Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Ich schreib schon mehrfach, dass halt nicht jedes Preissegment abgedeckt ist, wie auch.
Das heißt aber nicht automatisch, dass Verbrenner preiswerter sind, es gibt halt nur für viele noch kein Gegenstück.

Andererseits könnten sich, alleine vom Preis aus gesehen allle 1er und A Klasse Fahrer gleich einen i3 kaufen und günstiger und besser unterwegs sein.
Wird aber nicht passieren, da der preis für viele eben nicht entscheidend ist.
Ich hab in meinem Umfeld übrigens niemanden der ein Auto in dem Preisbereich fährt...
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Odanez der e.Go ist für mich kein Kleinwagen sondern ein Kleinstwagen ohne Aufprallschutz.
In der heutigen Panzer/SUV Zeit fahre ich so etwas nicht.

@E-Mädel Wir sind hier im AutoForum da haben Akkuschrauberakkus nichts verloren :)
Diese ultramicroAkkus würden permanent beim entladen und laden zu stark belastet werden und extrem schnell Kapazität abbauen.
Zudem haben 90% der Leute nicht für jeden Zweck ein separates Auto sondern nur EIN KompromissAuto.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Graustein mit einer aktuellen A-Klasse sind Urlaubsfahrten problemlos möglich mit dem i3 nicht.
Der i3 ist ein Stadtauto mit kleinem Kofferraum und geringer Reichweite.

Wo ist nun die ~12000€ Polo Alternative? Der i3 fällt wegen des exorbitanten Preises für 99% der Leute raus.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Ahja, 60 Liter mehr Kofferraum machen also den Kohl fett?
Komisch, fahr ich doch über Ostern in den urlaub mit dem i3 (600 km), shit, muss ich alles absagen, danke Kiter....

"Wo ist nun die ~12000€ Polo Alternative?"
Lern mal lesen oder ist der Dieselsmog schon in den Pupillen angekommen?

Den Polo für 12.000 musste mir auch zeigen, filter mal Mobile:
Erstzulassung 2019, für Polo ohne Preisfilter: 4151, mit Preisfilter bis 12.000: 25, nackige leere Kisten ohne alles...

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3325
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 426 Mal
read
Die 35.610€ für den Kangoo 2 Sitzer mit Batterie sind dann doch etwas Übertrieben das Auto ist für 20.000€ zu haben + Batterie. Von den 30.000€ darfst Du als Firma noch die MwSt. Runterrechnen macht 25210€.
Wenn Du weißt wie ein Postkutscher fährt, besonders wenn der die ganzen französischen Vorurteile erfüllen möchte, kannst die die vorstellen, das es nur 4 Teile ohne Beulen gibt. Das sind die vorderen Kotflügel und die Stoßstangen die alle aus Kunststoff sind. Somit sieht dieses Auto aus wie das ideale Stadtauto. Man braucht selbst nach dem Besuch auf einem Supermarktparkplatz nicht nach neuen Parkremplern zu suchen. Wer mir seine Tür ins Auto haut hat selbst den größeren Schaden. Somit das Ideale Drittauto für die Stadt.
Die Hundefänger finde ich für die Stadt genau richtig. Man sitzt hoch wie in einem SUV das die Autos fast nur in der Stadt gefahren werden stört mich der Windwiderstand nicht und es passt alles rein was ich so zu transportieren habe. Sogar das Fahrrad für die fahrt zur nächsten Ladesäule passt problemlos stehend hinten rein. Dank Parksensoren hinten und sogar Heck- und Seitenfenster ist der Kangoo ZE sogar recht einfach einzuparken.
Zugegeben kann man nicht immer welche für den Preis ergattern, wenn man aber weiß wie gern die Händler die Dinger auf dem Hof stehen haben, bekommt man auch mit das bei den Preisverhandlungen etwas geht...

mfG
Michael

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

zaungast
  • Beiträge: 201
  • Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Die Frage, ob ein BEV billiger kommt als ein Verbrenner, ist ziemlich komplex. Da ich erst jetzt auf diese Diskussionsrunde aufmeksam geworden binn, gebe ich auch meinen Senf dazu. Für mich presönlich ist es nur um den Komfort gegengen. Keine Schaltung und Kupplung (egal ob Automatik oder Schalter) vorhanden. Die Heizung ist sofort da. Wem das wichtig ist kommt auf andere Vergleiche. Standheizung und Automatikgetriebe kosten eben auch etwas. Sonst hängt es stark von Fahrprofil und Strompreis ab. Ein Beispiel, das ich kenne: IONIQ, Fernpendler, die Entfernung zum Arbeitsplatz etwa 70 km. Dieselkosten (insgesammt früher) ca 300.-- / Monat. Er kann in der Firma gegen einen Anerkennungsbeitrag (praktisch kostenlos) laden. Der Wagen finanziert sich sebst. Sogar der kleinste und billigste Straßenfloh wärde teurer.
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

E-Mädel
read
Karlsson hat geschrieben: Kaufst Du Dir extra ein Auto für die Stadt? Viele kaufen sich eher ein Auto für alles.
Es wurde ja nach einem reinen Stadtauto für ca. 10.000 Euros gefragt.
Der Preis geht halt (zur Zeit) nur über einen kleineren Akku. Die meisten fahren ja doch nur 20-30km am Tag. Und da reichen 10kWh.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3325
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 426 Mal
read
Das ist bei mir auch ähnlich. Ausschlaggebend für die Anschaffung war das der Brötchengeben den Strom sponsort und das es das Auto mit Mietbatterie gab da vor vier Jahren kaum brauchbare Informationen über die Haltbarkeit verfügbar waren. Beim Rest war mein Erstauto schon sehr deutlich dem Kangoo ZE überlegen. Letztes Jahr ein I30 CRDI Handschalter jetzt ein C180dT mit Automatik beide mit Standheizung machten schon für mich einen Unterschied. Das fahren von Langstrecken mit dem E-Auto kann man sich zwar schönreden, wenn aber 1200km an einem (verlängerten) Wochenende für den Familienbesuch anstehen, finde ich persönlich die Ladezeiten nicht mehr so erfreulich.
Ich bin gespannt ob ich noch Autos erleben werde, die Autonom fahren können, meine 1,6to Wohnwagen ziehen können, und eine erträglich Reichweite und Schnelladefähigkeit bei erträglichem Preisniveau erreichen. Bis dahin bitte für mich mehr als ein Fahrzeug...

mfG
Michael

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Helfried
read

Michael_Ohl hat geschrieben: Ich bin gespannt ob ich noch Autos erleben werde, die Autonom fahren können, meine 1,6t o Wohnwagen ziehen können
Garantiert nicht, sorry. Wie alt bist du eigentlich?

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

E-Mädel
read
Michael_Ohl hat geschrieben: wenn aber 1200km an einem (verlängerten) Wochenende für den Familienbesuch anstehen, finde ich persönlich die Ladezeiten nicht mehr so erfreulich.
Stimmt schon. Beim Ioniq kommen wir auf einen Schnitt von 90-95km die Stunde. Dauert halt länger, dafür saubillig, noch.
Zur Not einen Mietwagen übers lange Wochenende, ist dann immer noch billiger als das ganze Jahr über "Dinosaurier-Pippi" zu vergasen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag