Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
Nordstromer hat geschrieben:
KlareWorte hat geschrieben: Nordstrom, es reicht ...
Update: Habe eben mal einige Beiträge von Dur gelesen und nachgeschaut wo Du wie besonders aktiv bist. Treffer. Noch ein Petrolhead Troll. Wir brauchen bald eine Excel-Liste :lol:
Nordstrom, das ist aber kein Grund sich nicht mit diesen Leuten auseinanderzusetzen. Du selbst bist für die Leute die Du Trolle nennst auch nur ein Troll. Du siehst die Welt aus Deiner Sicht, und die anderen Trolle eben aus einer Anderen.

Auto fahren ist grundsätzlich scheiße. Man kann es nur mehr oder weniger schlecht, also mit mehr oder weiger Belastung für Mensch und Umwelt umsetzen.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
"Dann gibt es noch die Leute mit Gewerbeleasing. "
Dass Leasing verboten gehört bzw radikal abgeändert werden muss ist klar.
Das ist pure Subventionierung der (deutschen) Autoindustrie.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
@Wiese und alle anderen
Fahrspaß kann sowohl schnell fahren, Beschleunigung, Kurven fahren bedeuten. Kann genauso gut aber auch das leise Dahingleiten bedeuten. Wichtig ist wohl, dass das gewählte Fahrzeug generell Spaß macht.

Die Entscheidung hängt (wie so oft) vom Fahrprofil ab, auch von der Jahresfahrleistung, und vor allem am wichtigsten immer noch vom finanziellen Aspekt. Und da bin ich voll bei Wiese. Ein Privatkauf in der Preisklasse könnte ich bspw. gar nicht stemmen. Ich habe die Möglichkeit auch nur, weil ich das Glück habe in den Genuss eines Firmenleasing zu kommen.

Bei meinen Voraussetzungen hat es eben gepasst, von den Gesamtkosten lag der IONIQ am günstigsten. 5 Jahre Garantie und 8 Jahre bzw. 200.000 km für den Akku haben mich zuversichtlich gestimmt.

Aber jetzt per se jedem einen BEV oder PHEV aufdrücken zu wollen kann nicht der richtige Weg sein.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Wiese hat geschrieben: Die immer gleiche Diskussion macht doch wenig Sinn. Derzeit ist es doch so, dass gar nicht jeder BEV-Interessierte ein BEV kaufen kann, weil es zu wenig Stückzahl und zu wenig Auswahl gibt.
Ich wollte eigentlich jetzt einen Ioniq mit dem größeren Akku bestellen, aber Pustekuchen, derzeit gibt es nichts. Die Hybride werden vorrangig behandelt, und das macht mich sauer. Sparen kann ich mit eine Ioniq nichts, da muss ich JB1980 zustimmen, und die 200 Euro im Jahr hin oder her sind nur theoretische Werte die schnell durch ein außergewöhnliches Ereignis Makulatur werden. Es ist richtig, dass man den Ioniq mit 12 kWh fahren kann, aber die Ladeverluste sollte man auch berücksichtigen. Und es ist auch richtig, dass man im Schnitt beim BEV mit 20 kWh rechnen muss, wenn man sich nicht selbst belügen will. Man kann nicht Fahrspaß propagieren und Enthaltsamkeit üben. Das widerspricht sich. Wer einen SUV kauft muss mit mehr rechnen, da muss man kein Genie sein um zu wissen, dass auf der Autobahn bei 130 diese 20 kWh keinesfalls reichen. Man kann sich die eigene Welt schön rechnen, wie Nordstromer, aber ein Auto ist ein finanzielles Risiko, das man bereit sein muss einzugehen. Ich kann Leute durchaus verstehen, die das "Risiko Akku" nicht eingehen wollen.

Bei mir geht es gar nicht vorrangig um die Kosten, aber ich habe ein Budget, das ich nicht überschreiten kann. Ich will nicht mehr als 30.000 € für ein neues Mittelklassefahrzeug ausgeben, ich werde aber auch keinen Verbrenner kaufen, das bin ich meinem grünen Gewissen schuldig. Wenn das BEV einigermaßen bei den Kosten des Alten bleibt, ist das für mich ok, und der liegt auf seine gesamte Lebenszeit gerechnet bei 0,247 €/km oder 333,-€/Monat. Das Akku-Risiko bin ich bereit zu tragen, denn beim Verbrenner gibt es genau so große finanzielle Risiken wenn Motor oder Getriebe kaputt gehen.
Für die nächsten 5 Jahre ist es keine Schande, wenn man auf den Verbrenner setzt, nur beim Diesel hätte ich weiterhin Bedenken. Das liegt aber auch daran, dass ich die Technik und die daraus resultierenden Probleme recht gut kenne. Ein Diesel kam für mich nie in Frage, weil ich weiß, wie aufwändig, teuer und wartungsintensiv eine echte, wirksame Abgasreinigung ist, die es leider noch nie gab und nicht gibt. Nicht zuletzt nervt mich die brummende Rappelkiste, die nur in teuren Luxuskarossen wirklich gut gedämmt ist.
Für mich gibt es derzeit nur 2 Möglichkeiten: Ein sparsames Mittelklasse-BEV oder den Alten weiter fahren. Sollte der Alte ausfallen (Unfall/extrem teure Reparatur) bin ich bereit vorübergehend einen spottbilligen alten Verbenner zu kaufen. Von den Herstellern lasse ich mir nicht vorschreiben was ich zu kaufen habe.
Selbst mit Ladeverlusten liege ich nur knapp über 13kWh/100km und damit weit von den 20kWh/100km entfernt. Fahrspaß bleibt dabei auch nicht auf der Strecke. Ich bin meinem ganzen Leben noch nie so angenehm gefahren.

Der Akku ist kein Risiko. Zum einen ist die Garantie mit 200k km oder 8 Jahren üppig und zum anderen fahren mittlerweile auch BEVs mit 300k km und mehr mit dem ersten Akku herum. Beim Ioniq sind es schon die ersten Fälle, die bei 100k km noch um die 99%SOH haben. Im Gegenteil ich sehe eindeutig den Verpenner mit seinen 1001 Teilen die kaputt gehen können und auch kaputt gehen als finanzielles Risiko. Da kann ich aus eigener Erfahrung berichten (und das schon lange vor der o.g. 200k km Marke) und ich sehe das in meinem Umfeld auch was alles so kaputt geht und die Betroffenen bang auf den Anruf aus dem AH warten!

Schönrechnerei sehe ich auch eher bei der Petrolhead Fraktion, die sogar die Zahlen ihres heiligen Grals namens ADAC nun in Frage stellen, weil es gerade nicht passt. Ich kann meine Zahlen belegen. Was soll ich machen wenn der Ioniq so effizient ist?

Ja Lieferkeit bzw. Lieferbereitschaft ist DAS PROBLEM der Verpenner Hersteller. Die Wartezeiten sind eine klare Aussage. Man will den Kunden noch weiter abmelken dürfen. Da sehe ich den Kunden auch nicht in der Schuld. Wenn ein Diesel Fahrer z.B. ein BEV bestellt und der Hersteller lässt ihn 18 Monate warten ist das eine Frechheit. Passt aber ins System.

Und wenn mit dem Anschaffungspreis argumentiert wird habe ich Verständis für die deren Budget für ein BEV noch nicht reicht. Der Ioniq hat übrigens knapp 31k€ als Endpreis in der Premium Variante gekostet und liegt damit in Deinem Budget.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
@Nordstromer: Ich hoffe, ich gelte jetzt nicht auch als Verbrenner-Troll und Petrolhead. Mein Ioniq hat mittlerweile, nach 21 Monaten, eine Laufleistung von 78.162 km. Sprich eine Monatsfahrleistung von ~3.700 km. Jetzt kommt aber das große Aber:
Diese Kilometer kommen in erster Linie von einer täglichen Pendelstrecke von 120 km (60 km einfach) und ich kann zuhause laden. Und im Winter bei -15° C habe ich auch schon die Schildkröte im Display gehabt. Klar, hätte ich umgehen können, wenn ich auf Heizung verzichtet hätte oder mit 80 über die Landstraße gekrochen wäre, aber ganz ehrlich: Ich mag mich beim E-Auto nicht einschränken.
Was Deine Verbrauchswerte angeht: Kann ich so nicht nachvollziehen, die BC-Werte sind ein extremer Blick durch die rosarote Brille. Ich habe realistisch im Jahresmittel inkl. Ladeverluste und Vorklimatisierung einen Wert von 15,34 kWh/100 km.

Auf was ich jetzt aber eigentlich hinaus wollte: Überbewerte Deine eigene Blase bitte nicht. Auch nicht jeder E-Mobilist ist geneigt mit Einschränkungen hinsichtlich des persönlichen Fahrprofils zu leben oder sich anzupassen. Umso verständlicher, wenn Nicht-E-Mobilisten das Einsatzszenario eines E-Mobils kritisch hinterfragen.
Mit Deiner sehr subjektiven Schönfärberei tust Du damit imho niemandem einen Gefallen. Im dümmsten Fall folgt jemand Deinen Gedankengängen, schafft ein E-Mobil an um dann ein paar Wochen später festzustellen "Geht ja mal gar nicht...". Dann wird das Vehikel (ein Wort, das ich übrigens seit 40 Jahren verwende) mit enormen Verlust schnell verkauft um festzustellen "Elektro ist Schrott, schaue ich mir nie wieder an."

Fazit: Ich habe mir den Ioniq angeschafft, weil er bei meinem Profil pro Kilometer tatsächlich günstiger fährt, als ein vergleichbares Fahrzeug mit konventionellem oder Hybridantrieb. Allerdings: Hätte ich knapp 7.000 km weniger/anno oder knapp 10.000 km mehr/anno zu fahren, dann wäre der Ioniq im ersten Fall preislich nicht mehr attraktiv gewesen und im zweiten Fall wären mir die Komforteinbussen zu hoch geworden.

Just my 2 cents...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Wiese hat geschrieben:
Nordstromer hat geschrieben:
KlareWorte hat geschrieben: Nordstrom, es reicht ...
Update: Habe eben mal einige Beiträge von Dur gelesen und nachgeschaut wo Du wie besonders aktiv bist. Treffer. Noch ein Petrolhead Troll. Wir brauchen bald eine Excel-Liste :lol:
Nordstrom, das ist aber kein Grund sich nicht mit diesen Leuten auseinanderzusetzen. Du selbst bist für die Leute die Du Trolle nennst auch nur ein Troll. Du siehst die Welt aus Deiner Sicht, und die anderen Trolle eben aus einer Anderen.

Auto fahren ist grundsätzlich scheiße. Man kann es nur mehr oder weniger schlecht, also mit mehr oder weiger Belastung für Mensch und Umwelt umsetzen.
Dann erkläre mir doch mal welchen Sinn es macht mit vorbereiten Exoten Profilen hier aufzutauchen nur mit dem Ziel zu belegen, dass ein BEV für dieses spezielle Profil nicht taugt? Der Sinn dahinter ist Trollerei und Provokation. Der Grund ist der eig. Arsch, der vielen gerade auf Grundeis geht und dazu führt sich nun zu solchen Schritten hinreißen zu lassen. Und das nimmt hier seit die Fahrverbots Diskussion Fahrt aufgenommen hat stark zu.
Und wir BEV-Fahrer dürfen uns sehr wohl gegen diese Instrumentalisierung wehren. Ich bin sogar der Meinung das wir es tun sollten.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Tigger hat geschrieben: @Nordstromer: Ich hoffe, ich gelte jetzt nicht auch als Verbrenner-Troll und Petrolhead. Mein Ioniq hat mittlerweile, nach 21 Monaten, eine Laufleistung von 78.162 km. Sprich eine Monatsfahrleistung von ~3.700 km. Jetzt kommt aber das große Aber:
Diese Kilometer kommen in erster Linie von einer täglichen Pendelstrecke von 120 km (60 km einfach) und ich kann zuhause laden. Und im Winter bei -15° C habe ich auch schon die Schildkröte im Display gehabt. Klar, hätte ich umgehen können, wenn ich auf Heizung verzichtet hätte oder mit 80 über die Landstraße gekrochen wäre, aber ganz ehrlich: Ich mag mich beim E-Auto nicht einschränken.
Was Deine Verbrauchswerte angeht: Kann ich so nicht nachvollziehen, die BC-Werte sind ein extremer Blick durch die rosarote Brille. Ich habe realistisch im Jahresmittel inkl. Ladeverluste und Vorklimatisierung einen Wert von 15,34 kWh/100 km.

Auf was ich jetzt aber eigentlich hinaus wollte: Überbewerte Deine eigene Blase bitte nicht. Auch nicht jeder E-Mobilist ist geneigt mit Einschränkungen hinsichtlich des persönlichen Fahrprofils zu leben oder sich anzupassen. Umso verständlicher, wenn Nicht-E-Mobilisten das Einsatzszenario eines E-Mobils kritisch hinterfragen.
Mit Deiner sehr subjektiven Schönfärberei tust Du damit imho niemandem einen Gefallen. Im dümmsten Fall folgt jemand Deinen Gedankengängen, schafft ein E-Mobil an um dann ein paar Wochen später festzustellen "Geht ja mal gar nicht...". Dann wird das Vehikel (ein Wort, das ich übrigens seit 40 Jahren verwende) mit enormen Verlust schnell verkauft um festzustellen "Elektro ist Schrott, schaue ich mir nie wieder an."

Fazit: Ich habe mir den Ioniq angeschafft, weil er bei meinem Profil pro Kilometer tatsächlich günstiger fährt, als ein vergleichbares Fahrzeug mit konventionellem oder Hybridantrieb. Allerdings: Hätte ich knapp 7.000 km weniger/anno oder knapp 10.000 km mehr/anno zu fahren, dann wäre der Ioniq im ersten Fall preislich nicht mehr attraktiv gewesen und im zweiten Fall wären mir die Komforteinbussen zu hoch geworden.

Just my 2 cents...
Unterschiedliche Profile/Topographien sind doch unstrittig und meine gut 13kWh/100km sind doch näher an deinen 15,3 dran als Du an den propagierten 20+x bist. Hier werden von dieser Gruppe immer Horrozahlen fürs BEV genommen während deren Verpenner unterm NEFZ liegt, günstig gekauft wurde, nie kaputt geht und am Ende mit Gewinn verkauft wird.
Und wer (und das schrieb ich bereits) meint es passt nicht ist ok. Nicht ok ist dann hier in immer größer Zahl aufzutauchen und zu provozieren und Streit zu suchen. Dies ist in erster Linie ein Forum für BEV-Fahrer und nicht für die, die meinen das BEV habe keine Zukunft und die Fahrverbote sein eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Nordstromer hat geschrieben:
Und wer (und das schrieb ich bereits) meint es passt nicht ist ok. Nicht ok ist dann hier in immer größer Zahl aufzutauchen und zu provozieren und Streit zu suchen. Dies ist in erster Linie ein Forum für BEV-Fahrer und nicht für die, die meinen das BEV habe keine Zukunft und die Fahrverbote sein eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Ich kann mich nicht erinnern, dass hier viele unterwegs sind, die behaupten, BEV hätten keine Zukunft oder Fahrverbote wären ungerecht.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
KlareWorte hat geschrieben:
Nordstromer hat geschrieben:
Und wer (und das schrieb ich bereits) meint es passt nicht ist ok. Nicht ok ist dann hier in immer größer Zahl aufzutauchen und zu provozieren und Streit zu suchen. Dies ist in erster Linie ein Forum für BEV-Fahrer und nicht für die, die meinen das BEV habe keine Zukunft und die Fahrverbote sein eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Ich kann mich nicht erinnern, dass hier viele unterwegs sind, die behaupten, BEV hätten keine Zukunft oder Fahrverbote wären ungerecht.
Was kann ich für Deine Erinnerungslücken?
Und es geht um eine klar spezifizierte Gruppe zu der Du für mich auch gehörst!
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

KlareWorte
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Nordstromer hat geschrieben:

Ehrliche und klare Worte. Kein BEV fahren. Prognosen von 2025+x. Unwahrheiten verbreiten und die Maske fallen lassen. Es geht Euch Trollen darum hier zu provozieren. Wenn man sieht wann sich viele von Euch registriert haben wird es oft noch deutlicher. Da ich kein Nischenprofil habe wundere ich mich das ich mit einem BEV klarkomme.

Update: Habe eben mal einige Beiträge von Dur gelesen und nachgeschaut wo Du wie besonders aktiv bist. Treffer. Noch ein Petrolhead Troll. Wir brauchen bald eine Excel-Liste :lol:
Worte verdrehen und diffamieren, mehr kannst du nicht. Ich schrieb spätestens ab 2025 sind BEV massentauglich und du umachst daraus "frühestens oder später ab 2025 oder wenn überhaupt". Welche Unwahrheiten habe ich denn verbreitet?!
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag