Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Ich würde die Kostenberechung den Taxiunternehmen überlassen. Diese haben Jahre lange Erfahrungen. Wenn die E-Taxen günstiger sind und das Unternehmen MEHR GEWINN erwirtschaften kann spricht sich das ruckzuck rum.
In der Folge für alle im Verkehr sichtbar fahren dann in 6-12 Monaten viele Etaxen.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Warum willst du das man nicht rechnet? Warum sollte man das anderen überlassen?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@kub0815 weil du keine Ahnung von den Reparaturkosten den speziellen Taxirabatten im Einkauf und den Fahrzeiten hast :)
Es macht einfach Null Sinn weil sogut wie alle Eingangsgößen für den speziellen Fall Taxi fehlen. Deshalb spreche ich mit den Taxifahrern direkt warum die kein Etaxi fahren.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Odanez
  • Beiträge: 4084
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: könnte man die berechnung mal verlinken?
hier viewtopic.php?f=45&t=36782&start=800#p972975
kiter hat geschrieben:deshalb spreche ich mit den Taxifahrern direkt warum die kein Etaxi fahren.
was weiß denn der Fahrer von der Wirtschaftlichkeit seines Unternehmens? Das soll das Unternehmen selber machen. Es ist halt so, dass viele Taxiunternehmen lieber Autos in der Flotte haben, die kurze als auch lange Strecken bewältigen können, falls nötig, weshalb viele noch nicht über E-Autos nachdenken. Die, bei denen der Einsatz z.B. nur innerstädtisch ist, dürfte das Ergebnis ziemlich klar sein.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Odanez die Fahrer wissen alles :) Ein Taxiunternemer denkt an nichts anderes als den GEWINN GEWINN und nochmals GEWINN. Ist der mit einem E-auto größer wird dieses umgehend gekauft bzw. bestellt das ist seine Hauptaufgabe.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Odanez
  • Beiträge: 4084
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
ja und jetzt bitte tu dir den Gefallen und clicke auf den Link zu Barthis Post. Hast du scheinbar immer noch nicht gemacht. Ich muss die Gründe warum immer noch so viele Diesel und Hybridtaxis rumfahren nicht noch mal zum x-ten mal wiederholen, steht ja alles in meinen vorigen Posts, aber das stempelst du ja als irrelevant ab, richtig?
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@Odanez ja mache ich :). Mir reicht als ENDERGEBNIS das Straßen Taxibild.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Odanez
  • Beiträge: 4084
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Dir ist echt nicht zu helfen - ich kann zu jedem hin gehen und eine Berechnung auf den Tisch legen, warum eine bestimmte Anschaffung wirtschaftlicher ist als eine andere - dieser kauft dann doch was anderes - Gründe könnten millionen sein, entweder gefällt nicht, falsche farbe, zu langsam, zu umständlich, oder vertraut mir einfach nicht... etc. Und auch die, die die Berechnung nicht einmal kennen kaufen auch was anderes. Dann gibt es die, die die Berechnung kennen und auch das wirtschaftlichere wollen, dann aber feststellen, dass erst in einem Jahr geliefert wird. Muss also auf die Alternative zurückgreifen. Kapisch?
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Hi zu der Kalkulation mir kommen die 17 kwh recht wenig vor. In einem Taxi läuft doch ständig die klima oder die Heizung, da würde ich eher mit mehr rechnen 25kwh z.b. demgegenüber würde ich auch nicht die 30cent rechnen sondern weniger. Ich denke das man als grossverbraucher da was raussholen kann. -> 25cent mit 8l kann man schon eine E-Klasse laufen lassen. -> Model S oder X

Was noch fehlt ist eine oder zwei Schnelladesäulen wo man das Taxi nachladen kann. z.b. nach einer Fahrt zum Flughafen ca. 100km einfach bei uns. Die Wallbox wo man den grossteil der Flotte nachts lädt ist dadurch nicht obsolet. Das sind bestimmt >50.000 Euro die es zu investieren gilt.

Wie schon geschrieben ist zuverlässigkeit und eine schnelle reparatur (Service) pflicht. Die Reparaturkosten würde ich erst mal gleich zum Verbrenner ansetzen es geht weniger kaputt das was kaputt geht ist aber warscheinlich teuerer.

https://www.adac.de/_mmm/pdf/E-AutosVer ... 260562.pdf geht leider nur bis 30.000km

Was auch problematisch ist sind die Autos. Zu einem VW Transporter der mal eine Familie zum Flughafen in 100km entfernung fährt was soll man da nehmen der Nissan hat nur 40kwh akkus und muss erst mal am Flughafen nachgeladen werden um zurückzukommen. Unpraktisch kostet mehrzeit beim Fahrer.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Odanez
  • Beiträge: 4084
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Hi zu der Kalkulation mir kommen die 17 kwh recht wenig vor. In einem Taxi läuft doch ständig die klima oder die Heizung, da würde ich eher mit mehr rechnen 25kwh z.b. demgegenüber würde ich auch nicht die 30cent rechnen sondern weniger. Ich denke das man als grossverbraucher da was raussholen kann. -> 25cent mit 8l kann man schon eine E-Klasse laufen lassen. -> Model S oder X

Was noch fehlt ist eine oder zwei Schnelladesäulen wo man das Taxi nachladen kann. z.b. nach einer Fahrt zum Flughafen ca. 100km einfach bei uns. Die Wallbox wo man den grossteil der Flotte nachts lädt ist dadurch nicht obsolet. Das sind bestimmt >50.000 Euro die es zu investieren gilt.

Wie schon geschrieben ist zuverlässigkeit und eine schnelle reparatur (Service) pflicht. Die Reparaturkosten würde ich erst mal gleich zum Verbrenner ansetzen es geht weniger kaputt das was kaputt geht ist aber warscheinlich teuerer.

https://www.adac.de/_mmm/pdf/E-AutosVer ... 260562.pdf geht leider nur bis 30.000km

Was auch problematisch ist sind die Autos. Zu einem VW Transporter der mal eine Familie zum Flughafen in 100km entfernung fährt was soll man da nehmen der Nissan hat nur 40kwh akkus und muss erst mal am Flughafen nachgeladen werden um zurückzukommen. Unpraktisch kostet mehrzeit beim Fahrer.
Nehmen wir an das Taxi wird hauptsächlich in der Stadt benutzt (denn für weitere fahrten werden wohl nur wenige Taxiunternehmen auch E-Autos einsetzen), dann sollte so ein Verbrauch schon in etwa hinkommen, kommt natürlich auf das einzelne Modell an, mal mehr, mal weniger, aber was ein Taxiunternehmen wirklich an Stromkosten zum laden hat, ist auch die Frage, da kann es auch teurer als 30c/kWh kommen, wenn man einen unpassenden Tarif hat, aber wenn man kostengünstige Schnelllader benutzt, sollte der Verdienstausfall während einer Ladung auch mit einbezogen werden, falls diese nicht z.B. in der Mittagspause eh geschieht. Das mit den Reparaturkosten kann auch so stimmen, jedoch streut das stark, und man kann nur schwer genauere Aussagen treffen, z.B. wird ein Leaf sehr günstig wegkommen, und ein Tesla, wenn Reparaturen selbst und nicht über Kulanz gezahlt werden schnell teuer.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag