Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
OlafSt hat geschrieben: Ünerhaupt sind einige hier sehr schnell mit dem Wort "Lüge" oder "Unwahrheit". Das man sich mal irren oder vertippseln kann, kommt offenbar überhaupt nicht in den Sinn ;)
"Sich irren" und dann Falsches sagen / schreiben erzeugt "Unwahrheit", was ist daran verwerflich, das auch so zu nennen?

Der user "kiter" liest und schreibt hier schon lange genug mit, um manche Dinge besser wissen zu können. Ich scheue mich, ihn ausdrücklich der Lüge zu bezichtigen, aber sich dermaßen zu "irren" zeugt zumindest von einem gehörigen Maß Ignoranz.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Ranzoni
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
OlafSt hat geschrieben: Das man sich mal irren oder vertippseln kann, kommt offenbar überhaupt nicht in den Sinn ;)
Falls er sich bei "wenig Haltbaren kleinen Akkus" nicht vertippselt hat, gibt es Hinweise, die diese Behauptung rechtfertigen?

Ranzoni
der eigentlich in solch "entglittenen" Fäden gar nicht schreiben möchte

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Michael_Ohl was sollen <1% E-Autos im Bestand der Umwelt bringen?

@iOnier
1. Der Bestand wird nur exponentiell wachsen wenn die MASSE ja die MASSE und nochmal die MASSE Eautos kauft
2. kleine Akkus (30kWh zu 60kWh) sind weniger haltbar und erreichen weniger Gesamtkilometer bis zum Austausch.
Bitte einfach mal die Ladezyklen zur Laufleistung berechnen!
3. dem Strommix kann sich in Deutschland NIEMAND entziehen. Der Umwelt kann nicht durch Insellösungen geholfen werden.
Auch hier gilt die MASSE, die MASSE und nochmals die MASSE muss sich ändern um auch nur etwas für die Umwelt zu erreichen.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3355
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 440 Mal
read
Ganz einfach Vorbild sein. Hätte der erste Mensch nicht versucht die Höhle zu verlassen würden wir noch immer darin Wohnen. Kann man gut finden, muss man aber nicht. Mit Fortschritt muss halt mal wer anfangen ohne immer mit dem Finger auf die anderen zu zeigen.
Und auch ein halbes % ist ungleich nichts wenn auch nicht befriedigend viel. Wenn aber die geistigen Eliten und diejenigen die das nötige Kleingeld haben lieber Porsche Panamera kaufen können wir lange reden ohne das etwas passiert. Um einen guten Wein zu genießen muss man halt auch viel Wasser trinken. Wenn Erwachsene ihre Rolle auch als Vorbild nicht nur für Kinder ernst nehmen würden, müssten sie auch nicht immer so tun als hätten wir noch ein paar Reserveplaneten rumliegen.


mfG
Michael

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Rudi L
read
Wenn der Panamera die Erwartungen erfüllt und der Taycan nicht kannst Du daraus keinen Vorwurf ableiten.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Michael_Ohl das halbe Prozent ist nicht wegen dem Strommix und schlechter Akkus.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7645
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 993 Mal
read
und wenn nur jeder EV Fahrer einen weiteren Fahrer im Jahr überzeugt... nein, so viel muss es gar nicht sein.
https://meinstein.ch/math/reis-auf-dem-schachbrett/

Und: ja wir sind Pioniere. Das muss einem Spass machen, weil sonst muss man es bleiben lassen. Was bewirken wir? Wir sammeln Erfahrungen. Wir erfahren hautnah was wichtig ist. Um Fragen zu beantwortenden wie: "welche Ladeleistung wird benötigt?", "wie oft ladet man zu Hause?", wie geht es einem Laternenparker?"etz. kann man noch so viele Studien machen wie man will, wenn WIR es nicht ausprobieren uns sachlich aber ehrlich auf Fehlentwicklungen hinweisen wird es niemals funktionieren. Unterschätzt nicht, was Euer Frust aber auch Eure Euphorie hier bringen, von wem die gelesen wird und was aus diesen Erfahrungen gemacht wird. Wir sind ein Teil der Entwicklung, der Wichtigste!!
Und, damit wir eine Chance haben auf den Topic zurück zu finden, bevor uns die kleinen Eisbären holen: Ja, der Verbrenner ist günstiger in fast allen Anwendungsfällen. Weil man muss wirklich viel fahren um den höheren Anschaffungswert rein zu kriegen, dabei darf man nix kaputt machen und vorallem immer billig zu Hause laden. Wer viel Transportieren muss oder ziehen muss, benötigt ein viel zu teures Modell, wer zu wenig fährt, kriegt die Kurve schon gar nicht. Aber: nur wenn immer mehr Fahrer auf E-Autos umsteigen wird es billiger, das E-Fahrzeug hat viel weniger Teile und muss einfach billiger als der Verbrenner werden, alles andere wäre unlogisch. Aber nur durch mehr EV auf den Straßen wird der Skalen Effekt erreicht, und die EV billiger als die Verbrenner. Auch dazu tragen wir bei.
Sagt ja nicht, der Kauf hat keinerlei Auswirkung auf das Klima oder die Umweltverschmutzung. Natürlich nicht die 1% Fahrzeuge heute, aber durch die heute, werden die in der Zukunft Alltagstauglich, Billig und Verfügbar !!!!
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@AbRiNgOi all die Fragen wurden schon 2012 durch Tesla beantwortet und sind technisch recht simpel.
1. Akku nicht kleiner als 60kWh für ein 2t PKW
2. Laden mit 50-100kw geht super zuhause sind 3,6kW zu schnarchig
3. Ultraleichtbau mit Carbon usw. bringt nix und ist nur teuer.
4. Mit den Erdöl lässt sich wesentlich mehr Geld verdienen. Deshalb dürfen wir hier noch ein paar Jahre auf bezahlbare Eautos warten.
5. Bis die Industrie die Eautos freigibt fährt der Privatmann mit einem Verbrenner besser.
6. Die Umwelt spielt bisher beim Auto keine Rolle sonst dürfte es keine extremen Zuwächse von SUVs geben.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7645
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 993 Mal
read
kiter hat geschrieben: @AbRiNgOi all die Fragen wurden schon 2012 durch Tesla beantwortet und sind technisch recht simpel.
so simpel ist das leider nicht, und Tesla sicher am richtigen Weg aber noch lange nicht am Ziel.

"Wenn die Elektrofahrzeuge besser und billiger sind werden diese sich durchsetzen", vorher nicht. Ja das ist das ist die Grundaussage. Und da ist Tesla 2012 Meilenweit entfernt. Zu teuer, zu langsames Laden, zu wenig Reichweite. Wir reden von besser und billiger. Nicht fast so gut und fast so billig. Knapp vorbei ist auch daneben.
2010 hab ich mal geschrieben: 15 Minuten Ladezeit 1000km Reichweite, dann erst ist der Elektrowagen besser, vorher nicht. Und bei billig sind wir weit entfernt, Tesla 2012 erst recht.

2013 sind dann alle angetreten mit Reichweiten um 150km, "das genügt doch". Wer hat das Gegenteil bewiesen? Genau, all die Tausend Pioniere, die das Ding Tag ein Tag aus gefahren sind. Ich selber bin einen Tesla S70 von Wien nach München gefahren und war von den SC extrem enttäuscht. Was da ab 40% SOC an Ladeleistungsreduktion gemacht wurde war im Tesla S70 echt schlimm. Sicher ist ein S100 heute viel besser, aber 2012 war Telsla auch noch am Suchen und ohne Pioniere wären die richtigen Antworten auch aus geblieben.
Und auch heute ist viel besser als 2012. Tesla mit dem Modell 3 im Preis deutlich besser als der S in 2012. Die Koreaner mit leistbaren 60kWh Batterien am Markt, jetzt auch mit Ladeleistungen von 100kW und mehr. Ja alles in die richtige Richtung. Warum? Wegen uns, den Pionieren, die niemals Ruhe geben, bis alles besser und jedes mal wieder besser wird. Ohne EV Verkäufe seit 2012 gäbe es heute keinen einzigen modernen EV auf unseren Straßen und auch nicht in den Verkaufsläden. Einfach nix. Es geht nicht ohne Pioniere.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@AbRiNgOi Tesla nutzt die Trägheit der Verbrennerindustrie aus und kann seine Preis fast "Frei" wählen :)

Es ging um die Frage der Pionierleistung aus technischer Sicht.
Diese wurde eigentlich schon 2008 von Tesla voll und ganz mit einer 60 kWh Batterie vollständig beantwortet.

"Lebensdauer und Zyklenfestigkeit
Plug in America hat unter Fahrern des Tesla Roadster eine Umfrage bezüglich der Lebensdauer der verwendeten Akkus durchgeführt. Dabei ergab sich, dass die Akkus nach 100.000 Meilen (ca. 160.000 km) noch eine Kapazität von 80 bis 85 Prozent hatten. Dies war unabhängig davon, in welcher Klimazone das Fahrzeug bewegt wurde."

Über den Preisverfall können wir gern reden.
Über Miniakkus kleiner als 60kWh schon aus rein technischer Sicht im PKW nicht.
In 3-5 Jahren werden das wohl alle unbedarften "Pioniere" verstanden und am eigenen nicht sinnvollen Miniakkuauto erfahren haben.
Wie sagt man so schön Erfahrung macht Klug :)
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag