefühle aus meiner Automobilen Urzeit wieder hoch: Vor 25 Jahren fing ich mit der Ente an und erlebte so manches Gedrängel und viele Lichthupen. Man war eben das Hindernis schlechthin auf der Straße.
Mit der Zeit wurden die Autos größer, blieben aber immer Citroen. Mit den größeren, schnelleren Citroen wurde man dann einfach nur noch ignoriert, sofern man die linke Spur mied. Bei erlaubten 100 zeigte mein Tacho 105, bei 80 eben 85 und so weiter. Langweilig, unauffällig.
Ich habe meine Fahrweise seit dem Wechsel von Verbrenner auf Elektro (noch) gar nicht geändert, aber jetzt, mit meiner neuen Zoe, erlebe ich eine Aggression auf der Straße, die ihresgleichen sucht.
Bei erlaubten 100 (Tacho wie gesagt 105) werde ich selbst auf der rechten Spur von hinten bedrängt, gelichthupt, gefährlich knapp überholt und geschnitten. Ob die linken Spuren frei sind oder nicht, ob auf der Autobahn oder im Stadtverkehr: Da gibt es Fahrer, die sich scheinbar alleine durch ein „E“ auf dem Kennzeichen schlimm bedroht fühlen müssen.
Bin ich – wie befürchtet – paranoid, oder kann jemand meine Beobachtungen bestätigen?
Elektrische Grüße,
Ullrich
Anzeige

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2249
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Erleb(t)e ich ähnlich, hat sich halt noch nicht 'rumgesprochen, dass E-Autos keine rollenden Hindernisse sind. BTW: das war in den 80ern, als ich noch die Ente fuhr nicht anders, und ist heute noch so, wenn man mit dem Fahrrad die Fahrbahn nutzt. Ich ignoriere diese Zeitgenossen.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Superude hat geschrieben: Bin ich – wie befürchtet – paranoid, oder kann jemand meine Beobachtungen bestätigen?
Bei meinem E-Kennzeichen ist hinten i.d.R. Ruhe. ;)
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
read
Letzten Mittwoch auf der A92 von Deggendorf nach München: Bei dichtem Schneetreiben mit, für die Straßenverhältnisse grenzwertigen, 92km/h unterwegs, wurden wir immer wieder von LKWs überholt. Normalerweise dürfen die doch maximal 80km/h fahren. Nicht nur das: Das Einscheren vor uns war dann meistens ganz knapp - eine Unsitte! :evil:
06/14 - 7/19 Brünette (Q210) und Gerddää (Q90)
Seit 03/17 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Seit 08/19 Sir Quickly (Leaf 62KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

eject
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Also wenn du hier auf der Bundesstrasse bei erlaubten 80 weniger als 100 auf dem Tacho hast dauert es nicht lange bis du die Motorhaube des folgenden Fahrzeugs nichtmehr sehen kannst weil es so dicht auf dir drauf ist. Das ist einfach die Realität. Wer nicht so schnell fahren will kann ja Platz machen.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

kirovchanin
read
Also, als E-Neuling muss ich sagen, dass ich eher positiv überrascht bin. Bin um die Weihnachtszeit ein paar Autobahn-Langstrecken gefahren und teilweise auch ziemlich langsam unterwegs gewesen. (Fast) alle waren brav. Ein einziges mal hat ein Kleinbus mir von hinten Lichthupe gegeben (bergauf, zweispurig). Beim Laden hat mich ein Interessierter freundlich angesprochen und einmal hat mir ein Nicht-E-Auto-Fahrer nett gewunken.

Auf der Landstraße hatte ich mal einen Experten, der gehupt hat, aber sonst wie gesagt alles eher positiv. Klar hat man immer Experten, die viel zu wenig Abstand halten, aber die hängen sich genauso an langsame Verbrenner...

Aggression ist mir da eher leider unter E-Auto-Fahrern aufgefallen, wenn es um Ladeplätze ging. In Wetzlar am kostenlosen Triple hat mich einer angepflaumt, warum ich ihn nur so kurz hätte laden lassen (stand erst seit 2 Minuten da und hatte seine DC-Ladung NICHT beendet - hatte als AC-Lader ja auch gar keinen Grund dazu). In Dresden haben sich vier E-Autos (drei davon eigentlich PHEVs, die es nicht nötig hätten) ein kleines Rennen zur kostenlosen Lademöglichkeit (nur 2 Plätze) in der Tiefgarage am Albertplatz geliefert...

Dass Lkw grundsätzlich zu schnell unterwegs sind, ist mir allerdings auch aufgefallen. Ansonsten behalte ich immer den Rückspiegel im Auge und wenn viel Verkehr ist, fahr ich halt etwas schneller, um kein Hindernis zu sein, vor allem auf zweispurigen Abschnitten.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Jake1865
  • Beiträge: 627
  • Registriert: Fr 9. Nov 2018, 16:49
  • Hat sich bedankt: 340 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Wer auf der Autobahn langsamer fährt als ein LKW ist ein Verkehrshindernis und sollte Autobahnverbot bekommen !
Ausnahme sind natürlich schlechte Wetterverhältnisse.

Ich schleiche auch oft HINTER LKW her, kein Problem. Aber niemals lasse ich mich von einem LKW überholen. Wenn ein LKW im Rückspiegel größer wird, sollte man mal seine Tacho überprüfen.

Gruß Jake
Die Amis haben die bessere Show. Die Deutschen bauen die besseren Autos.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

TeeKay
read
Wenn ich 90 fahren will, egal mit welchem Auto, fahre ich 90. Es wird auch kein Verbot für das Fahren mit 90 kommen, nur weil LKWs ihr Geschwindigkeitslimit von 80km/h unbedingt regelmäßig überschreiten wollen.

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

Helfried
read
LKWs sollte man schon ihren Job machen lassen und nicht mutwillig langsamer fahren als sie!
1 PKW nötigt so dutzende LKW zum Ärger. Abgesehen davon, dass dann weitere PKW wiederum von den LKW auf der mittleren Spur aufgehalten werden. Mitdenken, @Flünz!

Re: Aggressives Verhalten gegenüber E-Autos.

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2249
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Hast du eigendlich gelesen, was Flünz geschrieben hat? Ich bin sowieso immer wieder verwundert, dass heute Wetterverhätnisse so gar keinen Einfluss mehr auf die gefahrene Geschwindigkeit haben.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag