Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Odanez
  • Beiträge: 4087
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
kiter hat geschrieben: @Odanez der GTD ist MJ2016 und hat aufgrund der VERBAUTEN Technik kein NOx Problem der DPF erzeugt keinen Feinstaub.
Um Krebs brauchst du dir deshalb keine Sorgen machen. Die Fahrzeuge vorher haben ein NOx Problem weil keine Technik zur MINDERUNG verbaut wurde.
und warum ist es dann so gewesen, als 2016 auch aktuelle VW Diesel (z.B. der Golf VII 1.6 TDI) getestet wurden, die NOx Werte die Grenzwerte um das 3x überschritten wurden? Dazu kommt, dass es damals noch kein Euro6d Temp gab, wo der WLTP Fahrzyklus gegolten hat um die Abgaswerte zu messen. Wie kommst du denn darauf zu behaupten, dass dein Auto trotzdem sauber ist? Und nicht weil "is so", warum ist dein Auto dann anders als jeder andere Diesel aus diesen Jahren? Und woher weißt du, dass bei niedrigen Temperaturen deine Abgasreinigung noch zu 100% funktioniert? Und bei hohen Lastbereichen? Es wurde ja vor ein paar Jahren bewiesen, dass so gut wie alle Diesel diese Vorrichtungen hatten. Warum hat deiner, als einziger auf der Straße aus diesem Jahr, diese Abschaltvorrichtungen nicht? Sorry aber hier glaubt dir keiner ein Wort.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

ubit
  • Beiträge: 2558
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 834 Mal
read
kiter hat geschrieben: @ubit Ach was :) Nächstes Jahr WEIß jeder Käufer was er sich NICHT mehr kaufen wird! Wir sprechen hier nicht von Tomaten die man täglich kauft sondern von Fahrzeugen die üblicherweise 10-15 Jahre gefahren werden.

Bis das Gegenteil bewiesen wird gehe ich Mitte 2020 von einer positiven Revolution beim Autoakku aus.
Wir werden sehen.... Wenn der neue Superakku doppelt so teuer ist wie die bisherigen Akkus werde ich wissen was ich NICHT kaufen will... Und sehr Viele fahren Autos ja tatsächlich nur 2-3 Jahre. Firmenwagen halt.
Und selbst wenn die Preise "erträglich" sind: Dann muss man immer noch GLAUBEN das die Teile langfristig wirklich Vorteile haben und das sich in den Jahren der Markteinführung keine "übersehenen Schwächen" herauskristallisieren.

Wie gesagt: Wir werden sehen.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 445 Mal
read
Wer heute ein Auto kaufen will wird wohl kaum noch 5-6 Jahre warten. Vielleicht 1-2. mehr wohl kaum. In 5 Jahren gibt es dann die nächste Ankündigung...
Wer so verfährt fährt heute noch seinen Wartburg und hat einen P4 als CPU
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Cliffideo
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Von Mercedes oder BMW werden schon seit mindestens 20 Jahren die ersten serienmäßigen Fahrzeuge mit Wasserstoff angekündigt.. gäääähn.
Wo sind denn die Millionen Serienfahrzeuge, die dies straff untermauern sollten? Gibts nicht? Gibt da ein paar Schwierigkeiten? Aber die haben das doch schon 1995 angekündigt und in max. 5 Jahren die Serienreife dargestellt...
2006 hat BMW den ersten serienreifen BMW 760h vorgestellt, der ab Nov. 2007 erhältlich war.
Grad hab ich bei Mobile.de geschaut.. den gibts echt nicht als Gebrauchtwagen, da sollten doch Millioooooonen von herumfahren..

Glaskugel putz: 2021 kommt der Toyota SoFaBa (Solid Fabric Battery) auf den Markt. Das erste Auto, was nicht zum TÜV braucht, da die eingebauten Feststoffakkus durch Feuchtigkeits-Kriechschäden Schaden nehmen und das Fahrzeug spätestens nach 2 Jahren plötzlich und unvorhersehbar in Flammen aufgeht. Konnte ja niemand damit rechnen, dass es außerhalb der Prüfstände regnet..
Kurios am Rande: In Deutschland wurde ein GTD auf Feststoffakkus umgebaut und ist leider auch ein Raub der Flammen geworden. Seitdem mangelt es einem Internetforum für Elektrofahrzeuge an Beiträgen, es soll daher eingestellt werden... was iss diese Glaskugel aber auch wieder dreckig.. weiter dran rumputz :lol:

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Wer heute ein Auto kaufen will wird wohl kaum noch 5-6 Jahre warten. Vielleicht 1-2. mehr wohl kaum.
Ich wollte 2013 meinen Dieselkleinwagen durch einen BEV oder PHEV Kombi ersetzen. Oder kein Kombi, aber was mit hohem Nutzwert zum akzeptablen Preis.
Gab es nicht.
Stattdessen haben wir dann den Kleinwagen Benziner meiner Frau 2015 zum Erstwagen/Langstreckenfahrzeug erklärt und den Diesel durch ein BEV ersetzt.
Den gesuchten Erstwagen haben wir dann 2018 als Benziner gekauft, weil die Hersteller es immer noch nicht geschissen bekommen haben, wenigstens auch nur einen gescheiten PHEV mit ein bisschen Nutzwert für Normalverdiener zu bauen.
Jetzt ist der Atem für den Erstwagen wieder lang. Wobei ich nicht vor habe, in den 2020ern da noch mit einem PHEV zufrieden zu sein. Der Plan ist eigentlich, das jetzt so lange zu nutzen, dass überhaupt kein neuer Verbrenner (zumindest als PKW) mehr vors Haus kommt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Cliffideo das das mit dem H2 Auto nix wird ist aus technischer Sicht Klar.
Es handelt sich um TOYOTA die kündigen nur an wenn das Produkt FERTIG ist. Wäre es Audi Mercedes oder BMW würde ich nur .......gäääähnen
Kurios am Rande Feststoffakkus sind NICHT BRENNBAR. Ansonsten putz du schön an deiner Glaskugel weiter.

Ich nehme die Investments von Toyota in den serienreifen Feststoffakku als Ernsthaft war und brauche keine Glaskugel.
Übrigens sieht die gesamte Autobrache seit Jahren den Durchbruch beim Feststoffakku ganz ohne Glaskugel einfach aus technischer Sicht.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Ja, wie 1999 die Brennstoffzelle, die man dann 2004 sollte im Serien PKW kaufen können.
Die Geschichte ist dann bekanntlich anders verlaufen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
kiter hat geschrieben:
Kurios am Rande Feststoffakkus sind NICHT BRENNBAR.
Von wegen: sie gehen nur nicht von selber durch. Nach Initialzündung generieren diese aber intern genauso wie alle anderen den Oxidator, mit dem dann die internen brennbaren Komponenten wie die Leichtmetall Aluminium und Lithium, die Isolationen und die nur teiloxidierten Elektrodenbestandteile sowie der Graphit reagieren.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3674
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1774 Mal
  • Danke erhalten: 841 Mal
read
kiter hat geschrieben: @Cliffideo das das mit dem H2 Auto nix wird ist aus technischer Sicht Klar.
Es handelt sich um TOYOTA die kündigen nur an wenn das Produkt FERTIG ist. Wäre es Audi Mercedes oder BMW würde ich nur .......gäääähnen
Kurios am Rande Feststoffakkus sind NICHT BRENNBAR. Ansonsten putz du schön an deiner Glaskugel weiter.

Ich nehme die Investments von Toyota in den serienreifen Feststoffakku als Ernsthaft war und brauche keine Glaskugel.
Übrigens sieht die gesamte Autobrache seit Jahren den Durchbruch beim Feststoffakku ganz ohne Glaskugel einfach aus technischer Sicht.

Selten so viel Mist gelesen... GTD war doch Deiner letztens auf der Autobahn vor mir... Ist mir schon klar diese Dieselschleicher auf der linken Spur schauen nie in den Rückspiegel um mal einen schnelleren vorbei zu lassen - dann können sie natürlich auch keine dicke Rußwolke sehen die die Autos dahinter zum Husten bringt...

Und zwecks Toyota solltest Du wirklich nochmal Deine Brille putzen - oder hast Du das anderweitig nicht erfaßt? eAutooffensive ab so bald wie möglich - also Dein nächstes Jahr. Und unabhängig von der eAutooffensive wird von Toyota dann noch mitgeteilt, daß sie die Feststoffbatterie für die Zukunft halten - kein Wort wann sie kommen wird, nur daß sie einen technologischen Durchbruch geschafft hätten. Insofern ist das Warten auf eine Feststoffbatterie im Auto noch unnütz...

Wobei dein spanischer Billig-VW ja ohne jede Reparatur mindestens so lange halten wird.
GTD Kombi hat mit LED Licht 24000€ ab Werk gekostet und verbraucht 5L Diesel, kein Ruß, kein Feinstaub, kaum Nox sehr leise
Da hast Du Dich ja mal schön über den Tisch ziehen lassen - davon werden jetzt die (eigentlich lächerlichen) Bußgelder von VW gezahlt... Zum Ruß, Feinstaub und NOx hast Du ja schon Deinen Einlauf von den anderen bekommen. Und leise??? Ich dachte der ist laufruhig...

Naja, das ist wie bei den Hunden - das Herrchen gleicht sich immer mehr dem Hündchen an :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

JimPanse
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 9. Jun 2019, 20:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: mal was zum lesen
https://ecomento.de/2018/07/24/643-738- ... e-model-s/
https://www.energie-gedanken.ch/2017/wi ... von-tesla/
https://www.elektroauto-news.net/2017/t ... kapazitaet
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=56&t=7464


Wenn man davon aus geht das man 800 - 1500 voll laden kann ehe die Akku Kapazität einbricht entspricht das bei unserem Tesla ca. 500.000km (unser jetziges Fahrprofil 13 Jahre / Garantie 8 Jahre oder 160.000 km ).
Und bei unserem Leaf ca. 260.000km ( 21 Jahre / Garantie 8 Jahre oder 160.000 km).

In meinem Leben bekomme ich diese Autos nicht mehr verschlissen. Dafür bin ich schon zu alt.
Das sind natürlich beeindruckende Fahrleistungen, aber:

1. Solche Berichte gibt es natürlich auch über Verbrenner:

https://www.autobild.de/artikel/ford-tr ... 69853.html

999.999 km, 1. Motor, 1. Getriebe

https://www.n-tv.de/auto/E-Klasse-sieht ... 93196.html

> 1.000.000 km

Was sagt uns das?

--> Es gibt sowohl Verbrenner als auch E-Autos die sehr hohe Laufleistungen schaffen


2. Schauen wir uns doch mal den Tesla Thread an, der die "km-Bestenliste" dokumentiert:

Insgesamt 17 Autos, von denen wir die Laufleistung, sowie Austauschlaufleistungen der "DU" (= Elektromotor) und des Akkus kennen.
Bei 3 dieser Autos ist die Austauschhistorie unbekannt oder ich verstehe sie nicht.

Bleiben noch 14 Autos, über die wir genauere Informationen haben.

Bei diesen 14 Autos traten insgesamt 24 Motordefekte auf (oder wurden vorsorglich getausch). 14 noch funktionierende Motoren sind jetzt vermutlich noch in den Autos.
Die 14 Autos haben insgemant 4010486 km zurückgelegt. Um diese Laufleistung zurückzulegen mussten 38 Motoren gebaut werden (die 14 noch funktionierenden + die 24, die getauscht wurden).

Heißt durchschnittlich, schafft ein Motor eine Laufleistung von 105539 km (4010486 / 38). Diese durchschnittliche Laufleitung mag noch größer werden, je nachdem wie lange die momentan funktionierenden Motoren noch halten.

KEINES dieser Fahrzeuge hat noch den ersten Motor (nicht mal die mit 120.000 km).




Die Schlussfolgerung überlasse ich jetzt mal jedem selber ;)


(ja ich weiß, das Ganze ist nicht 100% repräsentativ, da nicht genug Daten, und da sich eher diejenigen in den Foren tummeln, die schonmal was am Auto hatten. Aber ihr seht: Auch vermeintlich robuste E-Motoren weisen bei geringer Laufleistung defekte auf.)
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag