Steuer, Privatnutzung: "Neuwert" bei Fahrzeugumbau auf E?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Steuer, Privatnutzung: "Neuwert" bei Fahrzeugumbau auf E?

menu
Dirk16
    Beiträge: 5
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 12:35
folder Fr 14. Dez 2018, 22:39
Hi!
Eine von vielen Überlegungen, was wir mit unserem geliebten T3 machen, wäre, ihn auf E um zubauen. Der technische Teil ist jetzt mal unerheblich.

Reizvoll und betriebstechnisch möglich wäre es, den Umbau dann als Firmenwagen laufen zu lassen und z.B. die üblichen (ab 1.1.19) 0.5% des Neuwerts für Privatnutzung versteuern usw usf...

NUR: was zählt das als NEUwert? Das, was der fossile T3 damals gekostet hat? Es ist ja ein völlig neues Fahrzeug, eigentlich. Also der Wert zum Zeitpunkt der Wiederzulassung mit E-Antrieb - aber wie will man den ermitteln? "Man nehme eine Blechkarosse mit Rädern und Wert x und addiert die Kosten der Komponenten" plus den Umbauaufwand?
Oder letztlich den Wert, den man bei der Versicherung angibt, z.B. lt. Gutachter?

Gruss,
Dirk
Anzeige

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag