E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1111
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
EautoaufdemLand hat geschrieben:wenn ihr mir die wichtigsten Argumente FÜR die E-Mobilität hier nennen könnt
Was erwartest*st denn hier?
1. die Vertreter der E-Mobilität sind heiß brennend, ohne manch Hintergründe nennen zu können
2. die Komplettrechnung "Herstellung und Betrieb von E-Mobilen // Verbrenner" sind recht verborgen und werden je nach Herkunft der Daten gedreht.
3. Nachhaltig ist sie in soweit, daß die Industrie voll auf E-Mobile abfährt, weil hierdurch massiv Arbeitskräfte (Gehälter und Rentenzahlungen) abgeschafft werden - all die jenen die ansagen, die Arbeiter müssen Elektro lernen, liegen falsch, Elektro erstellt Automat.
4. Insofern sind alle Gefangen im Streben der Industrie und dem Ersetzen der Betrieb-Abgase durch regenerative Energieerzeugung - wobei hier Industrie und Umwelt ungewollt am selben Strang ziehen.
Anzeige

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

Captain-E
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 29. Apr 2017, 11:36
read
Ein guter Artikel dazu findet sich unter folgendem Link:
Die Elektrifizierung der Mobilität

Da werden so einige Aspekte beleuchtet. Sehr zu empfehlen.

Edit:
Ansonsten nachfolgend mal 2 Threads mit Infos zu diesem Thema hier im Forum:
Wie umweltfreundlich sind E-Autos wirklich?
Elektromobilität - helfen Elektroautos wirklich dem Klima?
elektrisierte Grüße
Captain-E

Tesla Model 3 LR-AWD + Premium + FSD (Lack: Solid Black; Felgen: 18' Aero; Innenraum: schwarz) | Status: Abholung am 28.03.2019 | 1.500 km kostenfrei zum Kauf eines innovativen E-Mobils: https://ts.la/markus60037

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

USER_AVATAR
read
Das E-Auto kann den Strommix nicht ändern. Das können nur die Menschen, indem Sie Ökostrom beziehen oder noch besser produzieren. Das Ziel ist doch eine CO2-neutrale Energieproduktion. Und wenn das in 20 Jahren soweit ist, ist auch das E-Auto sauber. Und auch die Stromspeicherung wird dann effizienter im Hinblick auf Ihren Ressourcenverbrauch sein.

Oder kurz gesagt: Dein E-Auto wird jeden Tag sauberer.

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

USER_AVATAR
  • Smartpanel
  • Beiträge: 815
  • Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
  • Wohnort: bei München
  • Hat sich bedankt: 215 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Falls Deine Gesprächsgegner gerne bayrisch hören, hier anschaulich und ruhig erklärt die Darstellung des Standes der Elektromobilität.
Der eigentliche Beitrag beginnt nach ca. 20 Sekunden

Auch die nachfolgenden Kurzvideos von ihm (404 Volt, das ist die Batteriespannung seines Autos) sind sehenswert.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch - awattar (.de) variabler Strompreis - WP 5kWth
PV-Tankstelle 10kWp - Jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

Cooper
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 12:57
  • Wohnort: Region Hannover
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Der Schweizer Tesla-Fahrer Martin Rotta hat hier: http://www.bit.do/mythbuster-eauto, ein paar Argumente zusammengeschrieben.

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

JuGoing
  • Beiträge: 1629
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Wenn du wirklich Lust hast, den Stammtisch Parolen zu begegnen, dann schau mal hier.
allgemeine-themen/linksammlung-zu-medie ... ml#p899651

Ich schlage auch immer mal vor, eine Stunde in der geschlossenen Garage zu verweilen.
Einmal mit dem schädlichen BEV und einmal mit dem so tollen Verbrenner - bei laufendem Motor natürlich :-) :mrgreen:
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

EautoaufdemLand
  • Beiträge: 11
  • Registriert: So 19. Aug 2018, 12:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Vielen Dank für Eure Infos. Ich habe per PN auch noch ein paar Nachrichten erhalten -
so kann ich mir ein gutes Bild machen.

Euch allen ein gutes Neues Jahr ... und viel Spaß beim Fahren.

Theresia

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

USER_AVATAR
read
Man redet immer gerne über CO2, da sich dort eine Angriffsfläche bietet. Ganz vergessen werden die anderen Herausforderungen unserer Zeit wie Luftverschmutzung in Städten. Bis auf etwas Reifenabrieb ist das bev da eine hervorragende Lösung.

Eine weiterer Punkt der gerne vergessen wird ist die Möglichkeit (für einige) die Ladung eines BEV in Zeiten von EE Überschuss durchzuführen. Der dann geladene Strom würde ansonsten abgeregelt, also praktisch weggeworfen. Bev können perspektivisch zur Stromnetzstabilität beitragen.

Beim Rucksack werden Herstellung in Ländern mit dreckigem Strom angenommen. Zukünftige Zu werden aber überall entstehen und werden mit der Energiewende sauberer (man könnte sie natürlich auch gleich nach Norwegen bauen). Zudem können (und müssen) Akkus zukünftig recycelt werden. Dinge die für verbranntes Benzin nicht gelten.

Nach Lithium wird gerade überall auf der Welt gesucht. Selbst in Deutschland gibt es bedeutende vorkommen, während Öl zunehmend aus despotischen Ländern importiert werden muss...
Zuletzt geändert von Super-E am Di 1. Jan 2019, 13:43, insgesamt 2-mal geändert.

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

USER_AVATAR
  • Vanellus
  • Beiträge: 1837
  • Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Hallo Theresia,
viele Antworten auf Deine Fragen findest Du hier aus seriöser Quelle:
https://www.oeko.de/publikationen/p-det ... ktencheck/

Zum Punkt CO2 und Klimaschutz:
auch beim aktuellen deutschen Strommix hat das Batterie-elektrische Auto (BEV) von der Herstellung (einschließlich Akkuherstellung) über den Fahrbetrieb bis zur Verschrottung einen deutlichen Klimavorteil gegen einem gleichwertigen Verbrenner, d.h. die CO2-Bilanz ist ist beim Elektroauto schon heute deutlich besser als beim Verbrenner.

Zum Punkt gesundheitsschädliche Emissionen (Stickoxide (Fahrverbote!), ungebrannte Kohlenwasserstoffe, Feinstaub, Lärm) ist das BEV ohnehin deutlich besser als jeder Verbrenner weil es hier auch darauf ankommt, wo die Emissionen anfallen und da das BEV keinen Auspuff hat kommt da auch nix raus, zudem ist es leiser.
Zoe Zen seit 10.7.2013, verkauft im Juni 2019 mit 108.000 km, erster Akku, still going strong
Tesla Model 3 seit 12.6.2019
1.500 km freien Supercharger für Dich und für mich: https://ts.la/reinhard71065

Re: E-Mobilität - Wie nachhaltig ist sie wirklich?

Odanez
  • Beiträge: 4058
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 434 Mal
read
Hier noch einer mit einem Kommentar in die Richtung: https://www.youtube.com/watch?v=pILwFpf0bes

Habe ich über die Feiertage auch wieder festgestellt. Es gibt so viele aus dem Verwandtenkreis, die sich plötzlich ernste Gedanken um die Nachteile der Elektromobilität machen. Ob es das zusammenbrechen des Stromnetzes ist, oder das Recycling der Akkus, plötzlich macht sich jeder Sorgen. Und egal mit welchen Argumenten ich komme, wird man gleich als Depp abgestempelt, denn im Fernseher hat ja so jemand das Gegenteil behauptet, und das Stammtischdinsoauriergebrüll der öffentlich rechtlichen ist sicherlich die Wahrheit ... Also wenn mich jemand fragt, was für mich der größte Nachteil von der Elektromobilität ist, dann sind es die ganzen Dinosaurier
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag