E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Rockatanski
    Beiträge: 496
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 26. Dez 2018, 20:41
Zur Not haben wir immer einen der voluminösen MaxiCosis auf den vorderen Beifahrersitz gepackt.

Die Nutzungsdauer eines Fahrzeuges ist beinuns deutlich länger als die des Kindersitzes....
Anzeige

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Benutzeravatar
folder Mi 26. Dez 2018, 20:46
Bei zwei Kindern im Abstand von drei Jahren hast du aber 13-14 Jahre lang mindestens einen Kindersitz im Auto. Gut, manche nutzen ihre Auto so lang.

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
eMarkus
    Beiträge: 560
    Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Mi 26. Dez 2018, 23:08
Eine Grundfrage ist auch wie alt die Oma ist und wie Technik-affin die ist wenn die selber fährt.

Abgesehen davon verstehe ich nicht ganz wie das mit den Kindersitzen gedacht ist. Bei installiertem Kindersitz (für grössere Kinder ab 10kg oder was die haben) bringe ich kaum die Gurt zu, weil die Lasche teilweise durch den Sitz überdeckt wird.

Wie kann ein Sitz nur so extrem fett sein.

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
pfluemi1
    Beiträge: 79
    Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:02
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 06:35
Hallo zusammen,

also Kinder sind wie gesagt 4 Monate und eines 2,5 Jahre, die brauchen also noch sehr lange einen Kindersitz. Im Renault Espace haben wir rechts hinten den Kindersitz für die 2 Jährige und in der Mitte die Babyschale mit einer Basisstation zum einklicken.
Hinten links kann so bequem noch jemand sitzen. denke das geht auch immer noch wenn in der Mitte auch ein "grosser Kindersitz" ist.
Das mit Kindersitz links recht und in der Mitte sitzen geht gar nicht weil wie soll man rein kommen wenn da der riesen Kindersitz schon ist?
Die dritte Sitzreihe im Espace brauchten wir nur als Schwiegermutter eine Zeit lang zu Besuch hier war, sonst habe ich die Sitze ausgebaut im Keller weil sonst gar kein Platz für den Kinderwagen und die Einkäufe.

Der eNV 200 wäre glaube ich der einzige der überhaupt in Frage käme. Hätte auch das Schnelladen .. aber halt mit 110Ps nicht grade eine Rakete und die Anhängelast ist quasi gleich 0 aber das ist soweit ich mitbekommen habe bei allen E-Autos so. Also an Wohnwagen braucht man da erst gar nicht zu denken, zumindest zum heutigen Zeitpunkt noch nicht.

Beim Tesla ist auf der hinteren Rückbank echt nicht viel Platz. Ich dachte da könnten locker 3 Erwachsene nebeneinander sitzen, bei dem riesen Auto aber der Tesla hat sicher fast 40cm links und rechts was für Karosserie und Sitzpolster drauf gehen bis mal die Sitzfläche anfängt. Ist wie wir festgestellt hatten aber bei fast allen grossen Limousinen oder SUV das gleiche. Nur Autos mit 3 Einzelsitzen bieten da genug Platz und das sind meist nur die Vans.

Wenn nicht der eNV200 dann denke ich muss ich das Thema E-Auto noch ein paar Jahre aufschieben bis der Markt mehr her gibt.

Ach bevor ich es vergesse, zuhause keine Lademöglichkeit und wenn ich das Auto benötige meist nur längere Strecken so 220km ca. da zur Arbeit ich auch das e-Bike nehmen kann und nicht unbedingt das Auto nehmen muss.

Gruss Michael
Gruss Michael

Renault Zoe R110 ZE40 Bj. 2019
Simple EVSE ... einfach, günstig, funktioniert!!

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
pfluemi1
    Beiträge: 79
    Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:02
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 08:18
Rockatanski hat geschrieben:Zur Not haben wir immer einen der voluminösen MaxiCosis auf den vorderen Beifahrersitz gepackt.
Die Nutzungsdauer eines Fahrzeuges ist beinuns deutlich länger als die des Kindersitzes....
Da gebe ich Dir Recht das wäre auch eine Möglichkeit, allerdings ist die Oma breiter als der Kindersitz :-D und das problem mit den Kinderwagen ist halt auch noch. Alte Tesla mit grossem Frunk und mit Dachbox?? Aber denke das ist alles nix .. ein VAN wie wir Ihn jetzt haben ist ideal, halt elektrisch ist halt nur der eNV200 .. da kommt aber irgendwie kein "mussichhaben" Gefühl auf.
Wäre bei einer elektrifizierten V-Klasse anders :-D
Gruss Michael

Renault Zoe R110 ZE40 Bj. 2019
Simple EVSE ... einfach, günstig, funktioniert!!

E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Rockatanski
    Beiträge: 496
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 08:18
Kinder mit >15 kg habe ich dann wenn hinten mal eine 3. Person mitfahren musste, auf eine Sitzerhöhung gesetzt. Wenn man das 3 x MaxiCosi nebeneinander als Muss setzt, kann man gleich nen Bus/Viano/Renault kaufen.

Im Moment ist aber für Familie größer dem ehemaligen chinesischen Modell der E-Automarkt noch sehr überschaubar wenn das Finanzielle eine Rolle spielt.

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1783
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 08:45
Ich glaube der künftige VW I.D. Buzz könnte euer Lastenheft erfüllen. Müsst ihr aber wohl noch ein bisschen warten, die ID‘Gamilie startet ja erst in 2019.

Wie wäre denn vorübergehend ein PEHV, z.B. Passat GTE oder Mitsubishi Outlander PEHV?
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
pfluemi1
    Beiträge: 79
    Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:02
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 08:58
Rockatanski hat geschrieben:Kinder mit >15 kg habe ich dann wenn hinten mal eine 3. Person mitfahren musste, auf eine Sitzerhöhung gesetzt. Wenn man das 3 x MaxiCosi nebeneinander als Muss setzt, kann man gleich nen Bus/Viano/Renault kaufen.

Im Moment ist aber für Familie größer dem ehemaligen chinesischen Modell der E-Automarkt noch sehr überschaubar wenn das Finanzielle eine Rolle spielt.
Einen Renault Espace haben wir ja jetzt und der passt top!
Die Chinesen brauchen wohl noch ne Zeit bis sie Ihre Autos bei uns zugelassen bekommen. Ein Outlander PEHV habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Aber Platzmässig 100% ein Rückschritt und hat hinten keine Einzelsitze ..
Gruss Michael

Renault Zoe R110 ZE40 Bj. 2019
Simple EVSE ... einfach, günstig, funktioniert!!

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Benutzeravatar
    Dr.Forcargo
    Beiträge: 417
    Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:02
    Wohnort: Dortmund Schüren
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 09:04
Und ich meine, beim Outi darf man hinten in der Mitte keinen Kindersitz benutzen. Ich weiß aber nicht, ob das eine verbindliche Vorschrift ist oder nur eine Empfehlung des Herstellers.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs

Re: E-Auto für Familie mit 2 Kinder plus Oma

menu
Benutzeravatar
folder Do 27. Dez 2018, 09:06
pfluemi1 hat geschrieben:Im Renault Espace haben wir rechts hinten den Kindersitz für die 2 Jährige und in der Mitte die Babyschale mit einer Basisstation zum einklicken.
Dann bleibt beim Espace. Es gibt nur sehr wenige Verbrenner, allesamt größere Vans, bei denen ein Kindersitz an die Seite und ein zweiter in die Mitte passt. Bei Elektroautos vermutlich nur das Model X.
pfluemi1 hat geschrieben:Ach bevor ich es vergesse, zuhause keine Lademöglichkeit und wenn ich das Auto benötige meist nur längere Strecken so 220km ca.
Für 220 km wird es wahrscheinlich schon etwas knapp mit dem e-NV200, zumindest auf der Autobahn. Man sollte auch bedenken, dass er nur CHAdeMO hat, und kein CCS. Da Nissan in Europa die einzigen sind, die noch neue BEVs mit CHAdeMO konstruieren, ist es nicht sicher, ob in Zukunft CHAdeMO noch groß ausgebaut wird.

Ohne Lademöglichkeit zuhause ist auch nicht ideal. Man sollte dann auf jeden Fall einen Plan haben, wo man regelmäßig laden kann (Arbeitgeber, Supermarkt, Ladesäule in der Nähe von der Wohnung).
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag