Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
blueberlin
    Beiträge: 20
    Registriert: So 2. Dez 2018, 16:55
    Wohnort: Falkensee

folder Do 6. Dez 2018, 16:28

Guten Tag,

Nun beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit E-Fahrzeugen und möchte nun wenigstens eins unserer Autos durch ein E-Fahrzeug ersetzen. Ich bin ein Mensch, der gerne vorrher Wissen möchte welsche Kosten auf ihn zukommen, deswegen habe ich eine Rechnung gemacht und komme zu ein sehr negativen Ergebniss was das Thema E-Fahrzeuge angeht, nun frag ich mich ob ich da irgendwas vergessen habe oder ob es wirklich so ist und man ein E-Auto nicht kauft weil es billiger ist sondern wirklich nur weil man glaubt weniger damit die Umwelt zu schädigen.

Hier mal MEINE Rechnung, die Verbrauchswerte habe ich mir von Spritmonitor.de geholt, das sind die Werte die die Mitglieder dort im Durchnitt haben, wie mein Persönlicher Verbrauch aussehen würde kann ich natürlich nicht sagen, aber denke noch schlechter da meine Frau extrem viele Kurzstrecken fährt.

Ich habe ein Ford Focus und ein Nissan Leaf verglichen, ich weiss nicht ob man diese Fahrzeuge vergleichen kann, aber wenn ich kein E-Auto kaufen würde dann würde ich bei Ford bleiben, meine Eltern & Großeltern hatten immer Ford und ich war die letzten Jahre immer sehr zufrieden mit Ford und haben jetzt aktuell auch noch zwei Ford im Bestand, naja und ein Mercedes^^ der wurde aber nur gekauft weil der mehr Gimmigs hatte als ein Ford Mondeo ;)
Kosten.png
Jetzte Frage ich mich natürlich ob meine Rechnung so stimmen kann, diese Werte die ich dort einsetze sind eben nur Werte die ich schätze, die Benzinkosten & Stromkosten habe ich unsere aktuellen Werte genommen die wir hier so Zahlen.

Wartungskosten hab ich nur vom Autohaus genommen, bei Nissan meinten Sie so knapp 200€ pro Inspektion und bei unseren Ford waren wir immer so bei 250-300€.
Versicherung hab ich unseren Aktuellen Beitrag für den Zweitwagen genommen, ob ein Elektro Auto vielleicht Günstiger ist in der Versicherung konnte uns der Verkäufer im Autohaus nicht sagen, war jetzt aber noch nicht beim Versicherungsmakler.

Würde mal gerne eure Meinung dazu hören, habe die ganzen Kosten jetzt auf 10 Jahre laufzeit gerechnet, bei 10.000km im Jahr Fahrleistung und war etwas geschockt, obwohl ich mit 10 Jahren Laufzeit schon echt hoch angesetzt habe, in der regel hab ich Autos nie länger als 2-3 Jahre weil sie mich dann langweilen, aber meine Frau ist da genügsamer deswegen hab ich mal die Hoffnung das das Fahrzeug wirklich solange hält und Sie damit auch Fahren will.
Hundai Kona Elektro Premium: Bild 204PS Motor. In Ceramic Blue bestellt am 08.12.2018 Lieferung voraussichtlich Dezember 2019
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
harlem24
    Beiträge: 5028
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 16:40

Normalerweise sollten die Wartungen beim Leaf deutlich weniger kosten. Mehr als eine Stunde und der Innenraumfilter sollten nicht anfallen, also max. 150€.
Und 250€ pro Jahresinspektion kommt mir beim Verbrenner extrem günstig vor, spätestens wenn nach 50000km die Bremsbelege hin sind, kommt man nicht mit unter 400€ aus, so war es bei meinen Verbrennern und aktuell bei dem Ford von meinem Vater.
De Wallbox muss auch keine fast 2000€ kosten, das locker für die Hälfte ohne Abstriche,
Und 35ct, ich denke mal für den Hausstrom, kommt mir auch ziemlich teuer vor. Ich habe hier 25ct Ökostrom.
Von daher hast Du sehr pessimistisch gerechnet.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Odanez
    Beiträge: 1714
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 16:42

35c/kWh? Noch beim Grundversorger? Das ist sehr hoch

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1426
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 6 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 16:50

Beim Verbrenner keine Kosten für Reparaturen in 100.000km das hatte ich noch nie. Bei meinem letzten Ford fingen die ersten Reparaturen auf dem Weg vom Autohaus nach Hause an. Abholung eines Neuwagens und nasse Füße nach der ersten Pfütze. Danach lief beim ersten Regen der Wagen voll bis zwei mal alle Fenster Dichtungen getauscht waren. War ein Ford Fiasko oder wie das Ding heißt und der Name wohl Programm.
Dagegen ist selbst ein Renault außerordentlich zuverlässige Technik.

mfG
Michael

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Benutzeravatar
    SRAM
    Beiträge: 1174
    Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 16:53

Was hab ich vergessen ?
Verzinsung des Differenzbetrages bei Anschaffung.

Gruß SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Odanez
    Beiträge: 1714
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 16:56

SRAM hat geschrieben:
Was hab ich vergessen ?
Verzinsung des Differenzbetrages bei Anschaffung.

Gruß SRAM
kommt dann bei 2% Zinsen auf 200EUR/Jahr

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
AgV8DdmU
    Beiträge: 773
    Registriert: Sa 18. Nov 2017, 23:59
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Do 6. Dez 2018, 17:04

Nur 16kWh/100km Verbrauch?
Bei Kurzstrecken haut die Heizung und das Vorwärmen im Winter richtig rein. Und dann noch die Ladeverluste von 10-20% - da würde ich eher mit 20kWh/100km kalkulieren.

Strompreis ist zu hoch angesetzt. Viele Strombieter haben auch gute Nachttarife für E-Autos mit <24ct/kWh im Angebot. Sogar Naturstrom bietet Ökostrom mit 29,5ct/kWh an...
Ansonsten beim Einkaufen (Aldi, Lidl, Kaufland, Ikea,...) immer die kostenlosen Ladestellen nutzen.

Benzinpreis mit 1,40€/ltr ist auch sehr wenig, oder? Diesen Preis habe ich sehr lange nicht mehr gesehen :)

Versicherung wäre ich mir nicht sicher, ob das wirklich gleich bleibt. Bei mir wird es teurer…

Wallbox, Typ2-Ladekabel und Installation ist mit 2.000 Euro meiner Meinung passend kalkuliert. Als Laie muss man einfach was vernünftig montieren lassen.

Bremsen können beim E-Auto auch wegen Nichtbenutzung weggammeln. Fahrwerk, Radlager und sonstiges sind bei beiden Fahrzeugen gleich fehleranfällig. Evtl. ist Nissan bei den Ersatzteilpreisen teurer als Ford...?
Wartungskosten sind immer ein kleines Glückspiel... da erwarte ich jetzt keine signifikanten Änderungen.

Ach ja, beim TÜV braucht es keine AU mehr... spart auch 30-40Euro alle 2 Jahre.
Zuletzt geändert von AgV8DdmU am Do 6. Dez 2018, 17:11, insgesamt 2-mal geändert.
Rettet das Internet: https://xkcd.com/386/

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Benutzeravatar
    HubertB
    Beiträge: 2848
    Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
    Wohnort: Deutschland, 50829 Köln
    Website

folder Do 6. Dez 2018, 17:08

Bein Leaf wurde zu wenig Herstellerrabatt abgezogen, die 2000€ werden vom Nettopreis abgezogen.

Trotzdem bleibt das Elektroauto für viele Anwendungsprofile noch teurer.
Die Differenz ist allerdings inzwischen deutlich geschrumpft, was für mich heißt es ist machbar.

Interessant wird die Rechnung bei Firmenwagen, wenn ab 1.1. die 0,5 % Regelung greift.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Benutzeravatar
    Datenknecht
    Beiträge: 177
    Registriert: Do 19. Mär 2015, 14:40
    Wohnort: südl. Weinviertel

folder Do 6. Dez 2018, 17:10

Wartungskosten in 10 Jahren bei einem Verbrenner mit nur 2.500 €???? Davon träumt jeder.
z.B. Service bei meinem Passat jährlich zwischen 250-350 € (mit eigenem Öl), heuer waren es 900 € da z.B. auch Bremsen erneuert wurden (Baujahr 2012).
Weiters benötigten meine Verbrenner binnen 10 Jahren einmal einen neuen Auspuff, usw. usf.

Wartungskosten unseres Mercedes B-Electric Drive:
Baujahr 2015
2016 1. Service 48€
2017 2. Service 148€
2018 3. Service 106€ (inkl. Pickerl [in D der TÜV])
Die laufenden Kosten sind derzeit unschlagbar, was die Zeit bringt wird man sehen.

Eure PKW-Steuer hätten wir in Ö gerne. Ein Verbrennungsmotor mit der Kraft des B-ED würde bei 500€/a liegen, beim B-ED ersparen wir uns diese zur Gänze.
B-ED

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

menu
Benutzeravatar

folder Do 6. Dez 2018, 17:45

Die oben genannten Anpassungen solltest Du vornehmen. Ansonsten ist Deine Rechnung nicht komplett falsch.

Mit 10.000 km im Jahr (und 100.000 km gesamt) wird es nicht möglich sein, mit einem der momentan erhältlichen Elektrofahrzeuge günstiger zu kommen als mit einem vergleichbaren Verbrenner. Ab 20.000 km kommt man bei manchen Fahrzeugen und unter manchen Konstellationen in Regionen, dass es ähnlich viel kostet. Fairerweise sollte man dann aber auch mit einem Diesel rechnen, weil dieser ab einer bestimmten Anzahl an Kilometern günstiger ist als ein Benziner.

Besonders günstig wird ein Elektroauto dann, wenn Du viel fährst, und Deinen eigenen PV-Strom nutzen kannst und die Anlage aus den letzten Jahren ist; diesen Strom muss man dann nur mit etwa EUR 0,12 pro kWh ansetzen.

Hast Du bei Deiner Zahl für "Anschaffung" mit dem Listenpreis oder mit dem Preis nach Rabatt gerechnet? Man sollte letzteres tun.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag