Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Immernoch kein Beispiel ohne massive Förderung?

@Taxi-Stromer wenigstens bei der Akkugröße sind wir uns einig.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

joe.rg
  • Beiträge: 195
  • Registriert: Sa 9. Jun 2018, 22:45
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Hier ist nochmal ein Artikel über einen Taxiunternehmer aus Hildesheim, der umsteigen wollte, aber an dem Gesetz gescheitert ist:
https://www.hildesheimer-allgemeine.de/ ... laubt.html

Taxiunternehmen sehen das Potential der Elektroautos als Taxi, auch ohne Förderungen. Schaut man mal über den Tellerrand, sieht man in vielen Städten Elektroautos als Taxi rumfahren. Städte wie London und Städte in China machen das seit Jahren und es gibt keine negativen Begleiterscheinungen. Geld verdienen die sogar auch noch. :-)
Oder schaut mal auf Autovermietungen die nur E-Autos anbieten. Die laufen gut!
Zuletzt geändert von joe.rg am Sa 27. Apr 2019, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
Das neue Buch: 101 Dinge, die man über E-Autos wissen muss -> ISBN: 9783956130700

Ioniq / Kona - Nur noch elektrisch unterwegs. Kein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor mehr in Haushalt.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Pfalz-Markus
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Di 30. Mai 2017, 21:28
  • Wohnort: Vorderpfalz
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
joe.rg hat geschrieben: Hier ist nochmal ein Artikel über einen Taxiunternehmer aus Hildesheim, der umsteigen wollte, aber an dem Gesetz gescheitert ist:
https://www.hildesheimer-allgemeine.de/ ... laubt.html

Taxiunternehmen sehen das Potential der Elektroautos als Taxi, auch ohne Förderungen. Schaut man mal über den Tellerrand, sieht man in vielen Städten Elektroautos als Taxi rumfahren. Städte wie London und Städte in China machen das seit Jahren und es gibt keine negativen Begleiterscheinungen. Geld verdienen die sogar auch noch. :-)
Oder schaut mal auf Autovermietungen die nur E-Autos anbieten. Die laufen gut!
Es scheint also in unserem Land nicht gleiches Recht für alle zu geben. Denn in Darmstadt stand ich kürzlich an der Ladestation direkt neben einem elektrotaxi... die Stadt lässt sich für das private Engagement des Unternehmers sogar feiern..

https://www.obm-zeitung.de/blog/erstes- ... tadt-1071/

https://www.echo-online.de/lokales/darm ... t_19967566

Geht doch...!
Tesla Model S 75D Juni 2017 - Sep 2019
Model 3 LR RWD Mai 2019
Sixt BMW I3 April 18 - April 19
VW E-Golf Mai 2020

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2198
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 392 Mal
read
Würde mich nicht wundern, wenn das wieder ein niedersächsisches Problem wäre... das wird alles erst gehen, wenn VW soweit ist und es fordert.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Pfalz-Markus
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Di 30. Mai 2017, 21:28
  • Wohnort: Vorderpfalz
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
benwei hat geschrieben: Würde mich nicht wundern, wenn das wieder ein niedersächsisches Problem wäre... das wird alles erst gehen, wenn VW soweit ist und es fordert.
Ich hab es erst auf den 2. Blick gesehen : der Hildesheim Artikel ist wohl aus 2017. sogenannter „Schnee von gestern“ denke ich also ...
Tesla Model S 75D Juni 2017 - Sep 2019
Model 3 LR RWD Mai 2019
Sixt BMW I3 April 18 - April 19
VW E-Golf Mai 2020

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
kiter hat geschrieben: Immernoch kein Beispiel ohne massive Förderung?
@Taxi-Stromer wenigstens bei der Akkugröße sind wir uns einig.
Bitte zuerst ein Bißchen genauer lesen und dann erst posten:
ich habe *nirgends* geschrieben daß mein zweiter Leaf, der 30kWh Acenta, gefördert worden ist!
:P
Die aktuelle Förderung beträgt für Firmen in Österreich außerdem nur noch € 1.500,- netto!
https://www.umweltfoerderung.at/betrieb ... -2020.html

Bzgl. Akkugröße:
da besteht aber wohl ein klitzekleiner Unterschied zwischen einem Privaten mit einer durchschnittlichen täglichen Fahrleistung von weit unter 100 Kilometern, und einem gewerblichen Nutzer mit einer tagtäglichen Fahrleistung von weit *über* 100 Kilometern (in selteneren Fällen auch mal über 300 Kilometern!), nicht wahr?
:old:
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 127.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 31.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 3.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Hast du eine schnelladestation taxistromer?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Nö, die wäre ja teurer als das gesamte Fahrzeug! :lol:

Den 24er habe ich zwei Jahre lang jede Nacht mit 3,7kW geladen, das ging problemlos und jeden Morgen war er vollgeladen! :)
Auf weiteren Strecken musste ich an einen Schnelllader um wieder zurück zu kommen. Die waren vor 3 Jahren halt noch nicht so dicht gesät wie heutzutage, es ging aber auch....
Anfang 2018 habe ich den Bordlader des 24er dann auf 6,6kW umgerüstet und gleichzeitig eine 6,5kW Ladestation für Anschluß an eine rote CEE16A gekauft, beides zusammen kostete > € 3.000,- netto.
https://www.ebay.de/itm/FIAT-500e-LEAF- ... SwN6JZAIlt
Damit braucht der 24er zu Hause jetzt nur noch ~ 3,5 Std. von Null auf Voll! :thumb:
Der 30er Acenta hat den 6,6kW Lader schon serienmäßig.... :)
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 127.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 31.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 3.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Das wenn es steuerausfälle beim Sprit gibt wird der Staat sicher die irgentwo anders wiederholen und da wir ja eh zuviel Autos in Deutschland haben wird auch bestimmt wieder beim Auto angesetzt. Also eine milchmädchen Rechnung ist das nicht. Die Steuern die der Staat beim Strom zur Zeit bekommt sind 2cent pro kWh das sind etwa 7 Prozent. Plus MwSt. Beim Sprit sind das Faktoren mehr.

https://www.avd.de/kraftstoff/staatlich ... offkosten/
https://www.focus.de/immobilien/energie ... 26829.html

Von 1,55 Euro für Benzin gehen rund 90,7 Cent an den Staat.

Von 1,36 Euro für Diesel gehen rund 69,36 Cent an den Staat.

Von 0,29 Euro für Strom gehen rund 6,67 Cent an den Staat.
Ich sprach von Steuern und Abgaben. Und zwar pro kWh. Und die sind bei Strom eben etwa doppelt so hoch wie beim Sprit. Durch beliebige Umbenennung der Variablen kann man natürlich beliebige verfälschende Resultate bekommen. Oder wolltest Du etwa einen Liter Sprit mit einer kWh vergleichen? :lol: :roll: :wand:

Dass 80 % der Energie beim Sprit durch die altertümliche Technologie verloren gehen, darf doch wohl kein Argument pro Verpester sein?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
SRAM hat geschrieben: Das ist schon richtig. Aber die Umsatzrate der natürlichen Photosynthese ist nicht konstant:

Bild

Gerade die Pflanzen in unseren Breiten wachsen deutlich schneller (und binden damit CO2 aus der Atmosphäre) wenn die CO2 Konzentration ansteigt. Das ist bei zumindest teilweisem Verbleib gebundenen CO2s in den Böden (Bildung von Humus, Torf etc.) ein selbstregelnder Prozess, der den Anstieg des CO2 begrenzt. In Erdzeitaltern, in denen die CO2 Konzentration sehr viel höher war wie heutzutage, hat genau dieser Prozess zur Entstehung der jetzigen Lagerstätten an fossilen Energierohstoffen geführt. Es gibt keinen Grund anzunehmen, daß dies nicht genauso ablaufen sollte.

Gruß SRAM
Das ist leider Augenwischerei. CO2 kann nur dann das Pflanzenwachstum beschleunigen, wenn es ein Mangelstoff ist. Hat Justus v. Liebig vor langer Zeit schon bewiesen. Ohne intensive Düngung passiert da gar nichts. Im Gegenteil, die Pflanzen schließen ihre Spaltöffnungen, weil sie nicht genug Mineralien oder andere Mangelstoffe haben, um Biomasse aufzubauen.

Ein gerne gehörtes Mächen ist auch das mit dem Humus. Der wandelt sich über kurz oder lang zu 100 % wieder in CO2 um. Es gibt also praktisch keinen Naturboden, der wirklich Dicke aufbaut. Die einzige Ausnahme sind Moore. Alle anderen Naturflächen bauen nichts auf.

Du hast also nur die bekannten Nebelkerzen der Öl- und Kohlemafia wiedergekäut.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag