Großer Akku und günstige Ladepreise haben mich versaut.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Großer Akku und günstige Ladepreise haben mich versaut.

USER_AVATAR
read
Ich hätte den e-up! gern behalten. Aber es kam der Zeitpunkt, als die fehlende Akkukühlung in Zusammenhang mit langsam steigendem Innenwiderstand der Zellen auf langen Strecken problematisch wurde. Konnte man ursprünglich viermal Schnellladen ohne allzu großem Zeitverlust, ging das zwei Jahre später nicht mehr. Schleichendes Rapidgate. :( Deswegen hätte es für ihn über kurz oder lang keine Zukunft mehr gegeben. Sehr schade drum. Meine Freundin würde sich über einen 60er i3 freuen. Ich glaube an der Idee finde ich noch Gefallen. Schönes Auto, schöne Größe, gute Akkutemperierung. Und selbst mit Wunschausstattung zu vernünftigen Preisen erhältlich.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Großer Akku und günstige Ladepreise haben mich versaut.

win_mobil
  • Beiträge: 363
  • Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Meine Freundin würde sich über einen 60er i3 freuen. Ich glaube an der Idee finde ich noch Gefallen. Schönes Auto, schöne Größe, gute Akkutemperierung. Und selbst mit Wunschausstattung zu vernünftigen Preisen erhältlich.
Ich fahre seit 1,5 Jahren einen i3 94Ah und manchmal erwische ich mich beim Selbstgespräch...geniales Auto oder fantastisches Auto.
Das habe ich in den 30 Jahren vorher noch bei keinem Auto getan.
Vorteile, die ich sehe
- super Wendekreis, kleines Auto außen, innen jedoch recht groß
- fantastische Beschleunigung, die ich jedoch so gut wie nie abrufe (aber irgendwie beruhigend)
- meine Reichweite im Sommer >250km
- sehr wertige Innenausstattung
- das LED-Abblendlicht ist so gut, dass ich das Fernlicht praktisch nie benötige (nun fahre ich auch nachts wieder gern)
- Heckantrieb, hätte nie gedacht, dass sich der so positiv bemerkbar macht
- umgeklappte Rücksitzbank und man hat eine ebene Ladefläche
..es gibt sicher noch mehr Punkte.
Ich bin vorher Smart, Zoe und i3 gefahren. Nur der i3 hat das Habenwollen bei mir ausgelöst. Leider muss ich den Wagen im März 2020
abgeben. Ob der ID3, für den ich mich registriert habe, die gleiche Freude bereitet wage ich noch zu bezweifeln
achja, ein Nachteil hat er schon, die hinteren Bremsscheiben sehen nach einem Jahr erneuerungsbedürftig aus...
Win
BMW i3 120Ah (seit Dezember 2019, Entwicklungsstand I001-19-11-520)
BMW Yello i3 (seit März 2018 bis Dezember 2019)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag