Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 266
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Zu PHEVs noch etwas - das E-Kennzeichen sollte es nur geben, wenn garantiert wird, dass in Städten der Verbrenner nicht läuft, entweder über Geofencing, oder basierend auf der Geschwindigkeit (Verbrenner schaltet sich ab, wenn man 1 Minute unter 65 km/h fährt).
In Österreich gibts auch für einen i3 mit RageExtender kein E-Kennzeichen (bei uns grünes Kennzeichen). Und auch nur so finde ich es gerecht.
Auf kurz oder Lang werden "uns" (E-Autofahrern) die ganzen PlugIns und REVs noch viel Kopfzerbrechen bereiten, was freie Ladesäulen betrifft. Gleichstrom-Säulen sollten nur für BEVs zur Nutzung erlaubt sein.
Ioniq vFL - mit 28kWh voll Fahrspaß unterwegs :mrgreen:
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Außer dem i3 Rex und dem Outlander kann doch eh kein Plug-In DC laden. Der Outi zudem nur Chademo, das ist in Europa ja eh tot.
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Elektrivirus
read
eNico hat geschrieben: ...

In Österreich gibts auch für einen i3 mit RageExtender kein E-Kennzeichen (bei uns grünes Kennzeichen). Und auch nur so finde ich es gerecht.
Auf kurz oder Lang werden "uns" (E-Autofahrern) die ganzen PlugIns und REVs noch viel Kopfzerbrechen bereiten, was freie Ladesäulen betrifft. Gleichstrom-Säulen sollten nur für BEVs zur Nutzung erlaubt sein.
Das kann man sehen, wie man möchte. Schauen wir mal. Rein von der Definition ist ein I3 REX ein Plug in Hybrid.
Nur: "normale Plug ins" erreichen ihre Fahrleistungen auch ohne Extra Strom, ebenso ihre Reichweite. (der Verbrenner ist mindestens so stark wie der E Strang,....eher stärker)
Der REX hingegen ist ja mit seinen maximal 22 kW in Relation zur Antriebsleistung des I3 von bis zu 110 kW (kurzzeitig 150 PS) wirklich nur ein Notstromaggregat, wirklich sinnvoll fahren schaut anders aus. Er hat nicht weniger Akku als ein I3 ohne Rex, und vom Konzept her , naja, lassen wir das.

Ich denke, zu seiner Zeit, und auch in seiner jetzigen Generation/Klasse (94er Klasse) war er sinnvoll und wichtig als Argument pro I3 für Reichweitenschisser wie mich... mit immer größeren Akkus wird er objektiv obsolet, aber selbst dann wäre er das was er ist, ein Notstromaggregat.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als City-El Fahrer zum Treffen alternativer Antriebsformen im Museum Sinsheim mit Eigenbau - Campingaggregat anreisten … das waren dann auch keine EMobile mehr ;)

Naja, kann man viel zu schreiben, es ist halt so, wie es ist, über Sinn oder Unsinn von Politikern zu grübeln führt nur in die Verzweiflung

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Zum Thema Erdgas ist mir übrings heute Nacht eine Idee gekommen. (vielleicht sollte ich aber die Cognac Flasche am Regal stehen lassen...). Wir haben das Ziel kein weiteres CO2 in die Atmosphäre zu jagen. Aber nirgends steht dass wir nicht Erdgas verbrennen dürfen, das ja energetisch gesehen und auch Ökonomisch am einfachsten zu beschaffen ist. Wenn man also den Kohlenstoff aus dem Erdgas entfernt, dieses aber bei dieser Wandlung nicht als CO2 zu erlangen sondern als reinen Kohlenstoff, dann könnte man diesen doch Gefahr frei lagern. Das wäre zwar nicht Zero Emission, aber zumindest Klima-neutral, oder?
https://www.process.vogel.de/basf-gibt- ... -a-789265/

;-) SRAM

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

PV7KWp
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Zum Thema Erdgas ist mir übrings heute Nacht eine Idee gekommen. (vielleicht sollte ich aber die Cognac Flasche am Regal stehen lassen...). Wir haben das Ziel kein weiteres CO2 in die Atmosphäre zu jagen. Aber nirgends steht dass wir nicht Erdgas verbrennen dürfen, das ja energetisch gesehen und auch Ökonomisch am einfachsten zu beschaffen ist. Wenn man also den Kohlenstoff aus dem Erdgas entfernt, dieses aber bei dieser Wandlung nicht als CO2 zu erlangen sondern als reinen Kohlenstoff, dann könnte man diesen doch Gefahr frei lagern.
Ich glaube, Du träumtest vom Kværner Verfahren? Die Frage ist nur, was willst Du mit dem ganzen gelagerten Kohlenstoff anfangen?

Ich würde dafür plädieren, das Methan vor der Verbrennung mit Abwärme aus dem Abgas (beim Verbrennungsmotor vorteilhaft in der AGR-Strecke) zu reformieren.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Elektrivirus hat geschrieben: Nur: "normale Plug ins" erreichen ihre Fahrleistungen auch ohne Extra Strom,
Nö, der Ampera hat zb 150PS, aber nur 82PS Verbrenner. Beim GTE steht es 206 zu 150.
Elektrivirus hat geschrieben: Der REX hingegen ist ja mit seinen maximal 22 kW in Relation zur Antriebsleistung des I3 von bis zu 110 kW (kurzzeitig 150 PS) wirklich nur ein Notstromaggregat, wirklich sinnvoll fahren schaut anders aus.
Die Leistung vom RE hat mit der abrufbaren Motorleistung erstmal nichts zu tun, der RE stoppt oder verlangsamt lediglich das sinken des Akkustandes.
Diese simple Sache übersteigt aber leider das Vorstellungsvermögen von vielen hier.
Elektrivirus hat geschrieben: Er hat nicht weniger Akku als ein I3 ohne Rex, und vom Konzept her , naja, lassen wir das.
Ein Elektroauto mit Plan B ohne Reichweitenangst - eine absolut coole Sache.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
PV7KWp hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben: Zum Thema Erdgas ist mir übrings heute Nacht eine Idee gekommen. (vielleicht sollte ich aber die Cognac Flasche am Regal stehen lassen...). Wir haben das Ziel kein weiteres CO2 in die Atmosphäre zu jagen. Aber nirgends steht dass wir nicht Erdgas verbrennen dürfen, das ja energetisch gesehen und auch Ökonomisch am einfachsten zu beschaffen ist. Wenn man also den Kohlenstoff aus dem Erdgas entfernt, dieses aber bei dieser Wandlung nicht als CO2 zu erlangen sondern als reinen Kohlenstoff, dann könnte man diesen doch Gefahr frei lagern.
Ich glaube, Du träumtest vom Kværner Verfahren?
Sieht so aus. Und das sieht gut aus.
Die Frage ist nur, was willst Du mit dem ganzen gelagerten Kohlenstoff anfangen?
Man muss nicht Probleme künstlich aus den Haaren saugen... :lol: :roll:

Mach Dich mal schlau über die Verwendung von Kohlenstoff/Koks. Du wirst staunen :lol:
Ich würde dafür plädieren, das Methan vor der Verbrennung mit Abwärme aus dem Abgas (beim Verbrennungsmotor vorteilhaft in der AGR-Strecke) zu reformieren.
???
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Afrolicious
  • Beiträge: 75
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:13
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Sagt mal, gibt es hier auch noch was zum Thema TCO Verbrenner vs. EV oder nur noch Off-Topic? :D

Ich habe mal durchgerechnet, dass es mich mit 1000€ Reparaturkosten pro Jahr und 10 Litern Verbrauch auf 100km immer noch 100€ pro Monat weniger kostet, meinen alten Mercedes weiter zu fahren, als auf ein EV umzusteigen. :(

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3056 Mal
read
Ein altes Auto weiter fahren ist immer das billigste, bis der auseinander fällt. Ein Umstieg auf EV immer nur wenn ein Fahrzeugwechsel ansteht Sinnvoll. Wer immer gebraucht kauft kann das jetzt auch machen. Wer alten Wagen weiter fahren vergleicht mit einem Neuwagen ohne die schon abgeschriebenen Werte mit zu berechnen wird falsch liegen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

PV7KWp
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:06
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Alex1 hat geschrieben: Mach Dich mal schlau über die Verwendung von Kohlenstoff/Koks.
Klar gibt es da Verwendung, aber die anfallenden Menge dürfte den Bedarf bei weitem übersteigen!?

???
Eine (teilweise) Dampfreformierung des Methans in einem durch den Abgasstrom geheizten Ni-Katalystor, bevor es zur Verbrennung gelangt. Wird imho kaum gemacht?
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag